Justin Keirath von TransformYourBody “Grundlagenwissen ist ein enorm wichtiger Teil des Produkts”

Gründer Justin Keirath bietet Sportlern in der Anfangsphase sowie Fortgeschrittenen mit TransformYourBody ein Tool an, womit sich die Wunschfigur dauerhaft gehalten werden soll. Im Gründerinterview mit deutsche Start-ups spricht der Gründer über die Themen Wissen, Training und Ernährung auf dem Weg zum Beachbody.
“Grundlagenwissen ist ein enorm wichtiger Teil des Produkts”

Der Sommer ist da, aber die richtige Figur für Bikini und Badehose noch nicht. Die Mischung aus
Ernährungsumstellung, Sport und Disziplin kann jetzt für nachhaltige und langfristige Erfolge sorgen. Seit April bietet Gründer Justin Keirath Sportlern in der Anfangsphase sowie Fortgeschrittenen mit TransformYourBody ein Tool an, womit sich die Wunschfigur dauerhaft gehalten werden soll. Im Gründer-Kurzinterview mit deutsche Start-ups spricht der Gründer über die Themen Wissen, Training und Ernährung auf dem Weg zum Beachbody.

Welche Idee steckt hinter Ihrem Start-up?
Hinter TransformYourBody steht die Idee, ein ganzheitliches Produkt anzubieten, das Kundinnen und Kunden die Möglichkeit gibt, Ihren Körper so zu verändern wie sie es sich vorstellen.

Das Produkt besteht aus drei Teilen: Wissen, Training und Ernährung.

Wir haben einen komprimierten Ratgeber verfasst, der den Nutzern das Grundlagenwissen über die Ernährung und das Training vermittelt. Dies dient als Fundament und ist für mich ein enorm wichtiger Teil des Produkts. TYB bietet seinen Kunden aufeinander aufbauende Trainingspläne, die regelmäßig neue Reize setzen sowie individuelle Ernährungspläne für eine effektive und dennoch leckere und abwechslungsreiche Ernährung.

Die Idee dahinter ist, alle Komponenten für jedermann leicht verständlich und leicht zugänglich in einer hohen Qualität zur Verfügung zu stellen.

Wie sehr bzw. in welchen Punkten hat sich ihr Konzept von der ersten Idee bis zur Gründung verändert?
In der Entwicklung selbst bin ich von der ersten Idee kaum bis gar nicht abgewichen. Es gab eine kleine Veränderung im Ernährungsbereich. Dort habe ich nachträglich noch einen „Schieberegler“ zur Verstellung der Zutatenmenge integriert, um die Ernährungsplanerstellung noch individueller gestalten zu können.

Während des Prozesses der Entwicklung sind mir natürlich zahlreiche Ideen gekommen, wie man das Produkt noch erweitern kann. Diese werden nach und nach auch integriert, aber mir war es wichtig, dass das Grundkonzept vom Anfang umgesetzt wird und wir zwischendurch nicht zu viel ändern, damit wir uns nicht in Entwicklungsprozessen verheddern.

Wer sind Ihre Mitbewerber und wie grenzen Sie sich von ihnen ab?
Es gibt am Markt eine ganze Reihe von Fitness-Produkten (z.B. 10 Weeks BodyChange oder Das 10 Wochen Programm), die einem Trainings- und Ernährungspläne für das persönliche Ziel anbieten. Letztlich hat mir aber ein Produkt gefehlt, das alle Komponenten vereint, Raum für Individualität lässt und erschwinglich ist.

In TransformYourBody steckt viel Herzblut und Qualität. Mit jener Qualität, einem ganzheitlichen Konzept, engagiertem Support und durch eine faire Preispolitik möchten wir uns von anderen Produkten auf diesem Markt abheben.

Was ist der entscheidendste Faktor, damit Ihr Start-up den Durchbruch schafft?
Dabei spielen mehrere Faktoren eine wichtige Rolle: Die Kombination aus der oben genannten Qualität, der Leidenschaft und der Individualität sind für den Erfolg entscheidend.

Ich bin davon überzeugt, dass sich ein qualitativ hochwertiges Produkt am Markt durchsetzen wird. Dafür stecke ich täglich viel Arbeit und Leidenschaft in die weitere Entwicklung, die Vermarktung und vor allem auch in die Kundenbindung.

Wie wollen Sie Geld verdienen und wann schreiben sie schwarze Zahlen?
Um TransformYourBody nutzen zu können, benötigt man einen Zugang. Dieser kostet aktuell einmalig 59 Euro und beinhaltet auch zukünftige Neuerungen der Inhalte. Nach dem Kauf erhält man einen Login und damit den Zugriff auf die Trainingspläne, Ernährungspläne und Ratgeber. Die Pläne sind zunächst auf ein gewisses Kontingent beschränkt, es besteht aber die Möglichkeit, ein Upgrade zu erwerben, mit dem weitere Trainings- und Ernährungspläne erstellt werden können.

Schwarze Zahlen möchten ich gerne nach einem Jahr nach Produktstart, also im nächsten Jahr um diese Zeit, schreiben.

Welche Märkte wollen Sie mittel- und langfristig erobern?
Aktuell gibt es keine Gedanken hinsichtlich einer Expansion ins Ausland. Mir ist erst einmal wichtig, dass das Produkt in Deutschland Fuß fasst und weiter an Qualität gewinnt. Sollte sich TransformYourBody aber entsprechend entwickeln, sodass eine Expansion Sinn machen würde, bin ich dem grundsätzlich nicht abgeneigt.

Welche Meilensteine wollen Sie in den kommenden zwölf Monaten auf jeden Fall erreichen?
Das Ziel für die nächsten 12 Monate liegt in der Vermarktung und Etablierung des Produktes am Markt. Mir ist bewusst, dass dieser stark umkämpft ist und es eine Vielzahl an Fitnessprodukten gibt. Dennoch sehe ich gute Chancen, TransformYourBody innerhalb der nächsten 12 Monate als Marke in der Fitnessbranche zu etablieren, daraus resultierend neue Kunden zu gewinnen und in einem Jahr schwarze Zahlen zu schreiben.

Zur Person:
Justin Keirath begann bereits früh, sich für das Thema SEO zu interessieren. Später wechselte er vom SEO- und Affiliate-Bereich in die Tätigkeit als Jungunternehmer. Der Wunsch nach einem Portal, das Trainings- und Ernährungspläne sowie informative Ratgeber rund um den Fettabbau und Muskelaufbau liefert, legte den Grundstein für die Gründung von TransformYourBody (TYB). Da es kein Angebot gab, das Keiraths Vorstellungen entsprach, realisierte er seine Idee im Jahr 2014 selbst.

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.