Sponsoren gesucht: Echtzeit Berlin, Köln und München

Wenige Tage nach der Echtzeit Hamburg III starten wir die Vorbereitungen für die kommenden Echtzeit-Veranstaltungen in diesem Jahr. Im September und Dezember findet wieder die Echtzeit Berlin. Diesmal mit neuem Partner und brandneuer […]
Sponsoren gesucht: Echtzeit Berlin, Köln und München

Wenige Tage nach der Echtzeit Hamburg III starten wir die Vorbereitungen für die kommenden Echtzeit-Veranstaltungen in diesem Jahr. Im September und Dezember findet wieder die Echtzeit Berlin. Diesmal mit neuem Partner und brandneuer Location – mehr dazu demnächst. Die Echtzeit Köln findet im Oktober und die Echtzeit München im November statt. Die Veranstaltungen richten sich an Gründer, Business Angels und Investoren. Zugang ist nur über persönliche Einladung durch das Team von deutsche-startups.de möglich.

Sponsoren gesucht

Damit unseren Echtzeiten gelungene Abende werden, brauchen wir Sponsoren! Risikokapitalgeber, Dienstleister aus der Webbranche und Start-ups aller Art, die sich und ihr Unternehmen auf unseren exklusiven Netzwerktreffen und unserer Website präsentieren möchten, sollten sich schnell bei uns melden. Wir informieren Sie dann ausführlich über die verschiedenen Sponsorenpakete. Für jeden – auch für den kleinen Start-up-Geldbeutel – ist ein passendes Paket dabei. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Echtzeit-Reihe 2012 im Überblick

5. September: Echtzeit Berlin

1. Oktober: Echtzeit Köln

Anfang November: Echtzeit München

5. Dezember: Echtzeit Berlin

Fotogalerie: Echtzeit Hamburg III

Am vergangenen Mittwoch fand die Echtzeit Hamburg III statt. Auch zur dritten Echtzeit in der Hansestadt kamen wieder über 200 Gäste und netzwerkten um die Wette. Danke an alle Gäste und Sponsoren für einen tollen Abend. Im kommenden Jahr findet die nächste Echtzeit Hamburg statt. Einige Eindrücke der Echtzeit Hamburg III gibt es in unserer Fotogalerie.

ds_hh3

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.