Affiliate-Marketing im Printbereich: Affiliprint macht Werbung messbar

Der Name ist Programm: Affiliprint (www.affiliprint.com) wendet klassisches Affiliate-Marketing, wie man es aus dem Onlinebereich kennt, auf Printprodukte an. Das Start-up führt Werbepartner, also Unternehmen und Agenturen, mit Vertriebspartnern zusammen, um Print-Gutscheine an […]
Affiliate-Marketing im Printbereich: Affiliprint macht Werbung messbar

Der Name ist Programm: Affiliprint (www.affiliprint.com) wendet klassisches Affiliate-Marketing, wie man es aus dem Onlinebereich kennt, auf Printprodukte an. Das Start-up führt Werbepartner, also Unternehmen und Agenturen, mit Vertriebspartnern zusammen, um Print-Gutscheine an die richtige Zielgruppe zu bringen. Mit dem erfolgsbasierten Vergütungsmodell, der Möglichkeit des Online-Trackings und einer Vielfalt an Vertriebspartnern bietet Affiliprint mehr als die meisten Mitbewerber. Da der Gutscheinmarkt nach wie vor boomt, liefern die Oldenburger das passende Modell zur richtigen Zeit und machen das Potenzial des Offline Affiliate-Marketings deutlich.

Bei Affiliprint finden Unternehmen (darunter Zalando, brands4friends und weg.de) passende Vertriebspartner für ihre Printgutscheine. Nicht nur Verlage und Versanddienstleister, auch Eventveranstalter und sogar Reinigungen bringen die Coupons an den Mann. In einem vollautomatisierten Prozess werden die Gutscheine erstellt und anschließend vom Vertriebspartner verteilt – in Paketen, auf Eventflyern oder an Kleiderbügel gehängt. Das Tracking der eingelösten Gutscheine geschieht über die Gutscheincodes. “Sinnvolle Marketing-Kooperationen sollen nicht nur helfen Produkte aufzuwerten, sondern auch dazu führen, dass Werbung nicht nur als Werbung wahrgenommen wird. Unsere Werbemittel sollen begeistern und einen passenden Mehrwert bieten”, erklärt Gründer Sönke Burkert, der sich die Geschäftsführung mit Ulf Schmökel teilt.

USP: erfolgsbasierte Vergütung und Online-Tracking

Das Interessante bei Affiliprint ist das Performance-Modell. Bei vielen Anbietern wie zum Beispiel PaketPlus (www.paketplus.de) müssen Werbepartner eine Mindestanzahl von Flyern drucken lassen und im Vornherein für das Verschicken bezahlen. Bei Affiliprint ist das Verschicken grundsätzlich kostenlos, Werbetreibende zahlen lediglich Provisionen für tatsächlich eingelöste Gutscheine. Das Tracking geschieht nicht wie sonst üblich über den Gutscheinanbieter, sondern über Affiliprint selbst und ist damit skalierbar. Von den Provisionen erhält die Vermittlungsplattform 30 Prozent. Während Vertriebspartner mit Affiliprint ungenutzte Werbeflächen zu Geld machen können, finden Unternehmen ein zielgenaues Instrument zur Kundenansprache im Offlinebereich – ein guter Deal.

Zum Thema
* PaketPlus liefert Werbebeilagen

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.



  1. Herbert Mann

    Gutes Konzept, leuchtet ein. Bin gespannt wie es sich weiter entwickelt

  2. Pingback: Affiliate-Marketing im Printbereich: Affiliprint macht Werbung messbar – deutsche-startups.de - wege zur millon im world wide web - webmillionär

  3. Hab schon mit den Jungs und Mädels was zusammen gemacht. Kann man nur empfehlen.



  4. Marcus Müller

    Krass, hatte schon genau die gleiche Idee wollte diese eig auch umsetzen bis ich eine bessere gefunden habe ;).

  5. Die Idee finde ich super und bin überzeugt, dass setzt sich schnell durch.

  6. Pingback: “Nordwest-Zeitung” baut ihr Portfolio aus: Verlagshaus steigt bei Affiliprint ein :: deutsche-startups.de

  7. Pingback: Von Affiliprint bis Wine in Black – 10 brandneue Start-ups, die man im Blick behalten sollte :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle