Zielgruppe Moppel: Bei DickeWelten.de ist Schlanksein tabu

Auf den ersten Blick sieht DickeWelten.de (www.dickewelten.de) aus wie viele andere Frauenmagazine, wären da nicht der Domainname und das Motiv: eine mollige Frau, die vor einem Notebook liegt. Bei DickeWelten.de dreht sich alles […]
Zielgruppe Moppel: Bei DickeWelten.de ist Schlanksein tabu

Auf den ersten Blick sieht DickeWelten.de (www.dickewelten.de) aus wie viele andere Frauenmagazine, wären da nicht der Domainname und das Motiv: eine mollige Frau, die vor einem Notebook liegt. Bei DickeWelten.de dreht sich alles um “Mode & Leben in großen Größen”, denn “mit über 35 Mio. übergewichtigen oder sogar fettleibigen Menschen sprechen wir hier von einer der größten Bevölkerungsgruppen des Landes”, gibt Gründerin Eva Nadrau zu bedenken. Eine Community ist natürlich auch angeschlossen.

Die Plattform ist kein Kummerkasten für Frauen, die sich in ihrem Körper unwohl fühlen, und es geht auch nicht nur um XXL-Mode. Statt dessen bekommen füllige Damen Informationen und Hilfestellungen für die alltäglichen Anliegen vollschlanker Menschen. “Das betrifft fast alle Lebensbereiche, angefangen von Mode, die in großen Größen wunderschön sein kann, über schickes Mobiliar, das groß genug ist oder genügend Gewicht aushält, bis hin zum Urlaub, den man unbeschwert verbringen möchte.” Der Shopping-Guide vermittelt Frauen über 600 Shops, die Mode in entsprechenden Größen anbieten. Auch Buch- und Filmbesprechungen zum Themengebiet sowie Gesundheitsinformationen gehören zum Angebot.

Das Thema Essen wird natürlich nicht vernachlässigt

Redaktionelle Inhalte wie Berichte von Plus-Size-Models oder der füllig-zufriedenen Sängerin Beth Dito runden das Angebot ab und auch das Thema Essen wird natürlich nicht vernachlässigt. Für den weiteren Ausbau der Plattform bezieht Nadrau die Community mit ein: “Fehlt ein Angebot, ein Laden oder eine Dienstleistung, von der andere Übergewichtige erfahren sollen, freuen wir uns sehr, wenn wir einen Tipp bekommen und die Information ins Portal aufnehmen können.” Wer ein paar Pfunde zu viel auf den Hüften hat, diese aber mit Freude und Selbstbewusstsein trägt, ist bei DickeWelten.de genau richtig. Mit Navabi (www.navabi.tv) ist allerdings schon ein Modeshop rund um das Thema Übergrößen recht erfolgreich im Netz unterwegs. Hauptbestandteil des Navabi-Konzeptes sind kurze, selbst produzierte Videos. Durch diese präsentiert das Aachener Start-up weibliche Designermode  in den Größen 38 bis 50. Seit 2008 ist der Shop mit der kundenfreundlichen visuellen Entscheidungshilfe im Netz zu finden und beglückt mittlerweile “fröhliche und lebenslustige” Kundinnen “aus 24 Ländern” mit “wöchentlich neuen Outfit-Ideen”.

Artikel zum Thema
* DuMont beteiligt sich an Navabi
* Navabi – Erfolg mit Übergrößen

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.