Turnierlive hilft Veranstaltern bei der Durchführung von Sportturnieren

Kleine Sportturniere organisiert man vielleicht noch auf Zetteln oder mit einer Excel-Tabelle: Die Anzahl der Mannschaften, Gruppen und Spielplätze ist überschaubar, die Wahrscheinlichkeit einer Fehl- oder Doppelbelegung relativ gering. Wer bei der Verwaltung […]
Turnierlive hilft Veranstaltern bei der Durchführung von Sportturnieren

Screenshot der Startseite von TURNIERlive

Kleine Sportturniere organisiert man vielleicht noch auf Zetteln oder mit einer Excel-Tabelle: Die Anzahl der Mannschaften, Gruppen und Spielplätze ist überschaubar, die Wahrscheinlichkeit einer Fehl- oder Doppelbelegung relativ gering. Wer bei der Verwaltung keine Lust mehr auf die Zettelwirtschaft hat oder Turniere mit einer Vielzahl an Mannschaften veranstalten möchte, könnte TURNIERlive aus Köln (www.turnierlive.com/de) interessant finden.

Die browserbasierte Software TURNIERlive, die alle Informationen in der Cloud speichert, bietet sowohl für kleine wie auch große Veranstalter Werkzeuge an, die die Planung, Verwaltung und Durchführung von Sportturnieren vereinfachen. Als Zielgruppe nennt das Team Sportvereine, Hobbymannschaften, Eventagenturen oder auch Unternehmen, die zum Teambuilding ein Turnier veranstalten möchten. Die webbasierte Oberfläche ist über verschiedene Geräte erreichbar, neben Desktop-Rechnern und Notebooks werden auch Tablet PCs und Smartphones unterstützt. Eine iOS-App ist gerade in Arbeit, andere mobile Plattformen sollen später folgen.

Kontrollcenter und Funktionen

Das Kontrollcenter ist der Dreh- und Angelpunkt der Software: Dort finden sich Produkt-Neuigkeiten, die Benutzerverwaltung zum Anlegen von Mitarbeitern und natürlich die Turnierverwaltung. Nach Eingabe der nötigen Daten für ein neues Turnier erstellt TURNIERlive automatisch Spielpläne und überprüft, ob noch Informationen fehlen. Diese editiert der Veranstalter und nimmt auf Wunsch auch Veränderungen am Spielplan vor. Sollte es dabei zu Kollisionen wie gleichzeitige Spiele einer Mannschaft oder die Doppelbelegung eines Platzes kommen, macht die Software darauf aufmerksam.

Um die früher genutzten Papierausdrucke von Tabellen und Spielständen sowie Lautsprecheransagen zu vermeiden, bietet TURNIERlive eine Multimonitor-Funktion, mit der eine Live-Anzeige von Tabellen und Zwischenständen auf verschiedenen Ausgabegeräten ermöglicht wird. Nach Festlegung eines solchen Monitors erzeugt die Software einen Online-Link, der über einen Bildschirm, Tablet PC oder einen Projektor angezeigt wird. So ist es möglich, verschiedene Ausgaben für verschiedene Geräte zu erzeugen – aktuell ist darüber hinaus eine mobile Ansicht für Smartphones hinzugekommen, damit Besucher sich auch ohne öffentliche Monitore auf dem Laufenden halten lassen können. Obwohl der Workflow prinzipiell digital ausgelegt ist, bietet eine integrierte Druckfunktion den Ausdruck von Spielpläne und automatisch erstellten Spielberichtsbögen. Eine Demoversion des Dienstes ist online verfügbar.

Die Finanzierung der BKT-Media GbR wird seit der Gründung im November 2012 durch Bootstrapping realisiert. Das Gründer-Team, das aus den Geschäftsführern Simon Bernhofen, Jan Klaffke und Johannes Terhürne besteht, testete seine Web-App Anfang 2013 bei lokalen Turnieren in Köln, bevor im März der endgültige Startpfiff ertönte. Als Ziele der Firma nennt Terhürne ein nachhaltiges Wachstum sowie den Break-Even im Jahr 2014.

Warum es kein Freemium-Modell gibt

“Unser Dienst positioniert sich als Premium­Service, sowohl in Bezug auf Funktionen als auch in Bezug auf Design und Service. TURNIERlive ist deshalb als zahlungspflichtiger Dienst konzipiert. Bewusst wurde auf ein “Freemium“­-Tarifmodell verzichtet, stattdessen bietet TURNIERlive die Möglichkeit eigene Werbebanner, zum Beispiel lokaler Vereinssponsoren, in die Live­Anzeige einzubinden. Auf diese Weise lässt sich durch den Turnierveranstalter der Einsatz der Software schnell refinanzieren”, erklärt Terhürne abschließend. Den Kunden stehen drei verschiedene Tarife zur Verfügung, die nicht als Abos konzipiert sind, sondern automatisch auslaufen und für einen Monat oder ein Jahr abgeschlossen werden.

Software-as-a-Service vs. Installation auf dem Rechner

Neben TURNIERlive gibt es mehrere Turnierverwaltungen im Freeware- und kommerziellen Bereich, darunter “Turnier-Aktuell”(www.turnier-aktuell.de), “Turnierplaner und Ligaverwaltung” und “Turnier”(www.olysoft.de), die durchweg auf dem eigenen Rechner installiert werden. TURNIERlive möchte sich durch seine einfache Bedienung und das Multimonitor-Feature absetzen, letztgenannte Funktion bietet “Turnier Aktuell” allerdings auch an.

TURNIERlive setzt auf einen digitalen Workflow und konzentriert alle nötigen Werkzeuge zur Turnierverwaltung an einem Ort: im Browser. Dadurch müssen sich Kunden nicht mit lokalen Installationen herumschlagen, erleben die Software immer auf dem aktuellen Stand und haben über mobile Geräte von überall her Zugriff. Die einfache Anzeige turnier-relevanter Informationen auf verschiedenen Ausgabegeräten ist clever, wenngleich sie einen ständigen Internetzugang erfordert.

Kommt beruflich aus den Bereichen der Mediengestaltung und der Betreuung demenziell erkrankter Menschen. Seit Ende 2012 ist er freier Journalist mit dem Schwerpunkt Start-ups, interessiert sich aber auch für E-Reading und Open Source.