5 neue Start-ups: Global-Fishing, RankSider, Lebepur, twindepot, woosp.me

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special “Brandneue Start-ups”. An manchen Tagen stellen uns mehrere dutzend Gründerinnen und Gründerin per Mail, am Telefon oder von Angesicht zu Angesicht […]
5 neue Start-ups: Global-Fishing, RankSider, Lebepur, twindepot, woosp.me

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special “Brandneue Start-ups”. An manchen Tagen stellen uns mehrere dutzend Gründerinnen und Gründerin per Mail, am Telefon oder von Angesicht zu Angesicht ihre brandneuen Ideen vor. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Start-ups deswegen aber nicht. Gerne stellen wir auch Ihr Start-up vor, schicken Sie uns einfach eine Mail. Diesmal stellen wir Global-Fishing, RankSider, Lebepur, twindepot und woosp.me vor.

Global-Fishing macht Angler glücklich

* Petri Heil: Global-Fishing (www.global-fishing.com) bringt sich als Shopping-Club für Angler in Spiel. “Als passionierter Angler und selbstständiger Unternehmensberater ist mir klar geworden, wie unerschlossen dieser Markt ist und der Zulauf bestätigt diese Annahme”, sagt Andreas Kapl, Gründer von Global Fishing. “In nur drei Monaten haben sich bereits über 4.500 Kunden mit ihren persönlichen Kontaktdaten auf global-fishing.com registriert und über 7.000 Fans verfolgen unsere Aktionen auf Facebook.” Wie bei anderern Shopping-Clubs üblich bietet auch der extreme Nischenshop Global-Fishing “bestimmte Artikel in begrenzter Menge und begrenzter Zeit an”. Eben aber nur Waren für Angler und alle, die es werden möchten. Kapl verweist darauf, dass allein in Deutschland rund 3,6 Millionen Menschen dem Hobby Angeln frönen. Um die potenzielle Zielgruppe zu vergrößern, gibt es zudem bereits eine englische und polnische Version des Shopping-Clubs. Wenn es gelingt, vor allem hochpreisige Waren über die Plattform an die Angler zu bringen, könnte diese fischige Nische funktionieren.

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

Mit RankSider im Gespräch bleiben

* Für mehr Markenbekanntheit: Die Crowdsourcing-Plattform RankSider (www.ranksider.de) hilft Werbetreibenden dabei, ihre Produkte ins Gespräch zu bringen und das Suchmaschinen-Ranking zu verbessern. Advertiser starten auf dem Self-Service-Marktplatz kostenlos ihre Kampagne. Die „Meinungsmacher“ – vor allem Blog- und Webseitenbetreiber – werden darüber informiert und geben ihre Gebote ab. Anschließend wählen die Werbetreibenden das für sie passende Gebot aus und vergeben den Auftrag. „Eine kurze Beschreibung des Auftrages über unsere Plattform reicht und in kurzer Zeit kommen zahlreiche Angebote. Werbetreibende erhalten auf diesem Wege die dringend für ihr Online-Geschäft benötigte Sichtbarkeit in Form von Texten und Links im Internet“, erklärt Gründer Wahid Rahim. Aber auch die Blogbetreiber profitieren: Sie erhalten 70 % der ausgeschriebenen Vergütung und daneben „die neuesten Informationen über Trends und Neuerscheinungen exklusiv aus der Hand der Unternehmen“, so Rahim. Eigenen Angaben zufolge konnte das in Essen ansässige Start-up bereits über 150 Kunden überzeugen.

Lebepur mischt Vitamin-Cocktails

* Vitamin-Cocktail selbst gemacht: Mit Lebepur (www.lebepur.de) mixt sich jeder selbst seine Bio-Smoothies. Das Berliner Start-up vertreibt Pulver aus 100 % gemahlenem Obst und Gemüse, das durch die Zugabe von Wasser zu einem gesunden Bio-Saft wird. „Trotz guten Willens gelingt es nur den wenigsten, täglich die empfohlenen fünf Portionen Obst oder Gemüse zu essen. Mit unseren Produkten wollen wir deshalb eine gute und günstige Alternative für ernährungsbewusste Menschen schaffen, die auf die tägliche Vitaminration nicht verzichten möchten“, erklärt Mitgründer Thomas Straßburg. Die Berliner setzen dabei auf schonende Produktion und den Verzicht auf Zusatzstoffen. Eine Tüte Lebepur, die für zehn Smoothies reicht, kostet 9,90 Euro.

Bei twindepot gibt es Anlagetipps

* Einer handelt, alle gewinnen: Die Investment-Community twindepot (www.twindepot.de) bringt Kleinanleger und Anlageexperten zusammen. Erfahrene Vermögensmanager stellen ihre Privatdepots als Vorlage für die Depots der Kleinanleger zur Verfügung (Spiegelung). Und so funktioniert es konkret: Nutzer wählen aus, von welchem Anlageexperten twindepot das Depot nachkaufen soll. Im Anschluss werden automatisch alle Kaufs- und Verkaufstätigkeiten des Börsenprofis zeitgleich mit vollzogen. Nutzer sind ab einer Anlagesumme von 5.000 Euro dabei. Die beiden Gründer Ralph-Oliver Delfs und Daniel Bartnick sitzen mit twindepot in Aachen.

Bei woosp.me treffen sich Sportler

* Für Aktive: Mit woosp.me (www.woosp.me) ist ein neues Netzwerk speziell für Sportler online gegangen. „Unsere Mitglieder können sportliche Aktivitäten dokumentieren und interessante Sport-Locations in ihrer Umgebung weiterempfehlen oder finden. Über die gemeinsamen Interessen finden sich die Leute und können sich so leicht wie nie zuvor zum gemeinsamen Sporteln verabreden oder auch mehr“, erklärt Gründer Marcus Bittner. Darüber hinaus haben Nutzer die Möglichkeit, tolle Laufstrecken, Skipisten, Fitnessstudios etc. zu empfehlen, vergleichen und bewerten. Das junge Start-up sitzt in Salzburg.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.