Start-up-Radar: eflear

In Berlin entsteht derzeit eflear (www.eflear.com). Grob gesagt geht es dabei um Antiquitätenverkauf. Das Start-up, das im beim Accelerator-Programms von Springer mitmacht, beschreibt sich selbst so: “Ein Online-Marktplatz für Antik- und Vintage-Möbel, mit […]
Start-up-Radar: eflear

In Berlin entsteht derzeit eflear (www.eflear.com). Grob gesagt geht es dabei um Antiquitätenverkauf. Das Start-up, das im beim Accelerator-Programms von Springer mitmacht, beschreibt sich selbst so: “Ein Online-Marktplatz für Antik- und Vintage-Möbel, mit der Möglichkeit Suchaufträge an ausgewählte Händler zu schicken”. Der Start ist für den Sommer geplant. Hübsch schwammig formuliert.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar