5 neue Deals CheckMyBus übernimmt Fernbusse.de (und mehr Exits)

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um CheckMyBus, Webtrekk, PageStrip, RapidMiner und Foodpanda. CheckMyBus etwa übernimmt seinen Mitbewerber Fernbusse.de. Beide Plattformen bleiben dabei jedoch erhalten.
CheckMyBus übernimmt Fernbusse.de (und mehr Exits)

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

CheckMyBus übernimmt Fernbusse.de

Zukauf: CheckMyBus übernimmt den Mitbewerber Fernbusse.de, der Anfang des vergangenen Jahres gegründet wurde. Durch die Übernahme soll “auf europäischer Ebene eine der reichweitenstärksten Fernbus-Vergleichs-Plattformen” entstehen, teilen die Unternehmen mit. Fernbusse.de und CheckMyBus bleiben dabei als eigenständige Marke erhalten. Marc Hofmann vom Fernbusse.de-Betreiber dialogbetrieb tritt nun in die CheckMyBus-Geschäftsführung ein und übernimmt dabei die kaufmännische Leitung, insbesondere Marketing und Vertrieb. “Wir freuen uns, dass Fernbusse.de, eine der im noch jungen deutschen Fernbus-Markt erfolgreichsten Fernbus-Suchmaschinen, die CheckMyBus-Plattform verstärkt. So können wir künftig noch schneller wachsen”, sagt Heinz Raufer, Mitgründer von CheckMyBus.

Webtrekk stockt Anteil an AdClear auf

Aufstockung: Das Analytics-Unternehmen Webtrekk, das gerade 25 Millionen Euro einsammelte, nutzt das frische Kapital für einen Zukauf bei AdClear. Wie die Kollegen vom Springer-Start-up-Magazin Gründerszene aus dem Gesellschafterkreis erfahren haben, ist Webtrekk nun mit 75 % an AdClear beteiligt. “Die Leadinvestoren, Dr. Steiner Digital Beteiligungsgesellschaft mbH & Co.KG und die KfW, sowie beteiligte Business Angel verkauften ihre Anteile. Das AdClear-Management, Dimitrios Haratsis und Jan Krogmann, verbleibt im Gesellschafterkreis”, heißt es weiter.

Alice Interactive sammelt Kapital ein

Frisches Kapital: Michael und Gabriel Grabner, die vier Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner, Alfred Luger, Christian Kaar und René Giretzlehner sowie Bernhard Lehner (unter anderem Runtastic, wikifolio und 123people) beteiligen sich am Wiener Startup Alice Interactive. Im Zuge des Seed-Investments fließt ein sechsstelliger Betrag in das Unternehmen. Das Start-up rund um Gründer Marcel Schnellinger entwickelt “eine Digital Publishing-Lösung, mit der jede Art von Publikation extrem einfach und zeitsparend digital gestaltet und über de facto alle existierenden digitalen Kanäle verbreitet werden kann”. Das Produkt PageStrip soll in wenigen Wochen an den Start gehen.

RapidMiner übernimmt Radoop

Einkauf: Die Datenanalyse-Firma RapidMiner (mit Sitz in Dortmund uns Boston) übernimmt das Big-Data-Start-up Radoop. Mit der Übernahme will das Unternehmen seine “Möglichkeiten im Bereich der Datenanalyse vergrößern”. RapidMiner ist nach eigenen Angaben “anerkannter Marktführer für Advanced und Predictive Analytics”. “Die Kombination unserer Software versetzt uns in die einzigartige Lage, Vorteile aus den Synergien zu ziehen, die zwischen Hadoop und Advanced Analytics bestehen”, sagt Ingo Mierswa, Mitbegründer von RapidMiner. ” Mit der Akquise Radoops stellen wir Business- und IT-Unternehmen ein umfangreiches und kostengünstiges Predictive Analytics-Paket zur Verfügung, das mit seiner einfachen Handhabung und vielen neuen Funktionen überzeugt.”

Foodpanda übernimmt Delivery Club

Verstärkung: Foodpanda, der Lieferdienstvermittler aus dem Hause Rocket Internet, übernimmt den russischen Mitbewerber Delivery Club. “Delivery Club, which will continue operating under its own brand, was founded in 2009, shortly before foodpanda, and is available in 18 Russian cities”, berichtet TechCrunch. Foodpanda ist seit 2012 aktiv – vor allem in Schwellenländern.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Foto: euro bills from Shutterstock