Lesenswert: stromgraf.de, swabr, Wired, Das braucht niemand!, Michael Arrington, Groupon

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform: stromgraf.de “Der Markt ist gerade unglaublich spannend” Die Anfang 2011 gestartete symström GbR ist auf Energievisualisierung spezialisiert und hat mit stromgraf.de einen Marktplatz für Produkte […]
  • Von Veronika Hüsing
    Donnerstag, 8. September 2011
  • 2 Kommentare

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform:

stromgraf.de
“Der Markt ist gerade unglaublich spannend”
Die Anfang 2011 gestartete symström GbR ist auf Energievisualisierung spezialisiert und hat mit stromgraf.de einen Marktplatz für Produkte rund um smarten Energieverbrauch geschaffen. Im Interview sprechen die beiden Gründer Johannes Kriesel und Tino Nietsch über ihr Konzept und erklären, warum sie entgegen dem Trend auf eine GbR als Rechtform setzen.
Förderland

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse.

swabr
swabr?
Die Startseite der Webpräsenz von swabr wirkt aufgeräumt, teilweise spartanisch – und damit stellvertretend für den Stil den der Enterprise-Microblogging-Dienst zukünftig einschlagen möchte. Swabr will die interne vornehmlich elektronisch abgewickelte Unternehmenskommunikation vereinfachen, indem das beste aus Twitter, Facebook und Google Plus in ein Produkt gemerged wird.
Gründerszene

Wired
Thomas Knüwer über “Wired”: “Wir sind deutsch in your face”
Das Magazin auf meinem Schreibtisch riecht noch nach der Druckerei in Gütersloh. Am Kiosk liegt “Wired” morgen. Bunt und gut. Das Interview mit “Wired”-Macher Thomas Knüwer über Zuckerguss, den Geek-Faktor und schwarz-rot-goldene Banderolen habe ich einige Tage vorher geführt. Das gibt es schon heute.
off the record

Wired
Wired: hübsch, bunt und ein wenig mutlos
Jetzt ist es also da, das erste deutsche Wired. Ganz gelb, ganz bunt, ganz hübsch. Viel Schwarz-Rot-Gold – natürlich – irgendwie ironisch gemeint. Ein deutsches Wired ist eine ganz und gar ehrenwerte Unternehmung: Ein Magazin, nach dem sich nicht wenige Internet- und Technik-Interessierte seit Jahren sehnen. Es gab einige Versuche: das glücklose Pl@net etwa. Oder das tatsächlich sehr gute, aber bestürzend erfolglose Konrad. Jetzt versucht es das Original. Der Start ist gelungen, aber ausbaufähig.
Meedia

Das braucht niemand!
Hurra Sinnlosigkeit!
Was braucht man und was nicht? Was ist sinnvoll und was nicht? Oft wird vorschnell geurteilt, welchen Dingen kein Sinn innewohnt. Der Irrtum der Urteilenden ist oft so drastisch, dass er sich später als umgekehrte Prophezeiung entpuppt, erklärt Sascha Lobo.
Spiegel Online

Michael Arrington
Arrington out at AOL (for real this time)
Not TechCrunch editor. Not AOL Ventures employee. Michael Arrington is on his own. It has been a very long week for AOL. And it’s about to get even longer.
CNNMoney

Groupon
Groupon Is Said to Delay IPO, Planned Investor Meetings Amid Market Swings
Groupon Inc., the biggest provider of online daily-deal coupons, is postponing its initial public offering and pushing back meetings with investors amid stock market swings, three people familiar with the matter said.
Bloomberg

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook und Twitter

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.