Sponsoren gesucht: Echtzeit Berlin X findet am 1. Juni statt

Das große Jubiläum naht: Am 1. Juni findet Echtzeit Berlin X statt. Die exklusive Veranstaltung, die wie immer um 19 Uhr beginnt, richtet sich an Gründer, Business Angels und Investoren. Zugang zu Echtzeit […]
Sponsoren gesucht: Echtzeit Berlin X findet am 1. Juni statt

Das große Jubiläum naht: Am 1. Juni findet Echtzeit Berlin X statt. Die exklusive Veranstaltung, die wie immer um 19 Uhr beginnt, richtet sich an Gründer, Business Angels und Investoren. Zugang zu Echtzeit Berlin ist nur über persönliche Einladung durch das Team von deutsche-startups.de möglich. Rund 200 ausgesuchte Gäste (Teilnehmerliste) kommen jedes Mal zur Echtzeit Berlin, die erneut auf dem Zanox GAP Campus stattfindet. Die Einladungen gehen in den nächsten Tagen raus, eine Anmeldung ist dann bis zum 29. Mai möglich. Damit Echtzeit Berlin X ein gelungener Abend wird, brauchen wir Sponsoren! Risikokapitalgeber, Dienstleister aus der Webbranche und Start-ups aller Art, die sich und ihr Unternehmen auf unserem exklusiven Netzwerktreffen und unserer Website präsentieren möchten, sollten sich schnell bei uns melden. Wir informieren Sie dann ausführlich über die verschiedenen Sponsorenpakete. Für jeden – auch für den kleinen Start-up-Geldbeutel – ist ein passendes Paket dabei. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Sponsoren

ez_tengelmann ds_velia-170x100 ds_yis_logo

ez_ipexchange_logo eb_seolytics sponsor_hv.jpg

ds_Rebate_Networks ds_ebsponsor_werbeboten ebsponsor_ciklum_170

logo_110_75

Partner

sponsor_za.jpg sponsor_am.jpg Sinalco

Fotogalerie

Zum neunten Mal lud deutsche-startups.de im März 2011 zu Echtzeit Berlin. Wieder kamen über 200 Gäste zu unserer exklusiven Netzwerkveranstaltung. Neben Startuppern aus Berlin waren auch wieder viele Gäste aus Hamburg, München und Leipzig in der Hauptstadt. Wir danken allen Gästen und besonders den Sponsoren und Partnen für einen tollen Abend! Einige Eindrücke in unserer Fotogalerie.

echtzeit9

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.