Kurzmitteilungen Campanda expandiert auf die britische Insel (und mehr)

In den Kurzmitteilungen gibt es regelmäßig aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Neuigkeiten deswegen aber nicht. Heute geht es um Campanda, Zencap, Visual Meta und Homejoy. Der Online-Mietmarktplatz Campanda beispielsweise expandiert auf die die britische Insel.
Campanda expandiert auf die britische Insel (und mehr)

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten ein. Leider können wir nicht alle Neuigkeiten in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In den “Kurzmitteilungen” gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Neuigkeiten deswegen aber nicht.

Campanda expandiert auf die britische Insel

Camper: Der im vergangenen Jahr von Gründer Chris Möller gestartete Online-Mietmarktplatz Campanda für Wohnmobile wächst: Neben Deutschland, den USA, Frankreich, Österreich und der Schweiz wird Campanda nun auch in Großbritannien aktiv. Zum Start des britischen Marktplatzes stehen eigenen Angaben nach 680 Wohnmobile im Vereinigten Königreich und 120 in Irland zur Buchung bereit. Mit der Expansion vergrößert sich die Flotte von mietbaren Freizeitfahrzeugen auf über 20.000 in 31 Ländern weltweit. Campanda hat seinen Sitz in Berlin.

Zencap vergibt Darlehen in Spanien

Olé olé: Der Rocket Ableger Zencap startete erst vor wenigen Wochen. Zencap versteht sich als Kreditmarktplatz und vergibt daher Darlehen an Mittelständler. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin wird von Christian Grobe und Matthias Knecht geführt. Bereits zum Start ließ man verlauten, man wolle rasch expandieren. Nun ist es soweit: Zencap tritt in den spanischen Markt ein. „Durch seine besonderen Gegebenheiten, ist der spanische Markt für Zencap wie geschaffen. Denn nirgends in Europa hat der Mittelstand einen so hohen Anteil an der Wertschöpfung des Landes. Diese Gruppe ist somit das Rückgrat der Wirtschaft. Allerdings spiegelt sich dies nicht im Zugang zu Krediten wider. Mit unserer Dienstleistung wollen wir daher eine Alternative zu traditionellen Finanzierungen bieten“, begründet Grobe diesen Schritt.

Visual Meta expandiert nach Asien und Südamerika

Neue Märkte: Die 2009 durch Robert M. Maier und Johannes Schaback gegründetete Visual Meta GmbH, Betreiber der Shopping-Plattformen LadenZeile und ShopAlike, expandiert nun nach Asien und Südamerika . Damit ist Visual Meta jetzt in insgesamt 19 Ländern aktiv. Das Konzept der jeweiligen Shopping-Plattformen basiert auf einer Meta-Suchmaschine, mit deren Hilfe die Nutzer ein Produkt gezielt suchen oder einfach durch die verschiedenen Kategorien stöbern können. Vor drei Jahren hatte Axel Springer die Mehrheit der Anteile an der Visual Meta GmbH erworben.

Homejoy startet offiziell in Deutschland

Sauber: Das 2012 im Silicon Valley gegründete Unternehmen Homejoy – eine Buchungsplattform für Reinigungskräfte – ist nun auch offiziell in Deutschland verfügbar. Das Unternehmen um Gründerin Adory Cheung war gerade erst in London vor Anker gegangen. Homejoy, mit immerhin 38 Millionen Dollar von namenhaften Investoren wie Google Ventures, Redpoint Ventures und Max Levchin ausgestattet, will nun den deutschen Markt erobern. Über das Portal können Kunden Reinigungskräfte buchen. Aktuell ist der Service zunächst in Berlin verfügbar, in den kommenden Wochen soll das Produkt in weiteren deutschen Großstädten verfügbar sein. Der Kampf um die lukrativsten Putzfrauenvermittler geht damit in eine neue Runde, denn neben Homejoy sind auf dem hiesigen Markt bereits CleanAgents, Helpling sowie Book a Tiger unterwegs.

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Foto: Famous Tower Bridge in the evening, London, England from Shutterstock

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.