• Von Veronika Hüsing
    Dienstag, 15. Februar 2011
  • Bisher keine Kommentare
  • -->

    Lesenswert: Gebote für Online-Händler, Newsletterkampagnen, Googles Android, Apps, Exit beim Beteiligungsvertrag, Zynga

    Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform: Gebote für Online-Händler Die “zehn Gebote” für Online-Händler Der E-Trade ist nicht nur ein großer Marktplatz, der Garten Eden des Internet bietet nach wie vor […]

    Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform:

    Gebote für Online-Händler
    Die “zehn Gebote” für Online-Händler
    Der E-Trade ist nicht nur ein großer Marktplatz, der Garten Eden des Internet bietet nach wie vor auch für Existenzgründungen aller Art reichlich Platz. Dass das Internet dabei kein rechtsfreier Raum ist, hat sich mittlerweile herumgesprochen; was jedoch für viele, die online ihr Gewerbe betreiben, immer wieder überraschend ist, ist die unwahrscheinliche Flut an Gesetzen, Normen, Rechtsprechung und Ähnlichem, die ihr Handeln und Treiben beschränkt. Und schlimmer noch: Die frisch erschaffenen Online-Präsenzen ziehen nicht nur neue Kunden an, sondern auch unsere besonderen Freunde, die Abmahner. Dieser Online-Inquisition kann man begegnen, indem man sich an die folgenden zehn Gebote von Rechtsanwalt Max-Lion Keller hält:
    heise.de

    Anzeige
    * Übersetzung gesucht? 10 % Rabatt für alle ds-Leser bei tolingo. Mit wenigen Mausklicks kann jeder Nutzer beim Online-Übersetzungsportal tolingo schnell und einfach Übersetzungsarbeiten in Auftrag geben. Leser von deutsche-startups.de können tolingo einmalig zu Sonderkonditionen testen. Am Ende des Bestellvorganges den Gutscheincode ds-coupon eingeben und 10 % Rabatt sichern. Mit ds bei tolingo sparen

    Newsletterkampagnen
    7 Tipps für erfolgreiche Newsletterkampagnen
    Newsletter sind für die meisten Shopbetreiber die wichtigste Form der Werbung. Was sollte man im Jahr 2011 bei der Gestaltung seiner Newsletter-Kampagnen beachten bzw. welche aktuellen Entwicklungen müssen in die Planung einer Marketing-Strategie einbezogen werden?
    shopbetreiber-blog

    Googles Android
    Das bessere iPhone
    Vier Jahre war nur Apple angesagt. Jetzt übernehmen Android-Handys den Markt. Bald soll Googles Software auch in Millionen Autos, Fernsehern und Tablet-Rechnern laufen. Android wird das Windows der mobilen Ära – und der Suchkonzern mächtiger, als Microsoft je war.
    wiwo.de

    Apps
    Die App-Industrie im Umbruch
    Obwohl kaum drei Jahre alt, steckt das Milliardengeschäft mit den Miniprogrammen für Handys gerade im radikalen Umbruch. Wer überlebt den Wandel?
    wiwo.de

    Exit beim Beteiligungsvertrag
    Der Beteiligungsvertrag – Regelungen zum Exit
    Die Beteiligung an einem StartUp ist häufig eine Beteiligung auf Zeit. Dies gilt jedenfalls für einen Finanzinvestor, der in der Regel einen zeitlich begrenzten Anlagehorizont und daher bereits beim Eingehen des Investments seinen späteren Ausstieg (Exit) vor Augen hat. Auch wenn in der Gründungsphase ein Exit noch in weiter Ferne scheint, sind Gründer und Investoren gut beraten, bereits im Beteiligungsvertrag detaillierte Regelungen für mögliche Exit-Szenarien zu verankern.
    Gründerszene

    Zynga
    Zynga\’s Talks With Investors Value Gaming Concern at Over $7 Billion
    Social-gaming company Zynga Inc. is holding discussions with potential investors about raising around $250 million in new funding in a deal that could value the three-year-old start-up at between $7 billion and $9 billion, according to people familiar with the matter.
    The Wall Street Journal

    In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook

    Veronika Hüsing

    Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.

    Aktuelle Stellenangebote

    Alle