“Saubere SEO-Links”: Linkwash hilft Blogbetreibern beim Affiliate-Marketing

Wer einen eigenen Blog betreibt, weiß um die Probleme der Monetarisierung. Affiliate-Links sind eine gängige Möglichkeit, haben aber zwei Schwierigkeiten: Bei Nutzern sind sie unbeliebt und die Umwandlung von Links in Affiliate-Links ist […]
“Saubere SEO-Links”: Linkwash hilft Blogbetreibern beim Affiliate-Marketing

Wer einen eigenen Blog betreibt, weiß um die Probleme der Monetarisierung. Affiliate-Links sind eine gängige Möglichkeit, haben aber zwei Schwierigkeiten: Bei Nutzern sind sie unbeliebt und die Umwandlung von Links in Affiliate-Links ist aufwändig. Das Münchner Start-up Linkwash (www.linkwash.de) kümmert sich um beides: Es wandelt sämtliche ausgehenden Links einer Webseite automatisch in “saubere” Affiliate-Links um, die nicht als solche erkennbar sind und direkt auf die Partnerseite abzielen. Der Dienst richtet sich schwerpunktmäßig an Themenblogs und lässt sich denkbar einfach einrichten.

Blog- und Magazinbetreiber müssen lediglich einen kleinen Javaskript-Codeschnipsel auf die betreffende Webseite einbauen – schon wandelt Linkwash automatisch alle betreffenden Links, für die ein entsprechendes Affiliate-Programm zur Verfügung steht, in unsichtbare Affiliate-Links um. Bestehende Affiliate-Links tastet das System dabei nicht an. Von den generierten Provisionen erhält das Münchner Start-up 25 Prozent – eine Provision, die nicht gerade niedrig ist. Dafür handelt Linkwash aufgrund der Reichweite Premiumkonditionen mit den Advertisern aus. Bisher mussten Webseitenbetreiber ihre Affiliate-Links oft von Hand oder mit Plugins maskieren (“Link-Cloaking”), da die meisten Nutzer erkennbare Affiliate-Links nicht anklicken. Außerdem werden Affiliate-Links von Google schlecht gerankt. Die von Linkwash generierten Links bleiben hingegen “natürlich”: “Wir generieren saubere SEO-Links, die nicht bei Affiliate-Netzwerken landen sondern zu 100 Prozent auf die Partner gehen”, erklärt Mitgründer und CEO Michael Hayder.

“Wir entscheiden das Thema über Qualität und Reichweite”

Neu ist die Idee von Linkwash nicht: In den USA sind VigLink (www.viglink.com) und skimlinks (www.skimlinks.com) seit Langem im Geschäft, in Deutschland zum Beispiel adgoal (www.adgoal.de). Trotzdem grenze man sich klar von den Mitbewerbern ab: “Wir werden das Thema in Deutschland über die Qualität und die Reichweite entscheiden.” Über das hochkarätige Gründerteam, dem noch vier andere Mitglieder angehören, hält sich Linkwash bedeckt. Genannt wird bisher nur Lothar Krause, der im Affiliate Netzwerk Bereich keine unbekannte Person ist.

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.