Lesenswert: KaufDa, Mister Spex, Topicmarks, Stolpersteine für Gründer, Demand Media, Groupon

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform: KaufDa KaufDa und der Handel mit der Angst Immer lauter werden die Gerüchte in der Branche, dass KaufDa kurz vor einer Übernahme durch die Deutsche […]
  • Von Veronika Hüsing
    Dienstag, 1. Februar 2011
  • 1 Kommentar

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform:

KaufDa
KaufDa und der Handel mit der Angst
Immer lauter werden die Gerüchte in der Branche, dass KaufDa kurz vor einer Übernahme durch die Deutsche Post steht. Katalysator eines möglicherweise zweistelligen Millionenexits könnte ein Bieterkampf zwischen der Deutschen Post und verängstigten Katalog-Verlegern werden.
Gründerszene

Anzeige
* Übersetzung gesucht? 10 % Rabatt für alle ds-Leser bei tolingo. Mit wenigen Mausklicks kann jeder Nutzer beim Online-Übersetzungsportal tolingo schnell und einfach Übersetzungsarbeiten in Auftrag geben. Leser von deutsche-startups.de können tolingo einmalig zu Sonderkonditionen testen. Am Ende des Bestellvorganges den Gutscheincode ds-coupon eingeben und 10 % Rabatt sichern. Mit ds bei tolingo sparen

Mister Spex
Start-up mit Weitsicht
Nachmittags sind bereits tausend Päckchen gepackt. Genauer gesagt: Um 15:38 warten exakt 1044 Versandpakete mit Korrekturbrillen, Sonnenbrillen, Kontaktlinsen und Zubehör auf das Logistikunternehmen, das sie später bundesweit ausliefern wird. “Aktuell verschicken wir im Schnitt 1300 Pakete pro Tag”, erklärt der Gründer und Geschäftsführer des Online-Brillenversands “Mister Spex”. 1300 Sendungen am Tag sind viel – insbesondere, wenn man sie mit den drei bis fünf Brillen, die ein deutscher Optiker im Durchschnitt verkauft, vergleicht.
Welt Online

Topicmarks
Automatisierte Textzusammenfassungen
Topicmarks aus Zürich extrahiert auf Basis einer semantischen Spracherkennungsanalyse die wichtigsten Fakten aus beliebigen englischsprachigen Texten.
Netzwertig

Stolpersteine für Gründer
Warum Gründer scheitern
Erfolgsgeschichten sind schnell erzählt … Aber es lohnt sich, einen Blick auf die Ursachen zu werfen, die Gründer scheitern lassen: Größenwahn, fehlende Kompetenzen oder mangelhafte Marktanalysen. 10 Gründe, warum junge Unternehmen Pleite gehen.
Förderland

Demand Media
Schrott auf Bestellung
Inhaltefarmen stellen Artikel ins Netz, die gute Ergebnisse bei Suchmaschinen versprechen. Für Demand Media arbeiten tausende freie Mitarbeiter zu Dumpinglöhnen.
taz.de

Groupon
Rabatte ohne Ende – Andrew Mason über sein Groupon-Modell
Die Idee ist genauso einfach wie genial: Stationäre Händler oder Dienstleister können über das Internet Tausende oder sogar Hunderttausende neue Kunden gewinnen – ganz nach Wunsch, ohne einen einzigen Mausklick, ja sogar ohne eine eigene Internetseite. Klingt wie Zauberei, ist aber Groupon. So heißt das gerade zwei Jahre alte Unternehmen aus Chicago, das sein Geschäftsmodell in atemberaubendem Tempo auf der ganzen Welt etabliert.
FAZ.net

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.