Start-up-Radar: Von clipit bis Werbeflecki – 10 Start-ups, die demnächst starten

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste […]
Start-up-Radar: Von clipit bis Werbeflecki – 10 Start-ups, die demnächst starten

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die deutsche Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen im Netz hinterlassen haben, dürfen sich gerne bei uns melden. 10 dieser spannenden, noch nicht gestarteten Start-ups, stellen wir an dieser Stelle wieder einem breiterem Publikum vor. Diesmal geht es um clipit, doo, elefunds, Gauss, KeyRocket, Localisto.de, MarkenBlick, seolista, Tirendo und Werbeflecki.

clipit

ds_clipit_shot

Demnächst startet clipit (www.clipit-videos.de). Zum Konzept: “Erlebe deine schönsten Fotos auf eine nie dagewesene Art und Weise – als dein ganz persönliches Video-Fotobuch. Tolle Designs warten auf dich. Ob Urlaubserinnerungen, Partybilder, oder Liebesbotschaft für dein Herzblatt: Mit Clipit werden Fotos lebendig. Keine staubigen Fotoalben mehr auf dem Dachboden, nur top designte Videovorlagen”.

doo

ds_doo_shot

In Bonn entsteht derzeit doo (www.doo.net). Zum Konzept des Start-ups, das von Frank Thelen, Marc Sieberger und Alex Koch geführt wird: “doo revolutioniert unseren täglichen Umgang mit Papier. Unsere nativen Apps und intelligenten Funktionen begeistern Nutzer und sorgen für weltweite Aufmerksamkeit. Unser Backend wird in Scala (Unfiltered, Lift Web Framework, Akka, Casbah) entwickelt und basiert auf Amazon Web Services”.

elefunds

ds_elefunds_shot

In Berlin entsteht derzeit elefunds (www.elefunds.de). Zum Konzept des Start-ups: “Elefunds ist ein elektronisches Fundraisingtool, dass es dir ermöglicht bei jedem Onlineeinkauf dein Wechselgeld an die Organisation deines Vertrauens zu spenden. Runde online den zu bezahlenden Betrag auf einen vollen Eurobetrag auf und spende an eine Charity deiner Wahl”.

Gauss

ds_gauss_shot

Mit Gauss (www.getgauss.com) startet demnächst ein “People Magnet”. Zum Konzept: “Our first product is an iPhone app; a People Magnet for your pocket. The app discovers new relevant people around you right now and enables introductions, connections and meet-ups. The Gauss app aims to reduce the seeming randomness of serendipitous encounters and the hassles related to approaching and connecting with people”.

KeyRocket

ds_keyrocket_shot

Mit KeyRocket (www.veodin.com/) steht ein Trainingstool für Keyboard-Shortcuts in den Startlöchern. “Easily boost your productivity and save time with keyboard shortcuts!”, verspricht das Berliner Start-up. Zum Konzept: “KeyRocket is special because it learns from the user and takes his daily routines into account. KeyRocket already supports keyboard shortcuts for Microsoft Word and Excel Versions 2007 and 2010 for Windows”.

Localisto.de

ds_localisto_shot

Auf der Website von Localisto.de (www.localisto.de) gibt es noch nicht viel zu sehen. Im Quelltext versteckt sich aber schon eine kurze Beschreibung des neuen Projektes aus dem Hause Founderslink: “Localisto.de ist Ihr Marktplatz für lokale Dienstleistungen. Wir machen es einfacher, sicherer und günstiger lokale Dienstleistungen zu finden und zu bestellen”. Man darf gespannt sein, was genau die Berliner da austüfteln.

MarkenBlick

ds_markenblick_shot

Anfang 2012 startet MarkenBlick (www.markenblick.de). Zum Konzept: Mit dem Berliner Dienst können Nutzer künftig ihre Lieblingsmarken im Blick behalten. Die Berliner beschreiben ihre Plattform als eine “Art Groupon mit Facebook-Charakter. Im ersten Schritt wollen die Hauptstädter die Inhalte redaktionell einpflegen, später sollen die Hinweise auf Gutscheine, Rabatte und Produktinfos dann auch direkt von den Markenanbietern kommen.

seolista

ds_seolista_shot

Im Dezember startet seolista (www.seolista.de), ein Marktplatz für redaktionellen Content und Premium-Linkaufbau. Das brandneue Berliner Start-up wird von Cevahir Ejder und Coskun Tuna vorangetrieben. “Wir bereiten gerade alles für den Start von seolista vor. In Kürze werden wir mit der Beta-Version online gehen”, heißt es auf der Website von seolista bereits. Weitere Infos zum Projekt fehlen bisher – leider!

Tirendo

ds_tirendo_shot

Bei Tirendo (www.tirendo.com) aus Kolbermoor dreht sich alles um Reifen. Auf den Website des Start-ups sind bisher nur einige Reifenspuren und der Slogan “In Zukunft kauft man Reifen besser bei Tirendo” zu sehen. Sieht nach einem Großangriff auf Platzhirsch reifen.com (www.reifen.com) aus. Vorangetrieben wird der Online-Shop der European Media Holding, dem Unternehmen von eraffe.de-Mitgründer Maximilian Kuss.

Werbeflecki

ds_werbeflecki_shot

In Hamm entsteht derzeit Werbeflecki (www.werbeflecki.de). Zum Konzept: “Wir haben uns auf die Vermarktung von Werbeflächen jeglicher Art spezialisiert. Auf der entstehenden Plattform können sowohl Privat- als auch Geschäftskunden ihre zur Verfügung stehenden Flächen kostenlos inserieren. Werbeplatzsuchende sehen bundesweite Angebote von Werbeflächen und können systematisch die Streuung ihrer eigenen Werbung ausbauen”.

Im Fokus: Weitere Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar.

Im Fokus: Start-ups, die gerade gestartet sind, gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Google+ und Twitter

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages

Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages
Freitag, 22. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (22. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Delivery Hero etwa verkauft seinen Schweizer Ableger an Takeaway.com.

15 Fragen an Dirk Owerfeldt Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!

Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!
Freitag, 22. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Im Firmen-Marketing ist PR sehr wichtig. Doch was nutzt der bekannteste Name, wenn das Unternehmen am Markt scheitert? Deshalb sind im B2B-Bereich vor allem ein gutes, ausgefeiltes Produkt und professioneller Service essenziell”, sagt Dirk Owerfeldt, Gründer von Gastrofix.

#DealMonitor Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages

Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages
Donnerstag, 21. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (21. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Baze sammelt Kapital ein. Zudem bekommt talpasolutions 1,5 Millionen.

#Zahlencheck Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen

Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

Der Lesara-Jahresabschluss für 2016 ist da! Der Zahlensalat um das Startup wird dadurch nur noch schlimmer. Der Rohertrag des Unternehmens lag damals bei 24,7 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 ein Wachstum in Höhe von 254 %.

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.

#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages
Dienstag, 19. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.

Interview “Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”

“Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Wir sind von Hause aus mit sehr ähnlichen Werten und der gleichen Leistungsbereitschaft ausgestattet – was die Zusammenarbeit enorm erleichtert”, sagt Pauline Koehler, die WeddyPlace gemeinsam mit ihrem Bruder Daniel Koehler hochzieht.