Paul Secret macht Männern Bekleidungs-Shopping leicht

Seit Freitag, dem 13. April 2012, ist Paul Secret (www.paulsecret.de) live. Bei dem Startdatum kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen. War deutsche-startups.de bis vor kurzem noch auf Sekundärquellen angewiesen, was das Geschäftskonzept […]
Paul Secret macht Männern Bekleidungs-Shopping leicht

Seit Freitag, dem 13. April 2012, ist Paul Secret (www.paulsecret.de) live. Bei dem Startdatum kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen. War deutsche-startups.de bis vor kurzem noch auf Sekundärquellen angewiesen, was das Geschäftskonzept angeht, ist das Geheimnis um Paul Secret – Nomen est omen – jetzt auch offiziell gelüftet: Der Dienst bietet Männern, die gut gekleidet sein möchten, jedoch ungern einkaufen, einen individuellen Service: Eine persönliche Style-Expertin stellt je nach Kleidungs-Stil des Käufers individuell ausgesuchte Outfits zusammen. Der Service ist kostenlos und der Kunde zahlt nur die Artikel, die es in seinen Kleiderschrank schaffen – und diese auch nur zu normalen Ladenpreisen.

Mit Paul Secret glücklich zu werden, ist für shopping-muffelige Männer ganz einfach:

Als erstes beantworten die Männer in einem kurzen Online-Fragebogen ein paar einfache Fragen. Anschließend werden sie von ihrer persönlichen Stylistin per Telefon oder E-Mail kontaktiert – je nachdem, welcher Weg ihnen lieber ist, um die Details ihrer Outfit-Box zu besprechen. Dann bekommen die Männer ein Paket mit Outfits, die speziell für sie ausgesucht wurden. Was ihnen passt und gefällt, das behalten und bezahlen sie, den Rest schicken sie einfach und kostenlos zurück.

Die Gründerinnen sind bekannte Gesichter in der Start-up-Szene

Die Gründerinnen von Paul Secret, Anna Alex und Julia Bösch, haben sich bei Rocket Internet kennengelernt – genauer gesagt, bei ihrem Berufsstart 2009 bei Zalando. Julia Bösch hat zwei Jahre die Internationalisierung von Zalando geleitet. Anna Alex arbeitete bei verschiedenen Rocket-Projekten im Produktmanagement und Online-Marketing, bevor sie zuletzt bei Deindeal das Produkt leitete. Jetzt wollen sie mit ihrem eigenen Unternehmen durchstarten, sind allerdings nicht die ersten in genau diesem Curated Shopping-Segment. Modomoto (www.modomoto.de) und Modemeister (www.modemeister.com) bieten sehr ähnliche Services an – siehe “Modomoto und Modemeister setzen auf Curated Shopping“.

Die Idee zu dem neuen Unternehmen kam Julia Bösch, als sie in New York war und ihr Freund sich den Service einer Personal Shopperin gönnte. Anschließend war er von seinem neuen Look hellauf begeistert. Daraufhin überlegten die beiden Gründerinnen, wie sie diesen tollen Service im Internet anbieten können.

Die Namenssuche führte sogar zur Erweiterung des ‘Teams’

Über den Namen des Startups hat man sich lange und gründlich Gedanken gemacht. Letztendlich entschied man sich für Paul Secret, weil “Paul der erste Personal Shopper war, den wir kennengelernt haben und der unsere Inspiration für das Konzept von Paul Secret war.” Ein anderer möglicher Name führte aber letztendlich dazu, dass das Büro Zuwachs bekam: “Einer der Namen in der Endauswahl war ‘Sir Henry’. Ein paar Tage nachdem wir uns für Paul Secret entschieden haben, hat Anna in einem Aushang gesehen, dass ein Hund namens Sir Henry tagsüber ein neues Zuhause sucht. Seitdem haben wir einen Office-Hund.” Der muss sich bald aber auf neue Räume einstellen: Aktuell sucht Paul Secret dringend nach einem schönen Büro in Berlin-Mitte oder Prenzlberg.

Was schade ist: Shopping-Muffel werden anscheinend nur unter Männern vermutet. Gründer, lasst Euch sagen: Es gibt auch weibliche Menschen, für die Klamotten kaufen alles andere als ein Freizeitvergnügen ist. Ein solches Mensch schreibt zum Beispiel gerade diesen Artikel.

Aktion Die Paul Secret-Gründerinnen haben sich extra für deutsche-startups.de etwas richtig Nettes ausgedacht: Ein Kommentator dieses Artikels, der vor dem 30. April 2012 kommentiert und per Los ermittelt wird, bekommt seine Lieferung zusammen mit einem 6er-Pack Bier nach Hause gebracht. Liefern wird eine der Paul Secret-Stylistinnen und den Gewinner persönlich beraten. Bezahlen braucht er dann natürlich nur die Artikel, die er auch behält.

Artikel zum Thema
* Ex-Rocket-Duo gründet Paul Secret, einen Curated Shopping-Dienst
* Modomoto und Modemeister setzen auf Curated Shopping

Elke Fleing aus Hamburg liefert Texte aller Art, redaktionellen Content und Kommunikations-Konzepte. Sie gibt Seminare, hält Vorträge und coacht Unternehmen. Bei deutsche-startups.de widmet sie sich vor allem Themen und Tools, die der Erfolgs-Maximierung von Unternehmen dienen.