Lesenswert: Stuffle.it, Givanto, FoundersLink, Deals.com, hub:raum, Stefan Glänzer

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform: Stuffle.it Stuffle.it: Flohmarkt auf dem Smartphone für die Generation Pinterest Es ist bunt, es sieht ein wenig nach Pinterest aus und wirkt damit so knuddelig-kuschelig, […]

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform:

Stuffle.it
Stuffle.it: Flohmarkt auf dem Smartphone für die Generation Pinterest
Es ist bunt, es sieht ein wenig nach Pinterest aus und wirkt damit so knuddelig-kuschelig, wie ein Flohmarkt auf einer App vermutlich nur wirken kann: Stuffle.it.
etailment

Anzeige
* Sponsoren gesucht: Risikokapitalgebern, Dienstleistern und auch Start-ups, die sich auf deutsche-startups.de präsentieren möchten, legen wir unsere Sponsorenbanner in der rechten Spalte ans Herz. Wenn Sie sich für dieses aufmerksamstarke Werbeformat, welches auf nahezu allen Seiten von deutsche-startups.de präsent ist, interessieren, sollten sich schnell bei uns melden. Wir informieren Sie dann ausführlich über die Konditionen unserer Sponsorenbanner. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Givanto, FoundersLink
Givanto als weiteres FoundersLink-Projekt
Erst kürzlich berichtete Gründerszene mit Netzsieger.de über eine Neugründung aus dem Hause FoundersLink, nun bringt der Berliner Inkubator ein weiteres Startup an den Start: Givanto soll ein Service für Mitarbeitervorteile werden, mit dem Unternehmen ihre Angestellten an sich binden können. Verantwortet wird das Projekt von Alexis Hue, der bis vor kurzem noch den Online-Weinanbieter Wein der Woche betrieb, welcher inzwischen aber nicht mehr aktiv ist.
Gründerszene

Deals.com
Angriff auf Groupon: Deals.com will Marktführerschaft in Deutschland
Das Rabatt-Portal Groupon bekommt Konkurrenz: Der US-Konzern Whaleshark Media bringt seine Plattform Deals.com nach Deutschland. Bereits zum Start lockt das Portal Schnäppchenjäger mit Gutscheinen und Rabatten von über 700 Online-Markenhändlern.
Horizont.net

hub:raum
Deutsche Telekom eröffnet “Brutkasten” für Startups
Die Deutsche Telekom öffnet sich für Kooperationen mit jungen Unternehmen. Dies kündigte Konzernchef René Obermann zum Auftakt der Digital-Konferenz Next in Berlin an. In der Bundeshauptstadt soll ein eigenes Inkubator-Programm mit dem Namen hub:raum entstehen.
W&V

Stefan Glänzer
“Berlin hat eine fantastische Dynamik”
Stefan Glänzer ist einer der erfahrensten und artikuliertesten deutschen Start-up-Investoren. Er war Mitgründer der Auktionsplattform Ricardo und erster Investor des Musikdienstes Last.fm, das 2007 für 280 Millionen Dollar an CBS ging. Glänzer lebt in London und hat mit zwei Partnern im vergangenen Jahr den Frühphasenfonds Passion Capital gegründet. Die Debatte um deutsche Start-up-Klone sieht er entspannt. Seine These: Durch Klonen schließen die deutschen Gründer zur Weltspitze auf.
Meedia

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.