Investor geangelt: Verlagsgruppe Handelsblatt steigt bei boatoon ein

Das vertikale Netzwerk für Wassersport boatoon (www.boatoon.com) hat mit der Verlagsgruppe Handelsblatt (VHB) einen weiteren Investor an Bord gezogen. Im Rahmen einer Finanzierungsrunde erwirbt die Verlagsgruppe “einen zweistelligen Prozentanteil” an dem Berliner Start-up. […]
Investor geangelt: Verlagsgruppe Handelsblatt steigt bei boatoon ein

Das vertikale Netzwerk für Wassersport boatoon (www.boatoon.com) hat mit der Verlagsgruppe Handelsblatt (VHB) einen weiteren Investor an Bord gezogen. Im Rahmen einer Finanzierungsrunde erwirbt die Verlagsgruppe “einen zweistelligen Prozentanteil” an dem Berliner Start-up. Die genaue Höhe des Anteils und der Investition sind allerdings unbekannt. Weiterhin unterstüzend auf dem boatoon-Schiff bleibt der Erstinvestor Grupo Intercom, der zuletzt rund 70 % der boatoon-Anteile hielt.

Für die 2010 von Torben Knappe gegründete Wassersportplattform soll sich die Investition der Düsseldorfer Verlagsgruppe aber nicht nur in finanzieller Sicht auszahlen, denn VHB will dem Start-up vor allem auch bei der Erweiterung der Reichweite behilflich sein. “Mit der Beteiligung an boatoon.com bauen wir die bestehenden Angebote für unsere Zielgruppen weiter aus. So schaffen wir einen Mehrwert für unsere Nutzer, für die Verlagsgruppe Handelsblatt und für Boatoon.com”, sagt Peter Neumann, Leiter Online Projekte der VHB-Muttergesellschaft DvH Medien.

“Durch die Kooperation erschließt sich boatoon.com eine völlig neue Zielgruppe”

Erwartungsgemäß positiv sieht boatoon-Gründer und Geschäftsführer Knappe die Investition aus Düsseldorf: “Die Freude über den Einstieg der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH ist außerordentlich groß. Durch die Kooperation erschließt sich boatoon.com mit der Leserschaft der verschiedenen Medien des Verlags eine völlig neue Zielgruppe und wagt den Sprung aus der klassischen Wassersportszene hinaus. Dieser Schritt ist für boatoon.com und die Wassersportbranche von entscheidender Bedeutung. Unsere Vision \’Wassersport für Alle\’ überwindet einen weiteren Meilenstein.” Im Segment Wassersport herrscht derzeit offenbar Aufbruchstimmung. Das Start-up Yachtico (www.yachtico.com) wartet noch auf den Startschuss. Zum Konzept: Das Unternehmen, welches von Steffen Brünn, ehemals ViiF, sowie Ron Hillmann, Gründer von Iven & Hillmann und Business Angel, vorangetrieben wird, positioniert sich als Suchmaschine rund um das Thema Boot- und Yachtcharter.

Artikel zum Thema
* Yachtico kurz vor dem Stapellauf
* Mit boatoon geht ein Netzwerk für Wassersport online

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages

Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages
Donnerstag, 21. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (21. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Baze sammelt Kapital ein. Zudem bekommt talpasolutions 1,5 Millionen.

#Zahlencheck Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen

Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

Der Lesara-Jahresabschluss für 2016 ist da! Der Zahlensalat um das Satrtup wird dadurch nur noch schlimmer. Der Rohertrag des Unternehmens lag damals bei 24,7 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 ein Wachstum in Höhe von 254 %.

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.

#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages
Dienstag, 19. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.

Interview “Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”

“Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Wir sind von Hause aus mit sehr ähnlichen Werten und der gleichen Leistungsbereitschaft ausgestattet – was die Zusammenarbeit enorm erleichtert”, sagt Pauline Koehler, die WeddyPlace gemeinsam mit ihrem Bruder Daniel Koehler hochzieht.

#Zahlencheck Helpling: Massiver Personalabbau senkt Verluste deutlich

Helpling: Massiver Personalabbau senkt Verluste deutlich
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

Nach einer rasanten Wachstumsphase legte der Putzdienstvermittler Helpling Ende 2015 eine Vollbremsung hin. Aktuell arbeiten noch rund 150 Mitarbeiter für das Unternehmen. 2016 konnte das Unternehmen seine hohen Verluste aber massiv senken.

#DealMonitor Die komplette Übersicht: Alle Deals auf einen Blick

Die komplette Übersicht: Alle Deals auf einen Blick
Montag, 18. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (18. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Accel und der Berliner Geldgeber Point Nine Capital investieren in Zenaton.