Jagdsaison eröffnet: Wer bei Rabees schnell ist, bekommt die Gutscheine

Gutscheine umsonst bekommen? Langweilig! Die Smartphone-Applikation Rabees (www.rabees.com) ist eine Mischung aus mobiler Schnäppchen-Plattform und Augmented Reality-Spiel, bei dem man anders als bei der mobilen Rabattplattform Coupies (www.coupies.de) um seine Gutscheine kämpfen muss. […]
Jagdsaison eröffnet: Wer bei Rabees schnell ist, bekommt die Gutscheine

Gutscheine umsonst bekommen? Langweilig! Die Smartphone-Applikation Rabees (www.rabees.com) ist eine Mischung aus mobiler Schnäppchen-Plattform und Augmented Reality-Spiel, bei dem man anders als bei der mobilen Rabattplattform Coupies (www.coupies.de) um seine Gutscheine kämpfen muss. Genauer gesagt: hinter Bienen herjagen! Als Belohnung winken exklusive Gutscheine, für die man sein Handy gerne mal als virtuelles Fangnetz missbraucht und wild in der Luft herumfuchtelt. Beim Start der Anwendung erscheinen drei Symbole, hinter denen sich verschiedene Schnäppchenangebote verbergen.

Das orange-farbene Zeichen zeigt allgemeine, lokale Gutscheine und Angebote an, die von den Nutzern gemeldet werden. Hinter dem grünen Button befinden sich exklusive, limitierte Coupons, die von Rabees-Partnern zur Verfügung gestellt werden. Hier gilt: Rabatt-Bienen (Rabees) fangen und Gutscheine ergattern! Das lila Symbol beinhaltet “Challenges”. Nutzer fangen Bienen, sammeln Sticker ein und erstellen Kollektionen zu je drei gleichen Stickern. Für jeden exklusiven Deal und jede Kollektion gibt es “Honeys”, die auf dem Konto gutgeschrieben werden – ähnlich wie bei Foursquare (www.foursquare.com), wo Nutzer Badges einsammeln. Alle erspielten Honeys fließen außerdem in den Honeypot. Am Monatsende verlost Rabees den Honeypot an einen der Nutzer, die über die App einen neuen Deal gemeldet haben. Das Spiel ist in vollem Umfang mit iPhones ab 3GS nutzbar. Bei älteren Modellen und anderen Smartphones gibt es gewisse Einschränkungen.

Leider darf man hinter der Anwendung keine komplexen Spielzüge erwarten

Die Idee von Rabees ist witzig und setzt bei der simplen Wahrscheinlichkeit an, dass Schnäppchenjäger verspielt genug sind, um auf Augmented Reality Spiele zu stehen. Allerdings darf man hinter der Anwendung keine ausgereifte Story oder komplexe Spielzüge erwarten – es handelt sich mehr um spielerische Elemente. Wer für solche Kindlichkeiten keinen Sinn hat, muss trotzdem nicht auf die App verzichten: Mit einem Klick lässt sich das Spiel abschalten und man kann die Gutscheine ohne Bienenfang abrufen. Abzüglich des Körpereinsatzes ist der Spaß für Nutzer kostenlos. Auch kleine Unternehmen zahlen für die Kooperation mit Rabees nichts. Größere Unternehmen mit Zweigfilialen zahlen eine geringe Pauschalgebühr (neun Euro im Monat bei drei Fillialen) – variable Kosten für Couponaktivierungen entstehen nicht. Zusätzlich erwägt die Betreiberfirma adnomics (www.adnomics.de) ein Sponsoring-Modell innerhalb der Anwendung. Hinter der Bielefelder Agentur stecken die beiden Gründer Jens Schüler und Lars Wilde – letzterer hat bereits die Blogsuchmaschine Bloxia (www.bloxia.de) ins Leben gerufen.

Artikel zum Thema
* Mobile Commerce: Wie Online-Händler vom Smartphone-Boom profitieren können
* Content und Coupons: Wann Mobile Advertising eine Zukunft hat
* Barcode-Scans und Gutschein-Coupons: Wie sich der Handel für Mobile Commerce rüstet
* Rabattplattform Coupies setzt auf mobile Gutscheine

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.