Kurzmitteilungen: barcoo, boatoon, tolingo, Salam Business Club, Bayt.com, Gründerwettbewerb

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Expansion: Der Handy-Barcodescanner barcoo (www.barcoo.de) expandiert mit seiner App nach Großbritannien und Frankreich. “Der Erfolg von barcoo in Deutschland zeigt uns, dass Verbraucher einen einfachen […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Expansion: Der Handy-Barcodescanner barcoo (www.barcoo.de) expandiert mit seiner App nach Großbritannien und Frankreich. “Der Erfolg von barcoo in Deutschland zeigt uns, dass Verbraucher einen einfachen Weg schätzen, sich beim Einkauf über Produkte zu informieren. Diese Transparenz haben jetzt endlich auch unsere britischen und französischen Nachbarn, die bisher keine vergleichbare App hatten”, sagt Geschäftsführer Benjamin Thym. Mit der Anwendung können sich Nutzer über Inhaltsstoffe von Lebensmitteln sowie Testberichte von Elektronikprodukten informieren und Preise vergleichen.

Anzeige
* Gewusst wie – Das 1×1 der Pressearbeit. Die Autoren und PR-Profis Leonie und Markus Walter geben in ihrem brandneuen Buch Tipps, wie man Schlagzeilen macht, Pressemitteilungen mit News-Wert schreibt, Medienrecherche betreibt, Presseverteiler aufbaut, gekonnt mit Journalisten umgeht und langfristige Beziehungen zu Medien pflegt. Businessvillage, 157 Seiten, 17,90 Euro. Jetzt bei amazon bestellen

* Boot chartern? Mit boatoon (www.boatoon.de) steigt ein vertikales Netzwerk für Wassersport aus den Online-Fluten. Nutzer können in der Bootsbörse nach fahrbaren Untersätze suchen, im Nachrichtenbereich die neuesten Wassersport-News erfahren, sich miteinander austauschen und branchenspezifische Produkte kaufen. “Ich freue mich auf die Aufgabe und will sowohl meine langjährigen Segelerfahrungen als auch meine in den letzten Jahren erworbenen Kenntnisse der Wassersportbranche in dieses spannende Projekt einbringen. Die Gründung von boatoon.com ist ein konsequenter Schritt zur positiven Entwicklung der Wassersportgemeinde”, sagt Torben Knappe, Geschäftsführer und Gründer der boatoon GmbH. Grundlage für die Entwicklung von boatoon.com ist das spanische Wassersportportal Cosas de Barcos (www.cosasdebarcos.com), welches wie boatoon von Grupo Intercom mitfinanziert wird.

* Abgang: Geschäftsführer und Gesellschafter Roman Reimer verlässt tolingo (www.tolingo.de). Der ehemalige Geschäftsführer und Gründer der Werbeagenturen “Feuer auf St. Pauli” und “Red Rabbit” sowie Gründer der Dienstleistungsplattform machdudas (www.machdudas.de) baute den Übersetzungsmarktplatz in den vergangenen zwei Jahren gemeinsam mit den tolingo-Gründern Hanno von der Decken, Johan Wenz und Sebastian Sobisch als Geschäftsführer für Marketing und Vertrieb auf. Das 25-köpfige Unternehmen plant für 2010 und 2011 einen Umsatz in Höhe von 30 Millionen Euro.

* Strategisches Miteinander: Das islamkonforme Business-Netzwerk Salam Business Club (www.salambc.com) geht eine Partnerschaft mit dem Human Resources Dienstleister Bayt.com (www.bayt.com) ein. Die über 100.000 SalamBC-Mitglieder können nun direkt auf die mehr als 17.000 Stellenangebote des Kooperationspartners zugreifen. “Bayt.com hat mit 11 Büros und über 200 festangestellten Mitarbeitern von Casablanca bis Dubai eine sehr hohe Marktdurchdringung und einen sehr hohen Bekanntheitsgrad. Ein idealer Partner, der mit unseren Wertvorstellungen und geschäftlichen Zielen zu 100 % im Einklang steht”, sagt Rias A. Sherzad, Mitgründer des Salam Business Club.

* Gründerwettbewerb: o2 lässt Start-ups gegeneinander antreten. Beim Gründerwettbewerb können Gründer, die 2009 oder 2010 losgelegt haben, 7.000 Euro (1. Platz), 3.000 Euro (2. Platz), ein Notebook und ein Smartphone gewinnen (3. Platz). “o2 bietet mit dem Gründerwettbewerb die Chance auf attraktive Geld- und Sachpreise, Beratung zu unternehmerischen Fragen und dazu noch den passenden Tarif für Existenzgründer”, sagt Existenzgründerexperte Uwe Kirst, der den Start-ups während des dreimonatigen Wettbewerbs beratend zur Seite stehen wird. Gründer können sich noch bis zum 21.11. bewerben.

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.