Rundklick: Facebook Tabs, Tweriod, visual.ly, Is It Old?

Im ‘Rundklick‘ stellt deutsche-startups.de in unregelmäßigen Abständen nützliche, informative oder auch einfach nur witzige Tools und Links vor. Denn leider gibt es in diesem Blog nicht immer den Raum, alles ausführlich mit einem […]
Rundklick: Facebook Tabs, Tweriod, visual.ly, Is It Old?

Im ‘Rundklick‘ stellt deutsche-startups.de in unregelmäßigen Abständen nützliche, informative oder auch einfach nur witzige Tools und Links vor. Denn leider gibt es in diesem Blog nicht immer den Raum, alles ausführlich mit einem separaten Beitrag zu bedenken.

Wenn wir aber trotzdem der Meinung sind, dass Sie etwas unbedingt kennenlernen sollten, dann wird in dieser Rubrik der Raum dafür sein. Und wenn Sie im Web auf etwas stoßen, das an dieser Stelle einmal kurz vorgestellt werden sollte, freu ich mich auf einen kleinen Hinweis an efleing@deutsche-startups.de. Im heutigen Rundklick geht es um kostenlose Tabs für Facebook-Seiten, Tweriod, visual.ly und Is It Old?

Kostenlose Tabs für Facebook-Seiten

facebooktabs

Perfektes Selbstmarketing mit hohem Nutzwert für die User: Den Fans ihrer Facebook-Seite 247 Grad (www.facebook.com/247GRAD) werden gratis neue Tabs für die eigene Facebook-Seite – z. B. für RSS-Feeds, eine Willkommensseite, YouTube oder Flickr – zur Verfügung gestellt. 247 Grad ist eine Agentur für Online Branding aus Koblenz. Sie machte übrigens bei den t3n Web Awards 2011 den 2. Platz in der Kategorie ‘Bestes Webdesign’.

Ähnliches bekommen die Fans der Facebook-Seite vom Social Media Team (www.facebook.com/SocialMediaTeam.de) kostenlos geboten. Hier gibt es aktuell einen Adventskalender-Tab – damit Weihnachten nicht immer so plötzlich kommt – und einen Impressums-Tab. Spätestens seit der heißen Diskussion um die Impressumspflicht bei Facebook – mehr dazu in unserem Artikel Bisher übliche Einbindung des Impressums auf Facebook ist wettbewerbswidrig – Gastbeitrag von Steffen Bunnenberg oder hier: Facebook Seiten und die Impressumspflicht: Was tun nach dem neuen Urteil? bei allfacebook.de – empfinde ich vor allem den Impressums-Reiter als extrem nützlich.

Tweriod

tweriod

Von Facebook zu Twitter: Wenn Sie schon immer mal wissen wollten, wann Ihre Tweets die meisten Leser erreichen: Mit Tweriod (www.tweriod.com) ist dies möglich. Verknüpfen Sie einfach das Tool mit Ihrem Twitter-Account und lassen Sie gratis analysieren, zu welchen Uhrzeiten Ihre Tweets auf die meisten Interessenten stoßen. Das Ganze gibt es auch in einer ausführlicheren Premium-Version, aber die wichtigsten Infos bekommen Sie gratis.

Visual.ly

'Klick' für große Gesamtansicht

Klick ins Bild für große Gesamtansicht

Wo wir gerade bei Twitter und seiner Analyse sind: Was für ein Twitter-Typ sind Sie eigentlich selbst? Klicken Sie sich mit visual.ly (visual.ly/twitter) gratis Ihre persönliche Infografik zusammen, bei der Sie am Ende einige statistische Daten über Ihr eigenes Twitter-Verhalten bekommen. Noch dazu optisch wirklich witzig aufbereitet.

Ich habe keine Ahnung, anhand welcher Parameter zum Beispiel analysiert wird, ob man eher zu emotional positiv, negativ besetzten oder emotional neutralen Tweets neigt. Aber selbst das zeigt die Infografik anhand der Mundstellung an.

Is it old?

isitold

Das Tool Is it old (www.isitold.com) ist ein prima Antiserum gegen den peinlichen Stich der Häme, wenn Sie News von vorvorgestern als brandneu auf Twitter anpreisen wollen. Bevor Sie also enthusiastisch den Nachrichten-Entdecker auf Twitter geben, checken Sie doch mal eben den tatsächlichen Neuigkeitswert Ihrer tollen Web-Fundstelle.

Der Link zum Video, zu dem ich Sie zum Abschluss schicken möchte (es lässt sich leider nicht einbetten), ist schon so uralt, dass ‘Is it old?’ ihn nicht nur als alt, sondern schon als tot bezeichnet. Und trotzdem: ‘Twitter in Real Life‘ ist so lustig, das kann man sich ruhig öfter ansehen.

Elke Fleing aus Hamburg unterstützt Start-ups und etablierte Unternehmen als Seminar-Leiterin, Business-Coach und strategische Sparringspartnerin. Als Keynote Speakerin trifft man sie auf Konferenzen ebenso wie als Mitglied in Jury-Awards oder als Mentorin. Bei deutsche-startups.de widmet sie sich vor allem Themen und Tools, die der Erfolgs-Maximierung von Unternehmen dienen.



  1. Tim

    Es ist zwar schön, dass ihr häufig neue Rubriken eröffnet, aber das wird langsam etwas unübersichtlich.

    Fokus auf das wesentliche, wie es einst Steve Jobs schon sagte. :-)

    Werdet nicht zu einem Blog der über alles und jedes Thema berichtet. Bisher leistet ihr hervorragende Arbeit. :-)



  2. antworter

    Nein das sehe ich anders. Jeder kann selbst entscheiden was er ließt. Selbst dieser Artikel ist interessant, falls man von bestimmten features noch nichts gehört hat. andernfalls nimmt euch tn3 die user ab. also, weiter so. grüße

Aktuelle Meldungen

Alle