Kurzmitteilungen: MyStylist, MyTaxi, Umwelthauptstadt.de, Browsergames Forum

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein. An manchen Tagen fluten mehrere hundert Mails mit aktuellen Neuigkeiten aus der Internetwelt unsere Postfächer. Leider können wir nicht […]
Kurzmitteilungen: MyStylist, MyTaxi, Umwelthauptstadt.de, Browsergames Forum

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein. An manchen Tagen fluten mehrere hundert Mails mit aktuellen Neuigkeiten aus der Internetwelt unsere Postfächer. Leider können wir nicht alle passenden Neuigkeiten in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In unserer Rubrik “Kurzmitteilungen” gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Neuigkeiten deswegen aber nicht, nur kürzer! Gerne befassen wir uns auch mit ihrer Start-up-Nachricht, schicken Sie uns einfach eine Mail. Heute geht es um MyStylist, MyTaxi, Umwelthauptstadt.de und das Browsergames Forum.

Burda begräbt MyStylist

Offline: Zusammen mit der Burda Style Group schickte das modische Start-up 7trends (www.7trends.de) zu dem auch der Unterwäsche-Shop Enamora (www.enamora.de) gehört, Ende des vergangenen Jahres die Plattform MyStylist (www.mystylist.de) an den Start. Nun ist MyStylist mit seinem persönlichem Empfehlungsansatz in Sachen Mode schon wieder Geschichte – wie Versandhausberater berichtet. MyStylist war quasi ein Start-up innerhalb des Berliner Start-ups. Im April dieses Jahres waren Rocket Internet und Holtzbrinck Ventures bei 7trends ausgestiegen. Seitdem führen Modezar Heinz Krogner (Esprit) und Wurstfabrikant Reinhold Zimmermann die Jungfirma, die ihr Heil inzwischen verstärkt im Unterwäsche-Shop Enamora sucht. 7trends ist nur noch ein Nebenprodukt.

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

MyTaxi kutschiert jetzt durch Washington D.C.

Übersee: Mit über 2,3 Millionen Downloads schaffte es MyTaxi (www.mytaxi.net) seit Gründung vor drei Jahren an die Spitze des europäischen Taximarktes. Besonders stark vertreten ist myTaxi aktuell noch im Heimatmarkt: Mit 20 % Marktanteil in Deutschland, ist mittlerweile jedes fünfte Taxi für den Taxi-App Anbieter im Einsatz. Jetzt setzt das Team um Niclaus Mewes, CEO und Co-Founder von MyTaxi, zum Sprung über den großen Teich an. Washington D.C. ist die erste amerikanische Stadt, in welchen ab sofort das Taxi mit der praktischen App geordert werden kann. Mewes: “MyTaxi bietet auch in USA eine faire Lösung, die es durch ein Bewertungssystem ermöglicht, erstmals Qualität in die Branche einzuführen.” Auch die in Deutschland erst unlängst eingeführte mobile Bezahlmethode myTaxi Payment, wird in Washington eingesetzt. Damit sind die USA das nächste Land, in dem myTaxi Payment eingeführt wird.

Umwelthauptstadt.de wird Jobbörse

Wandel: Die Nachhaltigkeitsplattform umwelthauptstadt.de (www.umwelthauptstadt.de) wandelt sich dieser Tage hin zu einem Karriereportal für Jobs in grünen Zukunftsbranchen und möchte Job-Suchenden mittelfristig die größte Auswahl an Jobs dieser Branche bieten. Ab sofort können nachhaltige Unternehmen aus den Segmenten erneuerbare Energien, E-Mobility, Clean Tech oder Eco-Fashion, qualifiziertes und motiviertes Personal über das Portal suchen und die Stelleninserate zudem attraktiv durch die Veröffentlichung von Mitarbeiter-Benefits hervorheben. Dem Hamburger Start-ups um Gründer Markus Noack richtet sich damit vor an all jene, die grüne Innovationen vorantreiben wollen

Browsergames Forum findet in Offenbach statt

Jetzt anmelden: Am 1./2. November findet wieder das Browsergames Forum in Offenbach statt. Themenschwerpunkte der diesjährigen Konferenz sind der beschleunigte Wandel des Marktes für Mobile, Online, Browser und Social Games – und wie Entwickler und Publisher damit umgehen. Ein weiterer Fokus liegt auf den Herausforderungen, die Multi-Plattform- und Mobile Gaming mit sich bringen. Zudem soll der Aspekt der Spiele­finan­zierung in diesem Jahr eine Rolle spielen. Als Speaker sind Heiko Hubertz (Bigpoint), Carsten van Husen (Gameforge), Klaas Kersting (Flaregames), Florian Müller (Travian Games) und Christopher Kassulke (HandyGames) vor Ort.

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.