Gastbeitrag von Jens Kügler

Franchise: Auch ein Konzept für digitale Geschäftsideen!

Vorteil Franchise - auch für Digital-Gründer: Immer mehr Gründer aus der digitalen Welt erkennen die Chance und vermarkten ihre Geschäftsidee über Netzwerke. Damit ermöglichen sie ihren Franchisenehmern eine Selbstständigkeit unter bekanntem Namen und mit geringem finanziellem Risiko.
Franchise: Auch ein Konzept für digitale Geschäftsideen!
Freitag, 4. Juli 2014Vonds-Team

Genießt Franchising noch zurecht den Ruf, hauptsächlich für Einzelhändler und Ladengeschäfte, Fastfood oder Fitness-Studios infrage zu kommen? Nein, denn längst steigt die Zahl der Digitalagenturen, E-Commerce- und Software-Unternehmen, die Franchise-Netze aufbauen, um flächendeckend präsent zu sein, neue Märkte zu erschließen und Kunden vor Ort betreuen zu lassen. Wer seine eigene digitale Geschäftsidee umsetzen möchte, erreicht mit einem Netz aus regionalen Franchise-Partnern eine wesentlich schnellere Marktdurchdringung und muss sich im Idealfall gar nicht mehr um den Verkauf kümmern.

Die Franchise-Nehmer sichern sich den regionalen Markt als Partner unter dem Dach der idealerweise bereits etablierten nationalen, oftmals auch internationalen Marke des Franchise-Gebers. Sie machen sich die Vorteile des Franchising zunutze, die auch für webbasierte Start-ups gelten. Seien es Buchhaltung, Rechnungsstellung, Lohnabrechnung oder überregionale Werbung und Großkundenakquisition durch die Zentrale. Oder die bereits fertig entwickelten Standard-Produkte oder Templates, die von den Partnern nach den Wünschen ihrer lokalen Kunden individualisiert werden. Solche Leistungen durch die Franchise-Zentrale ermöglichen es, dass sich die Netzwerkpartner vor Ort auf ihr Kerngeschäft fokussieren können: die Betreuung der Kunden.

Ein Pool an Geschäftsideen

Längst bieten die „Gelben Seiten“ der Franchisewelt auch im Digitalbereich Inspiration für Startups. Die führende Plattform Franchiseportal listet in ihrer Kategorie Direktvertrieb & Online-Shop eine ganze Reihe von Systemen auf, deren Initiatoren Franchise-Partner oder Lizenznehmer suchen. Sie reichen von Internet-Agenturen über digitale Werbeplattformen mit gemeinsamer App und Systemen zur Online-Planung und Möblierung von Büroeinrichtungen bis hin zu Portalen für regionale Werbung.

Ein Beispiel für die intelligente Verknüpfung elektronischer Technologien und dem Vertriebsmodell Franchising ist das Unternehmen city-map. Mit Muster-Templates, einem eigenen CMS-System und laufender Suchmaschinen-Optimierung bietet es preiswerte Homepage-Lösungen für kleine und mittelständische Firmen mit vornehmlich regionaler Kundschaft. Kernprodukt sind lokale virtuelle Marktplätze, geordnet nach Branchen und Schlagwörtern, und verknüpft mit digitalen Landkarten. Die Franchise-Partner pflegen in erster Linie ihre lokalen Marktplätze und gewinnen dafür Kunden. Darüber hinaus bieten sie den Kunden das komplette Leistungsspektrum samt Homepage an. Weitere Unternehmen wie etwa Ishopinshop bieten Marktplatz-Lösungen, für welche die Partner vor Ort nicht nur den Verkauf übernehmen. Vielmehr entwickeln sie auch die Ideen wie etwa Plattformen zur Handwerker- oder Fachhändler-Suche in ihrer Stadt. Dabei machen sich die Partner die Tatsache zunutze, dass kleine Händler und Dienstleister vor Ort zwar online verkaufen und präsent sein möchten, den Aufwand eines eigenen Shops oder einer Website mit regelmäßiger Suchmaschinenoptimierung aber kaum stemmen können.

E-Commerce mit Mehrwert

Neben digitalen Marktplätzen vertreibt eine Reihe an Unternehmen auch schlüsselfertige Online-Shops über Franchise- oder Lizenz-Partner. Teilweise steckt sogar weit mehr als nur die reine C-Commerce-Plattform dahinter. Ein Beispiel: Wer sich mit einem Online-Shop selbstständig machen oder als Händler ein zweites Standbein aufbauen möchte, erwirbt bei den Partnern des Unternehmens Lizenzo komplett eingerichtete Shops mit Zugriff auf bereits bestehende Warengruppen. Zu diesen Warengruppen zählen unter anderem Wohnen und Lifestyle, Spielzeug sowie Uhren und Schmuck. Das Besondere: es handelt sich ausschließlich um Dropshipping-Produkte. Lizenzo ordert sie zentral von den Anbietern und lässt sie versenden. Die Shopbetreiber können damit ohne Lager- und Versandkosten und ohne Kapitalbindung ihr klassisches Händler-Sortiment erweitern. Beispiele wie diese verdeutlichen, dass Franchise-Unternehmen die Lücke zwischen der virtuellen Welt und den realen Shopping-Malls und Ladengeschäften schließen können. Vor allem aber, dass das klassische Franchising mehr Potenzial für Geschäfts- Und Zukunftsideen bietet als gemeinhin angenommen wird.

Passend zum Thema: Franchise, (auch) ein Modell für Start-ups?

Zur Person
Jens Kügler, arbeitet als freier Publizist unter anderem für FranchisePORTAL, den führenden Franchise-Online-Marktplatz im deutschsprachigen Raum.

Foto: blackboard with franchise word cloud from Shutterstock