Kurzmitteilungen: Clemens Riedl, VZ Netzwerke, Stefanie Waehlert, wooga, IdeaLab! 2011, TechBrunch

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Abschied: Clemens Riedl tritt “auf eigenen Wunsch” als Geschäftsführer der VZ-Netzwerke (www.vz-netzwerke.net) ab. Stefanie Waehlert übernimmt ab sofort die Geschäftsführung der Netzwerkgruppe, die aus studiVZ […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Abschied: Clemens Riedl tritt “auf eigenen Wunsch” als Geschäftsführer der VZ-Netzwerke (www.vz-netzwerke.net) ab. Stefanie Waehlert übernimmt ab sofort die Geschäftsführung der Netzwerkgruppe, die aus studiVZ (www.studivz.net), schuelerVZ (www.schuelervz.net) und meinVZ (www.meinvz.net) besteht. Waehlert wirkte zuletzt für den Medienkonzern ProSiebenSat.1 als Geschäftsführerin von lokalisten.de (www.lokalisten.de). Mit Netzwerken im Niedergang kennt sich die neue VZ-Chefin somit aus. “Clemens Riedl hatte schon im Frühjahr um die Auflösung seines Vertrags gebeten, aber wir wollten ihn bis zur Umstellung der Technik behalten”, sagte Markus Schunk, Geschäftsführer vom VZ-Mutter-Unternehmen Holtzbrinck Digital, dem Branchenblatt W&V. Erst vor wenigen Tagen schickten die VZ-Netzwerke eine neue Version ihrer Plattform ins Rennen. Die Berliner sehen sich technisch nun gut aufgestellt. Seit Anfang des vergangenen Jahres stand Riedl, nach dem Abgang von Markus Berger-de León, an der Spitze der VZ-Gruppe. Zuvor führte Marcus Riecke das Berliner Unternehmen. Insgesamt wirkte Riedl vier Jahre für die VZ-Gruppe (Umsatz 2010: 30 Millionen Euro).

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse.

* Mobil daddeln: Die Spieleschmiede wooga (www.wooga.com) präsentiert mit Magic Land Island ihr ersten Mobilspiel. Das umtriebige Start-up setzt dabei auf Facebooks frisch überarbeitete Mobile-App-Seite und HTML5 Version. Damit ist Magic Land Island auf allen Smartphones und Tablets spielbar. “Die schnelle technologische Entwicklung und Möglichkeiten von HTML5 haben uns während der Entwicklungsphase immer wieder überrascht. Wir sehen ein großes Potential für HTML5-basierte Mobile Social Games”, sagt wooga-CTO Philipp Moeser. Mit dem ersten Mobilspiel setzt wooga ein Zeichen, dass die Jungfirma mehr als eine webbasierte Social Game-Firma ist. Langfristig wird das Mobilsegment für wooga sicherlich immer wichtiger. Auf diesem Wege können die Nutzer ihre Spiele immer und überall daddeln.

* Nicht vergessen: Am 14./15. Oktober findet auf dem Campus der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar das IdeaLab! 2011 statt. Das Motto in diesem Jahr lautet “Playground for Pioneers. Als Redner sind unter anderem Oliver Samwer, Marco Börries, Lars Hinrichs, Christian Leybold, Klaus Hommels und Alexandeer Ljung vor Ort. Speed-Datings, Workshops und Pitches runden die zweitätige Veranstaltung ab. Weitere wichtige Veranstaltungen für Gründer und Netzmenschen gibt es in unserem Veranstaltungskalender.

Anzeige
* Steuerberatung für Start-ups: steuerberaten.de ist Deutschlands erstes Online-Steuerbüro. Die Kombination aus 25 Jahre Erfahrung als Steuerberater mit den Möglichkeiten des Internets führt zu einer sehr effizienten Organisation. Leistungen wie Buchführung, Lohnabrechnung oder Jahresabschluss werden oft deutlich günstiger. Auf eine persönliche Betreuung durch einen festen Steuerberater muss dabei nicht verzichtet werden. Zum Steuerberater

* Jetzt bewerben: Am 27. Oktober findet wieder ein TechBrunch statt. Der TechBrunch ist ein Treffen zwischen Unternehmern und Target Partners. Zwanglos, informativ, schnell. Der TechBrunch in München richtet sich an “Software-Unternehmer und solche, die diesen Schritt gehen wollen”. In der Isarmetropole sind unter anderem Kurt Müller, Josef Brunner und Markus Grundmann dabei. Wer am TechBrunch teilnehmen möchte, muss sich mit einem kurzen Pitch bewerben. Die Zahl der Teilnehmer ist auf 30 begrenzt. Weitere wichtige Veranstaltungen für Gründer und Netzmenschen gibt es in unserem Veranstaltungskalender.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook und Twitter

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.