Lesenswert: Netzpolitik, Vamos, E-Food, Flinja, New York

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform: Netzpolitik Berliner SPD und CDU entdecken Netzpolitik als Thema Die Berliner Regierungsfraktionen SPD und CDU entdecken die Netzpolitik als wählerwirksames Thema für sich. Die SPD […]

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform:

Netzpolitik
Berliner SPD und CDU entdecken Netzpolitik als Thema
Die Berliner Regierungsfraktionen SPD und CDU entdecken die Netzpolitik als wählerwirksames Thema für sich. Die SPD stellt bei ihrem Parteitag am (heutigen) Samstag einen Leitantrag “Partizipation und digitale Teilhabe in der Sozialen Stadt” (PDF-Datei) zur Abstimmung. Zeitgleich veröffentlicht die CDU ein Thesenpapier “Für ein demokratiestärkendes Internet”. Ziel beider Konzepte ist es, möglichst allen Bürgern einen barrierefreien Zugang zum Internet zu ermöglichen, Politik und Verwaltung transparenter zu gestalten und so die Bürgerbeteiligung zu stärken.
heise online

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

Vamos
Sechsstellige Finanzierung für Vamos
Vamos will die App sein, die weiß, was los ist. Um dieses Ziel zu erreichen, hat sich das Berliner Unternehmen in einer “Friends & Family”-Finanzierungsrunde einen sechsstelligen Betrag geholt. Unterstützung kommt dabei von prominenter Seite: Unter anderem sind die durch den Verkauf von DailyDeal an Google bekannt gewordenen Brüder Fabian und Ferry Heilemann mit an Bord.
Gründerszene

E-Food
E-Food: 4 Beispiele für Stellschrauben im Onlinehandel
Wer mit E-Food punkten will, der muss auch trommeln und sich richtig positionieren. etailment stellt 4 Beispiele vom 3. Deutschen E-Food-Kongress in Wiesbaden vor und zeigt, welche Stellschrauben Bringmeister, Emmas Enkel, Supermarkt. de und der Near-Food-Anbieter Noblego nutzen.
etailment

Flinja
Eine Frage der Sicherheit
Ein US-Startup will die Vermittlung von Studentenjobs revolutionieren – und nutzt dafür von Facebook bekannte Instrumente. Das könnte funktionieren.
WirtschaftsWoche

New York
Wie New York das neue Silicon Valley werden will
Vor gut einem Jahr formulierte New Yorks Bürgermeister Bloomberg ein ehrgeiziges Ziel: Die Stadt solle zum führenden US-Technologiestandort werden. Die Zwischenbilanz zeigt: Der Weg zum neuen Silicon Valley ist weit.
Handelsblatt

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.