5 neue Start-ups: TrakkBoard, bonusmagnet, tagwerk, Merge.rs, CSSGuru

Fünf neue Start-ups und Internetprojekte in Kurzform. * Web Controlling leicht gemacht: Mit der cloudbasierten SaaS-Lösung TrakkBoard (www.trakkboard.de) erstellen Nutzer per Drag&Drop individuelle Dashboards, um Daten aus verschiedenen Quellen wie Google Analytics, AdWords, […]

Fünf neue Start-ups und Internetprojekte in Kurzform.

* Web Controlling leicht gemacht: Mit der cloudbasierten SaaS-Lösung TrakkBoard (www.trakkboard.de) erstellen Nutzer per Drag&Drop individuelle Dashboards, um Daten aus verschiedenen Quellen wie Google Analytics, AdWords, DoubleClick, Facebook und Twitter zu visualisieren. Über automatische Schnittstellen lassen sich die Daten aggregieren und mit anderen Nutzern teilen. Zudem können Nutzer eigene Metriken und KPIs mit Daten aus unterschiedlichen Herkunftsquellen bilden. TrakkBoard richtet sich vorwiegend an User, die im Online Marketing tätig und mit vielen verschiedenen Datenquellen konfrontiert sind. Durch die Vielzahl an spezialisierten Online-Tools entstehen Produktivitäts- und Zeitverluste im Reporting – dieses Problem will TrakkBoard beheben. Das Hamburger Start-up wurde von den ehemaligen Google-Mitarbeitern Timo Aden und Lennart Paulsen gegründet.

Anzeige
* Steuerberatung für Start-ups: steuerberaten.de ist Deutschlands erstes Online-Steuerbüro. Die Kombination aus 25 Jahre Erfahrung als Steuerberater mit den Möglichkeiten des Internets führt zu einer sehr effizienten Organisation. Leistungen wie Buchführung, Lohnabrechnung oder Jahresabschluss werden oft deutlich günstiger. Auf eine persönliche Betreuung durch einen festen Steuerberater muss dabei nicht verzichtet werden. Zum Steuerberater

* Kampfansage an ausgebeulte Geldbörsen: bonusmagnet (www.bonusmagnet.de) sammelt ab sofort alle Kundenkarten in einer App und schafft somit die unzähligen Plastikkarten im Geldbeutel ab. Zusätzlich bekommen Kunden Angebote und Rabatte angezeigt, die für Filialen in ihrer Umgebung gelten. „Bonusprogramme sind beliebt, aber kein Kunde will immer alle Karten umhertragen. Das Mobiltelefon ist eine hervorragende Plattform, um Verbrauchern die Nutzung vieler Kundenkarten ganz leicht zu machen“, sagt Gründer und Geschäftsführer Patrick Setzer. Durch Partnerschaften mit Kassenherstellern will bonusmagnet außerdem das Einlösen und Identifizieren an der Kasse vereinfachen; Betreiber von Bonusprogrammen haben dann die Möglichkeit, Einlösungen und Kampagnen in Echtzeit auszuwerten.

* Nie wieder Zettelwirtschaft: Das Ende aller Schuhkarton-Belegsammlungen verspricht tagwerk (www.mein-tagwerk.de), eine neue Plattform für projektbezogene Buchhaltung für Freelancer. Mit der Komplettlösung können Selbstständige und Freiberufler Rechnungen stellen, Zeiten erfassen, Reisen abrechnen und Ausgaben dokumentieren. Zusätzlich bietet das Hannoversche Start-up kostengünstige Steuerberatung an: „Wir übernehmen Ihre Daten direkt in das DATEV-System unseres Steuerberaters. Somit fällt das aufwendige Erfassen der Belege weg, unser Steuerberater konzentriert sich auf Ihren Jahresabschluss, die Umsatzsteuervoranmeldung und die Einkommenssteuererklärung“, erklärt das Team auf der Webseite. Hinter tagwerk stehen Gerald Moll und Georg Portwich.

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

* Strukturierter Firmenverkauf: Mit Merge.rs (www.merge.rs) geht in der Schweiz ein Vergleichsdienst für M&A-Berater an den Start. Unternehmer, die ihre Firma verkaufen wollen, können gezielt nach spezialisierten Beratern und Anwälten suchen und die potentiellen Berater aufgrund verschiedener Kriterien und Referenzen detailliert miteinander vergleichen. Wenn der Unternehmer nach seiner Registirierung einen passenden Anwalt gefunden hat, führt die Plattform durch den weiteren Verkaufsprozess. Verschiedene Tools wie ein Information Memorandum Maker, ein virtueller Datenraum und eine Analyse-Anwendung unterstützen die Zusammenarbeit.

* Aus Design wird HTML: CSSGuru (www.cssguru.de) wandelt Designentwürfen in XHTML/CSS um. “Der Kunde bestimmt was gemacht werden soll, lädt sein Design hoch und bekommt dann das fertige Template zugeschickt. Dabei wird immer auf Browserkompatibilität und auf eine Umsetzung nach den aktuellen Webstandards geachtet”, sagt Initiator Artur Goldmann, der seit 5 Jahren bei Qype als Frontend Entwickler arbeitet. Der Preis für die Umwandlung der Desginentwürfe in den Standardformaten PSD oder PNG richtet sich dabei “nach der Komplexität des Projektes”. Das kleine, aber anspruchsvolle Projekt hat der Hamburger Goldmann komplett selbst finanziert.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook und Twitter

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Andreas

    Es gibt noch eine gute App für Kundenkarten: http://www.stocard.de/

  2. Pingback: CSSGURU liefert Website-Code nach eigenem Design :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle