8 neue Deals: zalando, mytaxi, roombeats, mysportgroup, CupoNation, Depop, Jetlore, Foodpanda, Janamesa

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser […]
8 neue Deals: zalando, mytaxi, roombeats, mysportgroup, CupoNation, Depop, Jetlore, Foodpanda, Janamesa

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform. Heute geht es um zalando, mytaxi, roombeats, mysportgroup, CupoNation, Depop, Jetlore und Foodpanda.

Rocket Internet steigt bei zalando aus

Ausstieg und Einstieg: Der Berliner Inkubator Rocket Internet überträgt seine Anteile am Online-Shop zalando (www.zalando.de) an die Rocket-Gesellschafter Kinnevik, European Founders Found (EFF) und Access Industries. “Damit hält Kinnevik nun 37 % der Anteile an der Zalando GmbH direkt und ist somit auch offiziell größter Gesellschafter des Berliner E-Commerce Unternehmens”, teilt die Jungfirma mit. Gleichzeitig wird Modeunternehmer Anders Holch Povlsen neuer Gesellschafter von zalando. Povlsen, der auch am Online-Versender Asos beteiligt ist, übernimmt 10 % der Unternehmensanteile. Diese stammen von den Gesellschaftern EFF, Holtzbrinck und Tengelmann. Der EFF, der Samwer-Brüder, ist weiter mit 18 % an zalando beteiligt.

myTaxi sammelt Millionensumme ein

Frisches Kapital: myTaxi (www.mytaxi.net) sammelt abermals Kapital ein.Nach Auskunft des Unternehmen haben – wie das WSJ berichtet – Daimler Mobility Services und T-Venture, der Risikokapitalgeber der Deutschen Telekom AG, erneut in die Jungfirma investiert – von einen zweistelligen Millionenbetrag ist die Rede. Erst Anfang des vergangenen Jahres sammelte myTaxi 10 Millionen Euro ein. Ein Großteil des frischen Kapitals soll in Mytaxi Delivery fließen. Mit dem neuen Produkt des Start-ups können Händler künftig “verkaufte Waren innerhalb einer Stunde oder zu einem festgelegten Wunschtermin an die Kunden ausliefern lassen -per Taxi”. Das Zauberwort der Stunde heißt somit bei myTaxi Same Day Delivery.

roombeats sammelt Kapital ein

Finanzspritze: Creathor Venture und High-Tech Gründerfonds investieren in roombeats (www.roombeats.com). Seit einigen Monaten treiben der ehemalige Jamba-, studiVZ- und myHammer-Chef Markus Berger-de León und Florian Beba roombeats voran. Das gemeinsame Projekt des Duos, das bereits von Digital Pioneers unterstützt wird, läuft unter dem Motto “Machen Sie jedes Bild zum interaktiven Schaufenster”. Rund 500.000 Euro fließt nun in roombeats. Das Startup tritt mit dem Ziel an, “führender Anbieter für bildbasiertes Content- und Affilate Marketing zu werden”. “Wir möchten Nutzern dabei helfen, sich ihre spontanen durch Bilder angeregten Kaufwünsche schnell und einfach erfüllen zu können. Den Absendern von Produktbildern und Botschaften, also vor allem Herstellern und Onlineshops, bieten wir mit Roombeats die richtigen Tools, um dieses Bedürfnis ihrer Zielgruppe zu befriedigen und ihnen langes Suchen zu ersparen”, sagt Berger-de León.

mysportgroup sammelt 5 Millionen ein

Millionensegen: Die Altgesellschafter Cipio Partners, Grazia, IBB, Nauta Capital und XAnge Private Equity investieren weitere 5 Millionen Euro in mysportgroup (www.mysportgroup.de), zu der der Shoppingclub mysportbrands (www.mysportbrands.de) und der Sport-Shop mysportworld (www.mysportworld.de) gehören. Bereits im Sommer des vergangenen Jahres hatten die Geldgeber 13,5 Millionen Euro in das Start-up gepumpt. “Auch der Gründer des Unternehmens, Albert Schwarzmeier, hat vor kurzem seine Beteiligung weiter aufgestockt”, teilt das Unternehmen mit. Gleichzeitig verlässt Schwarzmeier aber das Start-up und heuert bei HitFox ad2games an. Schwarzmeiers Nachfolger wird Nicola Szekely, der bereits seit Anfang des Jahres bei mysportgroup wirkt.

Holtzbrinck investiert in CupoNation und Co.

Investment-Trio: Holtzbrinck Ventures (auch an ds beteiligt) scharrt mehrere neue Start-ups um sich – wie unter anderem Exciting Commerce-Macher Jochen Krisch entdeckte. Neu im Portfolio von Holtzbrinck sind der US-E-Mail-Marketing-Dienstleister Jetlore (www.jetlore.com), der britische App-Flohmarkt Depop (www.depop.com) und CupoNation (www.cuponation.com), eine Online-Gutschein-Plattform aus dem Hause Rocket Internet.

Foodpanda übernimmt Janamesa

Übernahme: Foodpanda (www.foodpanda.com), der Lieferdienstvermittler aus dem Hause Rocket Internet, schluckt in Brasilien, wo das Start-up mit seiner Marke hellofood unterwegs ist, seinen Mitbewerber Janamesa. Für die foodpanda/HelloFood-Gruppe ist dies bereits die dritte Übernahme – nach Singapore-Dine (Singapur) und Ételvitel KFT (Ungarn). “This takeover, and the fact that we are doubling our user base, means a fundamental strengthening of our position in the Brazilian market. The benefits are obvious: More users and a greater range of restaurants will drive both orders and revenue. For customers, the order on HelloFood remains simple, fast and convenient”, sagt Emerson Calegaretti, Co-CEO von HelloFood Brazil.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor