Start-up-Radar: pijajo

Das Berliner Start-up pijajo (www.pijajo.com), das sich derzeit in der geschlossenen Beta befindet, tritt an, um Messe- und Promotionagenturen mit ihrem Personal zu vernetzen – und zwar “auf neue Weise”. “Die gesamte Buchung, […]
Start-up-Radar: pijajo

Das Berliner Start-up pijajo (www.pijajo.com), das sich derzeit in der geschlossenen Beta befindet, tritt an, um Messe- und Promotionagenturen mit ihrem Personal zu vernetzen – und zwar “auf neue Weise”. “Die gesamte Buchung, Organisation und Abrechnung der Jobs funktioniert künftig mit wenigen Klicks auf nur einer Website und bringt eine Zeitersparnis von circa 80 %”, verspricht das Start-up.

Im Rahmen des ProFIT-Programms flossen zuletzt 385.000 Euro in die Jungfirma, die zuvor schon Exist-Gelder einsammelte. Bereits im Februar dieses Jahres folgte die offizielle Gründung des Start-ups.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Aktuelle Meldungen

Alle