Rabattplattform Coupies setzt auf mobile Gutscheine

Gutscheine sind eine tolle Sache, nur leider sind sie selten zur Hand, wenn man sie gerade braucht. Portale, auf denen User Gutscheincodes kopieren oder Gutscheine ausdrucken können, gibt es wie Sand am Meer. […]
Rabattplattform Coupies setzt auf mobile Gutscheine

Gutscheine sind eine tolle Sache, nur leider sind sie selten zur Hand, wenn man sie gerade braucht. Portale, auf denen User Gutscheincodes kopieren oder Gutscheine ausdrucken können, gibt es wie Sand am Meer. Die Kölner Rabattplattform Coupies (www.coupies.de) setzt hingegen auf mobile Coupons, die Nutzer dank Handy immer mit dabei haben. Eingelöst werden sie im Geschäft, Cafe oder Restaurant “um die Ecke”. Um beim nächsten Stadtbummel zu sparen laden sich Schnäppchenjäger das kostenlose Coupies-Programm auf ihr Handy. Während sie unterwegs sind, sehen sie auf einer Karte alle verfügbaren Coupons in ihrer Nähe. Wer etwas Spezielles sucht, kann in verschiedenen Kategorien danach stöbern, zum Beispiel unter “Fashion” oder “Elektronik & PC”. Beim Gang zur Kasse ruft man den Gutscheincode auf und lässt ihn einscannen, schon ist der Rabatt gewährt. Einen ähnlichen Service bietet auch das Berliner Start-up Yoose (www.yoose.com).

Wie bei anderen Gutschein-Anbietern verdient auch Coupies an den Provisionen, die Unternehmen im Erfolgsfall zahlen. Das Besondere an Coupies ist, dass auch der stationäre Einzelhandel etwas davon hat. Aktuell gehören verschiedene Cafes, Restaurants, ein Frisörgeschäft, ein Spieleladen und manch anderes Geschäft zum Partnerschaftsprogramm. Diese befinden sich allesamt in Köln, denn darüber hinaus ist der Rabattdienst bisher noch nicht verfügbar. Aber die drei Gründer Felix Gillen, Felix Schul und Frank Schleimer arbeiten an der Expansion: “Wir werden in den nächsten Wochen die Region rund um die Kölner Uni mit coolen Coupon-Angeboten ausbauen. Dies ist unsere Ausgangsbasis für die spätere Ausweitung auf ganz Deutschland”, sagt Schul. Bis Ende 2010 will das Trio die restliche Bundesrepublik erobert haben.

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.

  1. Pingback: Rabattplattform Coupies setzt auf mobile Gutscheine :: deutsche … « Das Gutschein-Portal

  2. Pingback: Web 2.0 Sammelalbum - Web2Null - COUPIES



  3. Daniel

    Lustig. Da scheinen derzeit welche mit der Idee gleichzeitig durchzustarten und gewinnen auch gleich diverse Wettbewerbe.

    Österreichisches Pendant: vooch.at

  4. Pingback: SMSGott.de

  5. Unser Erfahrungswert auf http://www.urlaubswerk.de ist: wir setzen dort auch gutscheine/coupons ein, reisegutscheine eben. tasächlich aber werden diese in relation zu allen verkauften reisen recht wenig aktiviert. erstaunlich eigentlich.
    mir selber geht es im übrigen auch so. mir ist es schon fast unangenehm, wenn ich in einem laden einen kickback einlöse…
    vielleicht ist das typisch deutsch, aber so bin ich :-)



  6. Franzy

    das ist ne tolle Sache mit den Handy Gutscheinen wir habn es auch schon verwendet…
    schaut auch mal hier http://www.youtube.com/user/mobieTV#p/u/0/uukwkFbXBRU

  7. Pingback: twive!

  8. MyMobai bietet auch was ähnliches an: http://www.mymobai.de/
    Vielleicht kann DS ja bald mal einen Vergleich zwischen Coupies, MyMobai und Yoose machen, im Hinblick auf Wachstum, Verbreitungsgebiet und Nutzerzahlen. Wäre interessant. Ich weiß nämlich jetzt garnicht, welche von den Apps ich mir installieren soll. Wahrscheinlich wird am Ende diejenige das Rennen machen, die als Erste Gutscheine für meine Region anbietet :)

  9. Pingback: twive!

Aktuelle Meldungen

Alle