Hausmed bietet Gesundheisförderung in Zusammenarbeit mit Hausärzten an

Das Thema Gesundheit boomt beständig, zahlreiche Portale widmen sich den Bereichen Sport, Ernährung, Krankheitsvorsorge und Therapien. Nun ist mit Hausmed (www.hausmed.de) eine Gesundheitsplattform an den Start gegangen, die Gesundheitscoaching in Zusammenarbeit mit Hausärzten […]
Hausmed bietet Gesundheisförderung in Zusammenarbeit mit Hausärzten an

Das Thema Gesundheit boomt beständig, zahlreiche Portale widmen sich den Bereichen Sport, Ernährung, Krankheitsvorsorge und Therapien. Nun ist mit Hausmed (www.hausmed.de) eine Gesundheitsplattform an den Start gegangen, die Gesundheitscoaching in Zusammenarbeit mit Hausärzten anbietet. In den jeweils 12-wöchigen Verhaltensschulungs-Programmen geht es um Gesundheitsförderung, Prävention und Umgang mit chronischen Krankheiten. Begleitet werden die Nutzer von ihrem persönlichen Hausarzt, der für seinen Mehraufwand honoriert wird. Die Kombination aus Online- und Offlinecoaching, initiiert vom Deutschen Hausärzteverband, ist im Gesundheitsbereich sinnvoll – ob es sich durchsetzt wird vor allem davon abhängen, ob Ärzte sich dafür begeistern lassen.

Vorteil: zeitliche und örtliche Flexibilität

Hinter dem Konzept von Hausmed steckt die Erfahrung, dass Hausärzte weder Ressourcen noch Möglichkeiten haben, Patienten bei gesundheitsfördernden Maßnahmen regelmäßig zu unterstützen und zu motivieren. Genau da setzt Hausmed an und bietet Dreimonatskurse an, die vor allem auf die Änderung des Lebensstils abzielen. Ein großer Vorteil daran ist die zeitliche und örtliche Flexibilität: „Der HausMed Coach kann im Gegensatz zu konventionellen Schulungen orts- und zeitunabhängig durchgeführt werden und ist daher auch beispielsweise für beruflich stark eingespannte, viel reisende oder in ihrer Mobilität stark eingeschränkte Patienten geeignet“, stellt Josef Pömsl, der im medizinischen Beirat von HausMed sitzt, die Vorzüge heraus.

Die Kurse kosten jeweils zwischen 49 und 99 Euro und behandeln die Themen Abnehmen, Rauchentwöhnung, Stressreduktion, Bluthochdruck, Diabetes und in Zukunft auch leichte Depression. Inhaltlich wird jede Woche ein neues Modul bearbeitet, das multimedial aufbereitet ist und passende Übungen enthält. Beim Bluthochdruck-Coach geht es zum Beispiel darum, sich mit den Themen Ernährung und Bewegung auseinander zu setzen und Methoden zur Stressreduktion zu erlernen. Der virtuelle Begleiter stellt Entspannungsübungen vor, klärt über Risiken auf und gibt Anleitung, was im Notfall zu tun ist.

SMS-Service zur Motivation und Medikamenten-Erinnerung

Nutzer haben die Möglichkeit, ihren Hausarzt an dem Programm zu beteiligen. Dieser führt regelmäßige Lernerfolgskontrollen durch und hat Zugang zum persönlichen Bereich des Patienten. Für diesen Zusatzdienst erhält der Arzt eine Vergütung. Wer will kann die 12-wöchigen Seminare auch ohne ärztliche Begleitung durchführen. Ein nettes Zusatz-Tool ist der SMS-Erinnerungsservice, der die Motivation hoch hält an die Einnahme wichtiger Medikamente erinnert.

Die Zusammenarbeit von Online-Gesundheitscoach und Hausarzt ist ein interessanter Ansatz, den es so bisher noch nicht gibt. Viele Plattformen wie NetDoktor.de (www.netdoktor.de) haben zwar medizinische Fachleute im Hintergrund, die beraten und Wissen vermitteln, diese bauen aber nicht dieselbe vertrauensvolle Beziehung zum Patienten auf wie der Hausarzt vor Ort. Auch wird oft bemängelt, dass auf vielen Gesundheitsportalen Halbwissen verbreitet wird bzw. Nutzer auf ihre Selbstdiagnose und -beobachtung angewiesen bleiben – Dinge, die durch die persönliche Begleitung eines Arztes verhindert werden. Nun hängt vieles davon ab, ob zahlreiche Allgemeinmediziner mitziehen und ihren Patienten die Zusammenarbeit mit dem Online-Gesundheitsdienst vorschlagen. Hinter Hausmed steht die HausMed eHealth Services GmbH, eine Initiative des Deutschen Hausärzteverbandes. Klingt nach spannender Konkurrenz für viele Start-ups.

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.