Lesenswert: KaufDa, Mister Spex, Topicmarks, Stolpersteine für Gründer, Demand Media, Groupon

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform: KaufDa KaufDa und der Handel mit der Angst Immer lauter werden die Gerüchte in der Branche, dass KaufDa kurz vor einer Übernahme durch die Deutsche […]
  • Von Veronika Hüsing
    Dienstag, 1. Februar 2011
  • 1 Kommentar

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform:

KaufDa
KaufDa und der Handel mit der Angst
Immer lauter werden die Gerüchte in der Branche, dass KaufDa kurz vor einer Übernahme durch die Deutsche Post steht. Katalysator eines möglicherweise zweistelligen Millionenexits könnte ein Bieterkampf zwischen der Deutschen Post und verängstigten Katalog-Verlegern werden.
Gründerszene

Anzeige
* Übersetzung gesucht? 10 % Rabatt für alle ds-Leser bei tolingo. Mit wenigen Mausklicks kann jeder Nutzer beim Online-Übersetzungsportal tolingo schnell und einfach Übersetzungsarbeiten in Auftrag geben. Leser von deutsche-startups.de können tolingo einmalig zu Sonderkonditionen testen. Am Ende des Bestellvorganges den Gutscheincode ds-coupon eingeben und 10 % Rabatt sichern. Mit ds bei tolingo sparen

Mister Spex
Start-up mit Weitsicht
Nachmittags sind bereits tausend Päckchen gepackt. Genauer gesagt: Um 15:38 warten exakt 1044 Versandpakete mit Korrekturbrillen, Sonnenbrillen, Kontaktlinsen und Zubehör auf das Logistikunternehmen, das sie später bundesweit ausliefern wird. “Aktuell verschicken wir im Schnitt 1300 Pakete pro Tag”, erklärt der Gründer und Geschäftsführer des Online-Brillenversands “Mister Spex”. 1300 Sendungen am Tag sind viel – insbesondere, wenn man sie mit den drei bis fünf Brillen, die ein deutscher Optiker im Durchschnitt verkauft, vergleicht.
Welt Online

Topicmarks
Automatisierte Textzusammenfassungen
Topicmarks aus Zürich extrahiert auf Basis einer semantischen Spracherkennungsanalyse die wichtigsten Fakten aus beliebigen englischsprachigen Texten.
Netzwertig

Stolpersteine für Gründer
Warum Gründer scheitern
Erfolgsgeschichten sind schnell erzählt … Aber es lohnt sich, einen Blick auf die Ursachen zu werfen, die Gründer scheitern lassen: Größenwahn, fehlende Kompetenzen oder mangelhafte Marktanalysen. 10 Gründe, warum junge Unternehmen Pleite gehen.
Förderland

Demand Media
Schrott auf Bestellung
Inhaltefarmen stellen Artikel ins Netz, die gute Ergebnisse bei Suchmaschinen versprechen. Für Demand Media arbeiten tausende freie Mitarbeiter zu Dumpinglöhnen.
taz.de

Groupon
Rabatte ohne Ende – Andrew Mason über sein Groupon-Modell
Die Idee ist genauso einfach wie genial: Stationäre Händler oder Dienstleister können über das Internet Tausende oder sogar Hunderttausende neue Kunden gewinnen – ganz nach Wunsch, ohne einen einzigen Mausklick, ja sogar ohne eine eigene Internetseite. Klingt wie Zauberei, ist aber Groupon. So heißt das gerade zwei Jahre alte Unternehmen aus Chicago, das sein Geschäftsmodell in atemberaubendem Tempo auf der ganzen Welt etabliert.
FAZ.net

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle

#Zahlencheck Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen

Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

Der Lesara-Jahresabschluss für 2016 ist da! Der Zahlensalat um das Satrtup wird dadurch nur noch schlimmer. Der Rohertrag des Unternehmens lag damals bei 24,7 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 ein Wachstum in Höhe von 254 %.

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.

#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages
Dienstag, 19. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.

Interview “Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”

“Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Wir sind von Hause aus mit sehr ähnlichen Werten und der gleichen Leistungsbereitschaft ausgestattet – was die Zusammenarbeit enorm erleichtert”, sagt Pauline Koehler, die WeddyPlace gemeinsam mit ihrem Bruder Daniel Koehler hochzieht.

#Zahlencheck Helpling: Massiver Personalabbau senkt Verluste deutlich

Helpling: Massiver Personalabbau senkt Verluste deutlich
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

Nach einer rasanten Wachstumsphase legte der Putzdienstvermittler Helpling Ende 2015 eine Vollbremsung hin. Aktuell arbeiten noch rund 150 Mitarbeiter für das Unternehmen. 2016 konnte das Unternehmen seine hohen Verluste aber massiv senken.

#DealMonitor Die komplette Übersicht: Alle Deals auf einen Blick

Die komplette Übersicht: Alle Deals auf einen Blick
Montag, 18. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (18. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Accel und der Berliner Geldgeber Point Nine Capital investieren in Zenaton.

#Ruhrgebiet Irrglaube Big Data – Data Thinking als Innovationsmethode

Irrglaube Big Data – Data Thinking als Innovationsmethode
Montag, 18. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Das Daten-Sammeln kann einem Unternehmen Zeit verschaffen, bis man weiß, mit welchem Anwendungsfall man sich einen Wettbewerbsvorteil erarbeiten will. Typischerweise liegen dann aber Daten nicht so vor, wie man sie benötigt”, sagt Marc Weimer-Hablitzel vom Data Hub der Gründerallianz Ruhr.