Kurzmitteilungen: HRS, hotel.de, Sparwelt.de, Fonebank, EBSpreneurship Forum 2011, Startup Weekend YOUISNOW

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Übernahme: Der Hochbuchungsdienste HRS (www.hrs.de) übernimmt den Mitbewerber hotel.de (www.hotel.de). Das Kölner Unternehmen hält nun 61,6 % der hotel.de-Anteile. HRS-Macher Robert Ragge hält zudem weitere […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Übernahme: Der Hochbuchungsdienste HRS (www.hrs.de) übernimmt den Mitbewerber hotel.de (www.hotel.de). Das Kölner Unternehmen hält nun 61,6 % der hotel.de-Anteile. HRS-Macher Robert Ragge hält zudem weitere 2,99 % der hotel.de-Aktien. hotel.de werde weiter vom bestehenden Management-Team als eigenständiges Unternehmen an den bisherigen Standorten geführt, teilen die Firmen mit. Auch die beiden Marken hotel.de und die Auslandsversion hotel.info bleiben demnach weiter bestehen. “Diese Verbindung kommt genau zur richtigen Zeit, stärkt die Position von hotel.de im weltweiten Hotelportal-Geschäft und gibt uns eine hervorragende Basis für unsere weitere Entwicklung”, sagt Heinz Raufer, Vorstandsvorsitzender der hotel.de AG. HRS zahlte für die 61,6 % der hotel.de-Anteile rund 43 Millionen Euro. Wie “Der Aktionär” berichtet, war bei hotel.de schon länger etwas im Busch: “Im August war die Aktie der Hotel.de AG ohne News von 10 Euro auf 16 Euro hochgeschossen. Zu diesem Zeitpunkt gab es Spekulationen, dass sich Google für die Internetfirma interessieren könnte. Bestätigt wurden diese Gerüchte nie”. Stattdessen lebt das 2001 gegründete hotel.de (Umsatz 2010: 36,17 Millionen Euro) nun unter der Obhut von HRS weiter. Sicherlich keine schlechte Kombination.

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse.

* Tägliche Deals: Der Schnäppchendienst Sparwelt.de (www.sparwelt.de) steigt mit den Sparwelt-Deals in das Geschäft mit täglichen Angeboten ein. Das Besondere dabei: Die Nutzer können dem Schnäppchendienst Produkte vorschlagen, die sie als Schnäppchen erwerben wollen. “Bei Sparwelt.de haben wir ein Ziel: wir wollen nicht nur das günstigste, sondern auch das beste Angebot für unsere Nutzer”, sagt Gründer und Geschäftsführer Daniel Engelbarts. “Wir verstehen uns als Verbraucherportal. Daher ist es eine logische Konsequenz, dass wir mit Sparwelt-Deals einen Weg gefunden haben, auf die Anfragen und Wünsche unserer Nutzer einzugehen.” Die Angebote bei Sparwelt.de sind dann immer mehrere Tage verfügbar.

* Recycling-Konkurrenz: Der britische Handy-Recycler Fonebank (www.fonebank.com) geht in Deutschland an den Start und macht somit deutschen Start-ups wie Momox (www.momox.de), reBuy (www.rebuy.de) und flip4new (www.flip4new.de) Konkurrenz. Das Unternehmen, dass in Großbriannien nach eigenen Angaben monatlich rund 90.000 Geräte annimmt, ist auf den Ankauf gebrauchter sowie defekter Handys und Smartphones spezialisiert. Noch dürfte der boomende Re-Commerce-Markt aber weitere Mitstreiter vertragen können. Alle Wettbewerber gemeinsam werden dafür sorgen , dass der Wiederverkauf bzw. das Recycling von Handys immer mehr Menschen bekannt wird. Alles über das Trendthema in unserem Themenspecial Re-Commerce.

Anzeige
* Steuerberatung für Start-ups: steuerberaten.de ist Deutschlands erstes Online-Steuerbüro. Die Kombination aus 25 Jahre Erfahrung als Steuerberater mit den Möglichkeiten des Internets führt zu einer sehr effizienten Organisation. Leistungen wie Buchführung, Lohnabrechnung oder Jahresabschluss werden oft deutlich günstiger. Auf eine persönliche Betreuung durch einen festen Steuerberater muss dabei nicht verzichtet werden. Zum Steuerberater

* Nicht vergessen: Am 15./16. Oktober treffen sich auf dem Campus der EBS Universität für Wirtschaft und Recht, Oestrich-Winkel (Rheingau), Studenten aus verschiedenen Ländern zum EBSpreneurship Forum 2011, um zukünftige Trends, die neusten Innovationen und Geschäftsideen zu diskutieren. Der Kongress ist international aufgestellt, englischsprachig und vereint das gesamte Themenspektrum des Bereichs Entrepreneurship/Selbstständigkeit unter sich. Das Motto des diesjährigen Forums ist “Window of Opportunity: Innovation & Entrepreneurship“. “Interdisziplinarität wird auf dem EBSpreneurship Forum großgeschrieben: Studenten aller Fachrichtungen werden den Kongress besuchen!”, teilt der Veranstalter mit. Weitere wichtige Veranstaltungen für Gründer und Netzmenschen gibt es in unserem Veranstaltungskalender.

* Rückblick: Ende September fand erstmals das Startup Weekend YOUISNOW statt. Die Veranstaltung in Berlin lockte 60 Teilnehmer, die sich über 20 Ideen zum Thema “Living 3.0” ausdachten. Als Sieger ging das 6-köpfige Team Roomiez, das ein Organisationstool für Wohngemeinschaften vorstellte, aus dem Startup Weekend hervor. Mit dem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro werden die Jungs aus Bielefeld, Berlin und Plymouth in den Räumen von YOUISNOW weiter an ihrem Konzept arbeiten. “Unser Team ist einfach unverkrampft an den Wettbewerb herangetreten. Der Vorteil ist, dass wir ein interdisziplinäres Team sind und dadurch viele nützliche Kompetenzen mitbringen”, sagt Teammitglied Daniel Prescher. Die Idee zu Roomiez kam Edward McCaughan spontan während der ersten Stunden des Weekends. Den Preis für die beste Präsentation vor der Jury gewann ein dreiköpfiges Team um die Düsseldorferin Jamila Benali mit einem Konzept für die Gruppenbuchung von Ferienunterkünften im Social Web. Der Einzelkämpfer Tom wurde für die innovativste Idee des Wochenendes ausgezeichnet, ein Förderprogramm für Start-up-Projekte von Jugendlichen. Einige Eindrücke des Startup Weekend YOUISNOW gibt es in dieser Fotogalerie.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook und Twitter

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.