Berlin, Köln München – Gründer lieben ihre Stadt und zeigen es!

Immer mehr deutsche Start-ups hissen die lokalpatriotische Flagge! Auf immer mehr Plattformen findet der aufmerksame Betrachter Slogans wie “Made with Love in Cologne”, “Proudly made in Munich”, “Made with Love in Berlin” oder […]
Berlin, Köln München – Gründer lieben ihre Stadt und zeigen es!

Immer mehr deutsche Start-ups hissen die lokalpatriotische Flagge! Auf immer mehr Plattformen findet der aufmerksame Betrachter Slogans wie “Made with Love in Cologne”, “Proudly made in Munich”, “Made with Love in Berlin” oder schlicht “Made in Berlin” (siehe Screenshots, auf denen wir den Slogan stark vergrößert haben). Gerade die Kölner Gründerszene trägt das Motto inzwischen mit solzer Brust vor sich her. Das Team von Fliplife (www.fliplife.com) hat den Slogan in der Webwelt gestreut. Im Firmenblog heißt es: “In den vergangen Wochen und Monaten hat sich unser Slogan im \’kölschen Web\’ nun zu unserer Freude verbreitet. Grund genug für uns, ein Dankeschön an unsere \’Follower\’ auszusprechen, die sich unser Credo ebenfalls auf ihre Seiten geschrieben haben.”

ds_stylight

Aber nicht nur in Köln, auch in Berlin und München gibt es große Lokalpatrioten. In der bayerischen Metropole ist Stylight (www.stylight.de) zu nennen. Am Fuß der Seite ist der Hinweis “Proudly made in Munich” versteckt. Sogar ein Herz haben die Münchner ihrem Liebesbeweis geschenkt (siehe oben). Nur wo sind die anderen Lokalpatrioten aus der bayerischen Hauptstadt? Hinweise bitte in den Kommentaren unter diesem Artikel hinterlassen.

ds_6wunderkinder

In Berlin zeigen die 6wunderkinder (www.6wunderkinder.de) und HalloDr. (www.hallodr.de) Flagge in Sachen Heimatverbundenheit. Bei den 6wunderkindern, die cloud-­basierte, plattformunabhängige Apps entwickeln, klebt der Spruch “Made in Berlin” – samt Deutschlandflagge – auf der Startseite. Das über die Landesgrenzen bekannte Start-up spielt somit nicht nur die Berlin-, sondern auch die Deutschlandkarte aus.

ds_hallodr

Bei HalloDr. findet sich dagegen der Spruch “Made with Love in Berlin”. Die brandneue Plattform, über die wir bisher noch gar nicht berichtet haben, feiert somit mit der lokalpatroiotischen Ader ihren Einstand auf deutsche-startups.de. Die Jungfirma postitioniert sich als Buchungsplattform für Weißkittel. “Arzt suchen & buchen. Mit nur 3 Klicks zum Termin” heißt es in der Selbstbeschreibung. Doch zurück zum lokalpatriotischen Thema: Wo sind die Start-ups aus Hamburg, Frankfurt am Main und Bottrop, die ebenfalls Flagge zeigen?

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.