Kurzmitteilungen: wooga, Taxi.de, Target, Kowalzik, degewo, pitchfreunde

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten ein. Leider können wir nicht alle Neuigkeiten in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In den “Kurzmitteilungen” gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger […]
Kurzmitteilungen: wooga, Taxi.de, Target, Kowalzik, degewo, pitchfreunde

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten ein. Leider können wir nicht alle Neuigkeiten in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In den “Kurzmitteilungen” gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Neuigkeiten deswegen aber nicht. Heute geht es um wooga, Taxi.de, Target, Kowalzik, degewo und pitchfreunde.

wooga geht unter die Publisher

Kehrtwende: Die profitable Spieleschmiede wooga (www.wooga.com) schwenkt -mal wieder – massiv um. Noch vor zwei Jahren wollte Gründer Jens Begemann nichts von Publishermodellen wissen, künftig tritt wooga selbst als Publisher auf. Begemann nimmt es sportlich und verweist auf das bekannte Zitat von Ex-Bundeskanzler Konrad Adenauer: “Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern”. Zu den Fakten: Zum Start des Publishermodells, bei dem sich wooga um Marketing, Support und Lokalisierung kümmert, arbeitet die Berliner Spieleschmiede mit Tactile Entertainment zusammen. Konkret geht es um das Jump an Run-Spiel Airheads Jump, welches im September erscheinen soll. Wooga will auf diesem Weg seine 50 Millionen Nutzer nutzen, um ausgewählte Fremdspiele zu unterstützen. Konkurrenz zu Hitfox und Popmog will wooga aber nicht sein. Daneben kündigte wooga den Start von Jelly Splash an. Das Spiel, dass intern schon äußerst intensiv getestet wurde, kommt Mitte August auf den Markt – zunächst für iPhone und iPad. Schnell hinterher aber auch für Android und Facebook.

Taxi.de startet Netzwerk für Taxifahrer

Netzwerk: Das Hamburger Start-up Taxi.de (www.taxi.de), hervorgegangen aus TaxiButton, vermittelt bekanntlich Taxis per Knopfdruck. Im Gegensatz zu Konkurrenten ist Taxi.de aber kostenlos – siehe auch “Taxi.de fordert myTaxi heraus“. Nun startet das Start-up mit MapTalk ein Netzwerk für Taxifahrer. “Die neue Funktion erlaubt den Fahrern nun in Gruppen miteinander via Anruf, Kurznachricht oder Push-to-Talk zu kommunizieren”, teilt das Unternehmen mit. “Wir sind den Anfragen vieler Unternehmer gefolgt, die entweder ihre Zentrale nicht ständig besetzt haben oder direkt aus dem Fahrzeug vermitteln. Diese haben nun die Möglichkeit, in einem geschlossenen System die Kollegen mit Status zu sehen und mit ihnen Kontakt mittels Push-to-Talk, Textnachrichten oder Direktanruf aufzunehmen. Die große Nachfrage erlaubt uns, das System zu einem sehr günstigen Kurs anzubieten. Zudem können sich freie Fahrer mit ihren Kollegen verbinden”, sagt Geschäftsführer Alex von Brandenstein.

Kowalzik dockt bei Target Partners an

Zuwachs: Der ehemaligee tyntec-Macher Michael Kowalzik wird neuer Venture Partner bei Target Partners. In seiner neuen Funktion soll er sich “auf Start-ups aus stark wachsenden Technologie-Sektoren” kümmern. “Mit Michael Kowalzik bauen wir unser Venture Partner-Programm weiter aus. Er verfügt über umfassende unternehmerische Erfahrungen und ist in der Technologiebranche hervorragend vernetzt“, sagt Kurt Müller, Partner bei Target Partners. “Ich freue mich darauf, Target Partners dabei zu unterstützen, ein Netzwerk zu interessanten Unternehmen aus der Informations- und Kommunikationstechnik auszubauen. Ich möchte dazu beitragen, vielversprechende Investitionsmöglichkeiten in dieser spannenden Branche zu finden und zu verwirklichen”, sagt Kowalzik.

degewo-Gründerpreis: Ein Jahr mietfrei

Jetzt bewerben: Zum vierten Mal werden beim degewo-Gründerpreis besondere Geschäftsidee gesucht. Den Gewinnern winken ein Jahr mietfreie Gewerberäume in den Berliner Bezirken Charlottenburg, Wedding oder Marzahn. Gleichzeitig erhalten die Preisträger individuelle Beratung und Förderung von Experten für ein Jahr. Auch weitere Teilnehmer erhalten ein kostenloses Beratungspaket. Die Jury aus IHK, Handelsverband und Wirtschaft prämiert die drei innovativsten, außergewöhnlichsten und originellsten Ideen. Teilnehmen können sowohl Personen, die sich noch in der Gründungsphase befinden, als auch alle, die bereits die ersten Schritte hinter sich haben.

pitchfreunde suchen mobile Geschäftsmodelle

Jetzt bewerben: Am 2. September suchen die pitchfreunde in Berlin zum ersten Mal coole und spannende mobile Geschäftsmodelle. Gründer aus dem Segment Mobile Business können ihre Ideen und Apps drei Minuten lang live vor Berlins Mobiler-Szene präsentieren. Und damit nicht genug: pitchfreunde sorgt nach dem Mobile Pitch Event dafür, dass die Videos der Pitcher im Netz Verbreitung finden – auf YouTube, auf der Plattform moobilux und bei deutsche-startups.de. Wir unterstützen die pitchfreunde als Medienpartner. Hervorgegangen sind die pitchfreunde aus dem Format B-mobile, welches sieben Durchläufe erlebte. Weitere wichtige Veranstaltungen für Gründer und Netzmenschen gibt es in unserem Veranstaltungskalender.

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.