Placetel lockt Investoren an

Frisches Geld für Placetel (www.placetel.de), eine VoIP-Lösung für Unternehmen: Sirius Venture Partners, die KfW und zwei Business Angel investieren einen ungenannten Betrag in das Produkt der Finocom AG, einem Anbieter von TK-Lösungen für […]

Frisches Geld für Placetel (www.placetel.de), eine VoIP-Lösung für Unternehmen: Sirius Venture Partners, die KfW und zwei Business Angel investieren einen ungenannten Betrag in das Produkt der Finocom AG, einem Anbieter von TK-Lösungen für kleine und mittelständische Firmen in Deutschland. Mit Placetel bietet der Kölner Dienstleister eine virtuelle Telefonanlage ohne Vertragsbindung, die in der Basisversion kostenlos ist.

“Heutzutage hat jedes Unternehmen bzw. jeder Haushalt einen DSL-Anschluss. Mit dem Voice over IP-Verfahren kann die gesamte Telefonie über das Internet zur selben Qualität wie über das herkömmliche Telefonnetz erfolgen. Der zusätzliche Telefonanschluss wird also nicht mehr benötigt, sagt David Jetel, Investment Manager von Sirius Venture Partners. Carsten Gellermann, Senior Investmentmanager der KfW, ergänzt: “Für den Kunden bedeutet dies eine erhebliche Kostenersparnis und höchste Flexibilität – Argumente, die vor allem für Firmengründer und mittelständische Unternehmen entscheidend sein dürften.” Neben dem kostenlosen Basispaket, bei dem Kunden für 1,9 Cent/Min. ins Festnetz telefonieren können, bietet Placetel auch verschiedene kostenpflichtige Produktpakete an. Beim Paket “Profi”, das 2,90 Euro im Monat kostet, sind unter anderem Telefonkonferenzen, Outlook-Integration und Flatrates möglich.

Artikel zum Thema
* HTGF investiert in Friendcaller

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Aha

    Also ich kann mit meinem 1&1 Anschluss komplett kostenlos ins Festnetz telefonieren. Für den Rest gibts Skype was sogut wie nichts kostet. Ich versteh den Vorteil dieser Lösung jetzt nicht… :(



  2. borg

    @Aha

    1&1 = nicht mal wenn die mir Geld für die Nutzung zahlen würden :)

    @startup viel Erfolg – harter umkämpfter Markt

  3. Unsere Lösung ist auch nicht mit der VoIP Telefonie von 1&1 vergleichbar. Wir bieten aus dem Netz eine vollwertige Telefonanlage für kleine und mittelständische Unternehmen an (Nebenstellenfähigkeit, E-Fax, Telefonkonferenzen, etc. an. U.a. bieten wir auch eine Flatrate in das Festnetz an. Falls

  4. … Falls Ihr Interesse habt, könnt Ihr Euch einfach im Rahmen des free Paket anmelden und unseren Dienst kostenlos testen.

  5. Wieso wird das Basispaket als “kostenlos” bezeichnet, wenn es trotzdem 1,9 Cent/min kostet, um ins Festnetz telefonieren zu können?



  6. Aha

    “Wieso wird das Basispaket als “kostenlos” bezeichnet, wenn es trotzdem 1,9 Cent/min kostet, um ins Festnetz telefonieren zu können?”

    Eben!
    Hab bei 1&1 auch 4 Anschlüsse und zahle keinen Cent ins Festnetz – ohne VOIP. Für Fax und 2 Anschlüsse reicht das auch noch.

  7. Wir bieten eine vollwertige Telefonanlage inkl. Rufnummern an. Bei 1&1 erhaltet Ihr nur einen herkömmlichen „Telefondienst“. Unser Dienst ist ein Ersatz für eine Telefonanlage die in der Regel mehrere tausend Euro kostet und für Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern konzipiert ist. Ihr könnt mit unserer Anlage untereinander verbinden, habt Wartemusik, könnt Gruppen anlegen wo die Telefone gleichzeitig klingen, Anrufe übernehmen, Sprachmenüs anlegen, E-Fax, etc. Also das was eine moderne Business-Kommunikation ausmacht. Im Free Paket zahlt Ihr hierfür keine Grundgebühr (nur Basis Funktionalitäten). Dass wir Entgelte für abgehende Anrufe nehmen müssen, ist leider nicht zu vermeiden, da wir diese auch „einkaufen“ müssen…. Zudem müsst Ihr bei 1&1 für die Anrufe im Rahmen einer automatisch mit dem DSL Anschluss zugebuchten Flatrate auch Geld bezahlen…

  8. Wir bieten eine vollwertige Telefonanlage inkl. Rufnummern an. Bei 1& 1 erhaltet Ihr nur einen herkömmlichen „Telefondienst“. Unser Dienst ist ein Ersatz für eine Telefonanlage die in der Regel mehrere tausend Euro kostet und für Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern konzipiert ist. Ihr könnt mit unserer Anlage untereinander verbinden, habt Wartemusik, könnt Gruppen anlegen wo die Telefone gleichzeitig klingen, Anrufe übernehmen, Sprachmenüs anlegen, E-Fax,etc. Also das was eine moderne Business-Kommunikation ausmacht. Im Free Paket zahlt Ihr hierfür keine Grundgebühr (nur Basis Funktionalitäten). Dass wir Entgelte für abgehende Anrufe nehmen müssen ist leider nicht zu vermeiden, da wir diese auch „einkaufen“ müssen…. Zudem müsst Ihr bei 1&1 für die Anrufe im Rahmen einer automatisch mit dem DSL Anschluss zugebuchten Flatrate auch Geld bezahlen…

  9. Also dieses Beharren auf 1&1 und kostenlos verstehe ich auch nicht so ganz. 1&1 ist genauso wenig kostenfrei, nur zahlt man eben nicht die Minute, sondern eine Flatrategebühr, bei Placetel im Basistarif entfällt diese und natürlich muss man dann die Minuten bezahlen, das sollte niemanden überraschen. Und eine Online-TK-Anlage ist schon etwas anderes, als einfach nur ein Tarif.

    ich wünsche viel Erfolg.



  10. erbsenzähler

    Ganz simple Abzocke. Lieber zahle ich eine 19,99 Euro Grundgebühr und dafür garnix für meine Telefonate als mich dieser simplen Abzocke zu unterwerfen.

    Angenommen ich telefoniere tagtäglich 1 Stunde über einen Anschluss mit Geschäftspartnern und ähnlichem, so komm ich monatlich also bei placetel im “kostenlos”-packet auf 18 euro..

    @johannes: einfach mal etwas weiter denken als nur bis zur haustür.

    @italo: nehmt lieber eine grundgebühr bietet dafür aber eine monatliche kündigungsfrist oder ähnliches an.



  11. Peter Stor

    Also es gibt noch andere Anbieter, wie Nfon.

    Nur Placetel scheint wirklich einfach. Das ist auch nicht mit 1&1, Vodafone zu vergleichen. Das sind “Einzelanschlüsse”. Ich würde gerne mal wissen, ob jemand der hier kritisiert, auch bei 1&1 10 Telefonnummern bekommt, mit der gleichen Anwahl und 10 Nebenstellen? Sorry, aber Apfel und Birnen braucht man nicht vergleichen, wenn man keine Ahnung hat… :)

    Ich wünsche Placetel viel Erfolg. Um so simpler das Preismodell um so einfacher werdet ihr euch gegen Sipgate und Nfon durchsetzen können.

  12. @erbsenzähler: Falls Du tatsächlich so viel telefonierst, kannst Du bei uns das Profi Paket mit Flatrate für insgesamt 6,90 im Monat buchen…da hast Du eine Flatrate in das deutsche Festnetz und bekommst sogar zusätzliche Funktionen wie Telefonkonferenzen, etc…

  13. Pingback: Kurzmitteilungen: Urs Keller, Grennyworld, Moneybookers, Placetel, payolution, Linguee, Startup Week, Startup Weekend Stettin :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle