Kurzmitteilungen: kontoblick, Preistipp, stoffe.de, enable2start, Munich Venture Summit, Ecosummit 2011

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Entwarnung: Um die 2009 gestartete Finanzverwaltung kontoblick (www.kontoblick.de) ist es zuletzt sehr ruhig geworden. Einige Leser von deutsche-startups.de machten sich bereits große Sorgen um das […]
Kurzmitteilungen: kontoblick, Preistipp, stoffe.de, enable2start, Munich Venture Summit, Ecosummit 2011

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Entwarnung: Um die 2009 gestartete Finanzverwaltung kontoblick (www.kontoblick.de) ist es zuletzt sehr ruhig geworden. Einige Leser von deutsche-startups.de machten sich bereits große Sorgen um das Start-up. Zumal das kontoblick-Blog, welches prominent auf der Startseite verlinkt ist, Ende 2009 das letzte Mal aktualisiert wurde und die beiden Gründer, Christopher Cederskog und Philipp Erler, längst anderen Tätigkeiten nachgehen. Erler beispielsweise wirkt inzwischen bei Zalando. Daneben kümmert sich das Duo aber weiter um kontoblick. “Es gibt keinen Plan, die Plattform vom Netz zu nehmen”, sagt Cederskog gegenüber deutsche-startups.de. “Kontoblick läuft weiter und zieht auch weiter Nutzer an.” Offenbar wächst kontoblick, das sich über eine recht versteckt angebotene Premiumversion finanziert, aber zu langsam. Im vergangenen Jahr habe man viel im Hintergrund an der Plattform gearbeitet, 2011 soll es dann auch wieder Neuerungen für die Nutzer geben, sagt der Mitgründer. So lange es nicht wieder zu tagenlangen Ausfällen kommt, halten die wenigen Nutzer kontoblick, welches von den Samwer-Brüdern und ihrem European Founders Fund und Holtzbrinck Ventures (beide auch an deutsche-startups.de beteiligt) finanziert wurde, sicherlich die Treue. Auch wenn das deutsche Mint bisher keine Erfolgsgeschichte ist, so köchelt es doch auf kleiner Flamme weiter.

Anzeige
* Am 10. März erscheint der Facebook-Film “The Social Network” auf DVD und Blu-ray. Fast eine Millionen Besucher sahen den Film über die Gründungsphase von Facebook und den Rechtsstreit um die Idee im Kino. Auf den Silberlingen ist neben dem Streifen auch eine vierteilige Dokumentation in Spielfilmlänge mit dem Titel “Wie ist aus Facebook bloß ein Film entstanden?” DVD oder Blu-ray bei amazon bestellen

* Zu verkaufen: Der Preisvergleich Preistipp (www.preistipp.de) steht zum Verkauf. Bei der Plattform von Dennis Klüsekamp sowie den Brüdern Kayhan und Özhan Altintas ging es um eine Preisvergleich von Onlineshops und lokalen Händlern. “Die Suche nach einem Investor war mehr als schwierig, da wir mit unserer Idee wohl ein paar Jahre zu früh unterwegs waren”, teilen die Macher per Mail mit. “Die Schlussfolgerung für uns ist, dass Projekt zu veräußern, da wir einen Erfolg nur dann sehen, wenn Preistipp.de die Reichweite erhöhen kann. Wir haben in den vergangenen drei Jahren eine mittlere sechsstellige Summe investiert.” Nach eigenen Angaben sind in der Preistipp-Datenbank 500.000 Artikel mit mehr als 2,5 Millionen Angeboten hinterlegt. Zudem seien über 2.000 “lokale Basishändler” implementiert. Der Preisvergleich für Onlineshops und lokale Händler ging 2008 an den Start.

* Kein Ende in Sicht: Der E-Commerce-Shop stoffe.de (www.stoffe.de) expandiert nach Tschechien. Mit der zehnten Sprachversion ist aber noch lange nicht Schluss: Polen ist bereits im Visier. “Der osteuropäische Markt birgt viel Potenzial. Zwar ist die Internetabdeckung noch nicht so hoch wie in Westeuropa, aber höher als gemeinhin vermutet. Gerade die Tschechen sind im Vergleich zu vielen anderen osteuropäischen Ländern sehr internetaffin”, sagt Geschäftsführer Nils Haack. Das Expansions-Erfolgsrezept von stoffe.de: Internationalen Kunden erhalten die gleichen Serviceleistungen wie die deutschen Nutzer, zum Beispiel kostenloser Versand von Stoffmustern.

* Siegerehrung: Während eines Gala-Dinners zeichnete die “Financial Times Deutschland” (FTD) am Dienstag die Gewinner des Gründerwettbewerbs enable2start aus. Die Preisträger Affiliprint, Discovergy, Smart Utilities, EHD und Teams United erhalten jeweils ein Startkapital von 50.000 Euro und werden ein Jahr lang mit regelmäßiger Berichterstattung auf ftd.de sowie im FTD-Unternehmermagazin “enable” redaktionell begleitet. Zwölf Teams hatten es in die Endrunde der vierten Staffel von enable2start geschafft. Im vergangenen Jahr wurden Abotic, CaptchaAd, LaTherm, SilberTool und Yolk ausgezeichnet.

Anzeige
* Lesetipp: Geld ist immer knapp – gerade in Start-ups. Alois Gmeiner, der seit über 20 Jahren in der Werbebranche arbeitet, kennt das Problem. Und er vertritt die Meinung, dass es keiner großen Investitionen bedarf, um Produkte, Dienstleistungen oder das eigene Unternehmen zu bewerben. In seinem seinem Buch “No-Budget-Marketing. Die besten Werbemittel für leere Kassen” hat er zahlreiche Ideen zusammengestellt, wie man auch ohne Budget große Werbeeffekte erzielt. Jetzt bei amazon bestellen

* Verlosung: Am 12. Februar findet erneut der “Munich Venture Summit” statt mit dem Schwerpunkt “Global Perspective”. Der von drei Studenten der Munich Business School organisierte Gründerkongress soll eine gemeinsame Plattform sowohl für Studenten und Gründungsinteressierte aller Branchen, als auch für Vertreter aus der Wirtschaft, Kapitalgebern und Unternehmensgründern schaffen. Zum ersten Mal werden in diesem Jahr internationale Gründungsprojekte und Erfolgsgeschichten eine wesentliche Rolle im Veranstaltungsprogramm spielen. Zu einem Höhepunkt dürfte in diesem Zusammenhang der Vortrag des indischen Management-Professors Anil Gupta werden, der mit dem von ihm gegründeten Honey Bee Network den Austausch von Know-how, die Verbreitung von Innovationen und die Gründung von Unternehmen in ganz Indien fördert. deutsche-startups.de unterstützt den Munich Venture Summit als Medienpartner. Unter allen Lesern von deutsche-startups.de verlosen wir drei Freikarten. Einfach bis Freitag, den 21. Januar (18 Uhr) einen Kommentar unter diesem Artikel hinterlassen. Weitere wichtige Veranstaltungen für Gründer und Netzmenschen gibt es in unserem Veranstaltungskalender.

* Jetzt vormerken: Zum zweiten Mal veranstaltet Mobile Economy die Ecosummit 2011 (ECO11), eine internationale Konferenz für Investoren und Unternehmer in der intelligenten grünen Ökonomie. Der Ecosummit findet vom 24. bis 25. März im neuen Ökohotel Scandic am Potsdamer Platz statt. “ECO11 ist die Fortsetzung unseres ersten Green Venture Summit 2010 und dient der Förderung der Smart Green Economy. Eine lebenswerte Zukunft ist nur dann möglich, wenn wir Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft ins Gleichgewicht bringen. Bis 2020 müssen wir unsere Volkswirtschaft in eine intelligente grüne Ökonomie transformieren und diese mit 100 % erneuerbarer Energie versorgen. Und dafür brauchen wir enorme Human- und Kapitalinvestitionen”, sagt Jan Michael Hess, Geschäftsführer von Mobile Economy. Auf der Agenda des ECO11 stehen Klimawandel, erneuerbare Energien, Energiespeicherung, Energieeffizienz, E-Mobilität, intelligente Stromnetze und Nachhaltigkeitsmanagement. Weitere wichtige Veranstaltungen für Gründer und Netzmenschen gibt es in unserem Veranstaltungskalender.

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.