Forgif.me und 11 andere Websites zum Spaß-Haben

Nee, noch nicht direkt Weihnachten, aber der Beginn der Karnevalszeit am 11. 11. und noch mehr Halloween scharren im Vorgarten praktisch schon mit den Hufen. Diese Tatsache und ein Start-up, das eigentlich gar […]
Forgif.me und 11 andere Websites zum Spaß-Haben

Nee, noch nicht direkt Weihnachten, aber der Beginn der Karnevalszeit am 11. 11. und noch mehr Halloween scharren im Vorgarten praktisch schon mit den Hufen. Diese Tatsache und ein Start-up, das eigentlich gar keins ist, sind Anlass für diesen Artikel. Wir stellen forgif.me (www.forgif.me) vor – und 11 andere Websites, auf denen man prima ein bisschen kostbare Zeit vertrödeln kann.

Alle drei Gründer von forgif.me kennt man sonst aus anderen Zusammenhängen: Eray Basar, Sascha Gehlich und Sebastian Deutsch trifft man im Team der App-Schmiede 9elements. Deutsch und Basar sind bei Salon.io dabei, das deutsche-startups.de im Artikel Ansprechende Portfolio-Websites und Landingpages per Drag and Drop mit Salon.io erstellen vorgestellt hat.

Etwa im September 2012 haben die beiden in Kooperation mit Sascha Gehlich von Filshmedia forgif.me mal eben “in einem Wochenende runtergecodet”, so Deutsch. Ihr größte inhaltliche oder logistische Herausforderung bestand dann auch darin, “unter Alkoholeinfluss zu programmieren.”

Auf die Frage nach der Motivation zu diesem Projekt kam schlicht ein Link zu einem Beitrag auf forgif.me, dessen Titel lautet ‘gotta go my people need me‘. Iss klar – es bestand eindeutig Bedarf nach einer Site wie forgif.me…

Das Alleinstellungsmerkmal von forgif.me ist laut Deutsch eindeutig und augenzwinkernd selbstbewusst: “Wir sind die lustigsten.” Aber die Macher selbst wundern sich am meisten, dass die Site inzwischen fast 50.000 Views monatlich bei einer durchschnittlichen Verweildauer von knapp 5 Minuten hat.

Seehr pragmatische Gründe ;-) allerdings bewogen forgif.me, demnächst auch eine iOS-App zu launchen. Deutsch: “Alle Entwickler von 9elements deideln pro Tag ebenfalls im Schnitt 5 Minuten auf forgif.me rum. Bei einem Tagessatz von 750 € macht das:

15 Entwicker * 5 Minuten * 365 Tage im Jahr = 27.375 Minuten = 19 Tage = 14.250 €, die mir als Gründer von 9elements in der Kasse fehlen.

Deshalb auch die Mobile App, dann können die Jungs die gifs in der Bahn und auf der Toilette checken.” (Anm. d. Red.: 365 Arbeitstage im Jahr?! Das sind verdammt harte Bedingungen, unter denen die Jungs bei 9elements arbeiten müssen. Da würd’ ich doch mal die Gewerkschaft einschalten.)

Demächst soll Werbung ein bisschen Geld in die Kasse spülen, schließlich müssen die Biere für das nächste Site-Projekt finanziert werden. “Aber nur coole Werbung – wir suchen Werbepartner, die mit uns lustige gifs und Videos erstellen, die ins Konzept passen.” Na ja, momentan werben ebay, Themeforest oder Oxfam mit schnöden Bannern auf der Plattform – so lustig oder cool ist diese Werbung ja nun gerad’ nicht. Die Umsetzung des Werbekonzepts ist also unbedingt noch ausbaufähig…

Und hier sind 11 weitere Zeitvertrödel-Sites aus dem Netz. (Anm. d. Red.: Wir übernehmen keine Verantwortung für die zukünftige Produktivität in den Unternehmen unserer Leser.)

Die besten 100

Alles, was das prokrastinierende Hirn begehrt, findet sich in dieser riesigen Sammlung. Von animierten Gifs über verrückte Erfindungen, abgefahrene Frisuren, mehr oder weniger witzigen T-Shirt-Sprüchen, Lebensmittel-Schnitzereien bis hin natürlich zu coolen Werbespots ist hier alles zu finden, sortiert in unzählige Kategorien.

D.C.s – Mysteriöses und Fun

Witze, lustige (na ja…) Sprüche, Zitate, Videos… Mysteriöse Geschichten und Mythen, Videos und Ghostcams, Optische Tricks und Illusionen. Wenn einem so gar nichts mehr einfällt für Facebook, dann hat man hier ein reich bestücktes Fundbüro. ;-)

Graphitti-Blog

Dieses herrliche Blog, das per Grafiken kleine menschliche Schwächen visualisierend auf die Schippe nimmt, gab es übrigens schon lange, bevor Infografiken im Netz zum Hype wurden. Muss ja auch mal gesagt werden.

Und oft, oft, oft fühlt man sich tüchtig an sich selbst erinnert und ertappt. Ja ja, so ist das, wenn man sich genauen Beobachtern stellt ;-)

Isnichwahr.de

Kommt von der Aufmachung ziemlich 90-er daher und die Witzles sind oft auch geht so, aber den Humor des einen oder anderen trifft’s ja immer. Pics, Videos, lustige Sounds und Textwitze – alles vertreten hier für die, die sonst nichts zu lachen haben.

Kollegen aus der Hölle

Tja, Familie und Kollegen kann man sich nicht immer aussuchen… Viele sehr schöne Beispiele, die einen dahingehend beruhigen, dass es anderen offensichtlich noch viel ärger geht als einem selbst.

Kunden aus der Hölle

Geschichten, die das Leben (fast) jeden Designers, Entwicklers, Texters, Dienstleisters schreibt. Hier ein bisschen stöbern, denken ‘Oha, da geht’s mir ja noch gut’ – und schon ist man den eigenen Kunden gegenüber wieder für ein Weilchen geduldiger.

Neue Rheinpresse

Ein wie ein klassisches Newsmedium aufgemachtes Satire-Blog mit oft wirklich großartigen Artikeln. Schon mehr als einmal hab ich im Social Web erlebt, dass ein hysterischer Aufschrei durch die Netzgemeinde ging, wenn mal wieder einer der Artikel versehentlich ernst genommen wurde. Aber hey, eine separate Unterseite – aufzufinden im Footer -verrät’s: “Das hier ist Satire! Alles. Ohne Ausnahme. Alles ist erfunden und erlogen, nichts stimmt.”

PhotoshopTroll

Sehr tolles und witziges Blog eines professionellen Photoshoplers. Leser kommen mit Bildbearbeitungsproblemen auf ihn zu und er hilft – auf manchmal zugegeben ungewöhnliche Art, immer aber ziiieeemlich lustig…

Der Postillon

Ein wundervolles Satireblog, dessen ‘Newsticker’ allein schon einen regelmäßigen Blick wert ist, so fantastisch sind die Wortspielereien. Aber auch ansonsten werden hier so virtuos satirisch die Ressorts klassischer Newsmedien bedient, dass der Postillon eigentlich zur täglichen Pflichtlektüre gehören sollte.

PsDisasters

Die ersten 3 Buchstaben der URL: ‘PSD’ stehen für die Endung von Photoshop-Dateien. Und genau darum geht es in diesem Blog: Photoshop-Desaster. Die übrigens vor allem von Werbeprofis fabriziert werden. Und den regelmäßigen Beiträgen nach zu urteilen gar nicht so selten. Beruhigt ja auch irgendwie, dass auch die Erbsprofis manchmal prima Patzer abliefern. Und wie!

Und hey, manchmal sind die Photoshop-Fails gar nicht so leicht zu erkennen. So manches Mal hilft mir nur die Beschreibung auf die Sprünge oder bei den Quizfragen die auflösenden Kommentare. Hat man den Patzer aber einmal entdeckt, sieht man nichts anderes mehr.

ToonPool

Gar nicht nur lustig, sondern oft mit durchaus künstlerischem Anspruch, aber für Cartoon-Fans sicher ein Muss: “toonpool ist die weltgrößte Community für Cartoons und Karikaturen mit 177.469 Zeichnungen von 2.858 Künstlern aus 120 Ländern.”

Haben unsere geschätzten Leser noch mehr solch schöner Fundstellen auf Tasche? Wir alle würden uns über weitere findenswerte Zeitvertröderlis in den Kommentaren mächtig freuen.

Elke Fleing aus Hamburg liefert Texte aller Art, redaktionellen Content und Kommunikations-Konzepte. Sie gibt Seminare, hält Vorträge und coacht Unternehmen. Bei deutsche-startups.de widmet sie sich vor allem Themen und Tools, die der Erfolgs-Maximierung von Unternehmen dienen.