Kurzmitteilungen: yasni.de, Betreut.de, Brille24.de, Hamburg Games Conference, StartUp-Kicker-Turnier

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein. An manchen Tagen fluten mehrere hundert Mails mit aktuellen Neuigkeiten aus der Internetwelt unsere Postfächer. Leider können wir nicht […]
Kurzmitteilungen: yasni.de, Betreut.de, Brille24.de, Hamburg Games Conference, StartUp-Kicker-Turnier

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein. An manchen Tagen fluten mehrere hundert Mails mit aktuellen Neuigkeiten aus der Internetwelt unsere Postfächer. Leider können wir nicht alle passenden Neuigkeiten in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In unserer Rubrik “Kurzmitteilungen” gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Neuigkeiten deswegen aber nicht, nur kürzer! Gerne befassen wir uns auch mit ihrer Start-up-Nachricht, schicken Sie uns einfach eine Mail. Heute geht es um yasni.de, Betreut.de, Brille24.de, Hamburg Games Conference und das StartUp-Kicker-Turnier.

yasni.de vervielfacht Gewinn

* Zahlen, bitte: Die 2007 gestartete Personensuchmaschine yasni.de (www.yasni.de) gewährt der deutschen Gründerszene mal wieder einen Blick hinter die Kulissen. Im vergangenen Jahr steigerte die Jungfirma ihren Innenumsatz im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 50 %. Bereits 2010 erwirtschaftete yasni.de einen siebenstelligen Innenumsatz. Den Gewinn “vervielfachte” das Unternehmen “auf einen mittleren sechsstelligen Wert”. Seit Mitte 2010 erwirtschaft yasni.de “jedem einzelnen Monat einen Gewinn”. Steffen Rühl, Gründer und Geschäftsführer, ist zufrieden und stichelt gegen Berlin: “yasni.de kommt zwar nicht aus Berlin und wird nicht gehyped – dafür wächst yasni.de seit Jahren stark in allen Geschäftsbereichen und ist vor allem auch international erfolgreich!” Im laufenden Jahr plant Rühl einen “siebenstelligen Gewinn”.

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

Betreut.de kooperiert mit Wohnen-im-Alter.de

* Große Partnerschaft: Betreut.de (www.betreut.de) und Wohnen-im-Alter.de (www.wohnen-im-alter.de) bearbeiten den Pflegemarkt weiter gemeinsam. Die beiden Unternehmen bauen ihre Kooperation in den Bereichen Personal, Marketing, Vertrieb, Produktentwicklung und PR weiter aus. Ziel der Zusammenarbeit ist die Marktführerschaft im Pflegesegment. “Wohnen-im-Alter.de ist bereits seit dem Sommer 2011 ein enger Kooperationspartner der Besser Betreut GmbH. Eine Vertiefung unserer Partnerschaft ist ein strategisch wichtiger Schritt, um unsere führende Rolle auf dem Pflegemarkt zu bekräftigen”, sagt Betreut.de-Macher Manuel Nothelfer. Interessant ist diese Kooperation, weil Wohnen-im-Alter.de kürzlich eine strategische Partnerschaft mit seniorfirst.de (www.seniorfirst.de) geschlossen hat. seniorfirst.de, ursprünglich als Mitbewerber von Wohnen-im-Alter.de gestartet, konzentriert sich seitdem ausschließlich auf den Bereich häusliche bzw. ambulante Pflege. Somit sind nun drei Dienste über Partnerschaften miteinander verbunden. Mitbewerber Pflege.de (www.pflege.de) gibt in diesem Zukunftsmarkt derzeit ebenfalls gerade Gas: Mit der DPR Deutscher Pflegering GmbH, dem Betreiber des Dienstes Deutscher Pflegering (www.pflegering.detarget=”_blank”), arbeiten die Hanseaten bereits zusammen. Zudem schluckte Pflege.de gerade die Domizilsuche GmbH, die den gleichnamige Service domzilsuche (www.domizilsuche.de) betreibt.

Matthias Hunecke tritt bei Brille24.de ab

* Abgang: Matthias Hunecke, Gründer des Online-Shops Brille24.de (www.brille24.de), wechselt von der Geschäftsführung in den Aufsichtsrat des Unternehmens. Den Vorsitz der Unternehmensgruppe übernimmt ab sofort Mario Zimmermann. Der Mitgründer des Shoppingclubs brands4friends wirkt bereits seit Anfang des vergangenen bei Brille24.de. Zusätzlich rückt Martin van Os in die Geschäftsführung auf, er unterstützt Zimmermann als kaufmännischer Geschäftsführer. “Unser Unternehmensziel lautet, pro Jahr eine Million Brillen online zu verkaufen“, sagt Hunecke. “Mit Zimmermann und van Os haben wir zusätzlich zwei kompetente Manager und Experten im Bereich E-Commerce an Bord.” Hunecke will sich nun “ruhigen Gewissens neuen Projekten und Herausforderungen widmen”. Im Sommer 2001 stieg b-to-v Partners bei Brille24.de ein. Gemeinsam mit CFP & Founders Investments, dem Investmentableger von Corporate Finance Partners, will die Beteiligungsgesellschaft das Wachstum des Brillenshops und die Internationalisierung voranzutreiben.

Im März: Hamburg Games Conference

* Jetzt anmelden: Am 29. März findet die Hamburg Games Conference, ein interdisziplinärer Kongress der Computerspiele-Industrie und ihren verwandten Branchen, statt. “Unter wechselnden thematischen Schwerpunkten werden die verschiedenen Facetten der GamesBranche in den Fokus gerückt und die Potenziale zur Zusammenarbeit mit anderen Branchen der Medien- und Entertainment-Industrie aufgezeigt”, teilt der Veranstalter mit. Zu den Referenten in der Hansestadt zählen unter anderem Volker Dressel (InnoGames), Ibrahim Evsan (Fliplife) und Joel Berger (Google Deutschland). Die Teilnehmerzahl ist auf 250 Personen begrenzt, der Teilnahmebeitrag liegt bei 119 Euro. Für Start-ups liegt der Teilnahmebeitrag bei 99 Euro. Weitere wichtige Veranstaltungen für Gründer und Netzmenschen gibt es in unserem Veranstaltungskalender.

Im März: StartUp-Kicker-Turnier

* Jetzt anmelden: Am 2. März findet in Berlin das erste StartUp-Kicker-Turnier by LikeWeBuy.com statt. 16 Teams treten dabei gegeneinander an und kämpfen um einen stattlichen Pokal. In den Wanderpokal für den Sieger, der nach jeder Veranstaltung weitergereicht wird, wird der Name des Sieger-Start-ups eingraviert. Das Turnier startet um 19 Uhr in der mobilesuite Coworking. Die Startgebührt kostet 50 Euro pro Team. Weitere wichtige Veranstaltungen für Gründer und Netzmenschen gibt es in unserem Veranstaltungskalender.

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Google+ und Twitter

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. ich hasse yasni und andere Personensuchmachinen, die haben keinerlei Nutzen und sollten verboten werden.



  2. Matze

    Übel. Yasni & Co sind eine echte Plage. Google sollte den Traffic-Hahn hier mal kräftig zudrehen.



  3. wigger

    Schoen, yasni, so verdient man im internet geld, nicht nur mit konzepten ideen und bisschen facebook buzz. Traffic seo werbung fertig.nice. Auch wenn es ne fiese seite ist eigentlich.



  4. Andreas

    das Gespamme muss man sich echt schön reden.. die Google-Ergebnisse werden auf einen Schlag doppelt so nützlich wenn der Standardfilter “-personensuchmaschine” in den Algo gebastelt wird..

  5. veboten werden = von google ausgeschlossen werden oder sehr weit nach hinten… :)



  6. Fürst Grandios

    Ich hasse yasni auch, aber es ist doch famos zu sehen, dass Yasni so viel Gewinn macht wie das tolle Airbnb Umsatz – in Deutschland. *Brüll und Lach*
    Und Airbnb ist doch 8 Milliarden wert!! Hopp Hopp, welchem Depp können wir den Laden verkaufen?

  7. Hehe, das ist tatsächlich schon lustig… ^^

    Und wenn Airbnb schon so eine Ente ist, was ist dann Wimdu und 9flats? ;)

  8. Pingback: Kurz vor 9: F-Commerce, Twitter, Groupon, Gap, Brille24 | etailment

  9. Pingback: Yasni-Presseschau im Februar 2012 | Yasni Blog

Aktuelle Meldungen

Alle