WG sucht Mitbewohner – Die Castings starten bei cast2gether

Klar, in die eigene WG passt nicht jeder. Auch das perfekte Bandmitglied zu finden ist nicht einfach und erfordert meist zahlreiche Castings. Ein Vorab-Online-Casting, wie es die Casting-Community cast2gether (www.cast2gether.de) ermöglicht, spart hingegen […]
WG sucht Mitbewohner – Die Castings starten bei cast2gether

Klar, in die eigene WG passt nicht jeder. Auch das perfekte Bandmitglied zu finden ist nicht einfach und erfordert meist zahlreiche Castings. Ein Vorab-Online-Casting, wie es die Casting-Community cast2gether (www.cast2gether.de) ermöglicht, spart hingegen Zeit und Nerven. Das Düsseldorfer Start-up führt Menschen zusammen, die ein gemeinsames Anliegen haben und sich auf diesem Wege online beschnuppern können.

Während die meisten bei “Casting” sofort an Models oder Sänger denken, wird bei cast2gether zu allem gecastet, was nicht niet- und nagelfest ist. Ein Jungdesigner sucht eine lebende Anziehpuppe, zwei Frauen einen Mitreisenden für die Chile-Tour, ein Landwirt die Urlaubsvertretung für seinen Bauernhof. Alles ist möglich. “Ein Online-Casting soll in allen Bereichen fester Bestandteil werden, so wie bisher eine Online-Auktion, wie wir sie alle kennen. Frei nach dem Motto: Caste deine Welt”, erhofft sich Gründer Dusko Tomov von seiner Geschäftsidee. Er will sein Start-up zum neuen eBay für “persönliche und vertrauensintensive Anliegen” machen.

Die Mitgliedschaft funktioniert nach dem Freemium-Modell

Wer nach einem WG-Mitbewohner, einem Partygast oder einem Datinggegenüber sucht, beschreibt mit Hilfe des “Casting-Assistenten” die Rahmenbedingungen und fügt je nach Wunsch Bilder und Videos hinzu. Damit das Castinggesuch nicht zwischen vielen anderen untergeht, wird es einer von zehn Rubriken zugeordnet. In Folge können sich nun Interessenten bewerben. Die Mitgliedschaft funktioniert nach dem Freemium-Modell. Alle Funktionen sind kostenlos nutzbar, wer zu seinem Casting jedoch zahlreiche Bilder einstellen und auf der Startseite hervorgehoben werden will, bucht am besten das Premiumpaket ab 4,90 Euro im Monat. Die Idee von cast2gether ist auf jeden Fall witzig und vermittelt in vielen Fällen sicherlich einen besseren Eindruck vom Gegenüber als jede Bewerbungsmappe oder die Telefonstimme.

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.



  1. DingDong

    versteh ich nicht so ganz.

    gibt es das nicht schon

    – ebay kleinanzeigen
    – dhd
    – markt.de

    etc etc etc ?



  2. VanDamme

    Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass Leute für soetwas bezahlen. Es handelt sich schliesslich um gewöhnliche Anzeigen, die anderswo kostenlos sind. Z.B. wg-gesucht.de etc…

  3. Klar, aber bei der Kleianzeige muss ich mir die Leute alle wieder anschauen und verschwende Zeit. Über das casten sehe ich deutlich mehr, bis zum Video. Das kann weder dhd oder Quoka, das sich ein “Bewerber” mit Video vorstellt. Wenn ich an die Uni denke, hätte unsere Mitbewohnersuche viel schneller so gehen können. Und da kommt das System von cast2gether ziemlich gut weg. Und das geht ja auch für andere Themen – nicht nur WGs.

  4. Pingback: Web 2.0 Sammelalbum - Web2Null - cast2gether



  5. vincent

    coole idee..!! ich wohne seit über 9 jahren in WG´s und durch diese Website hätte ich mir wirklich sehr viele langweilige Gespräche bei der Mitbewohnersuche erspart.



  6. Julia

    finde das konzept spannend. Wenn die Plattform bekannt wird, wird sie erfolgreich sein.

    Das Design und Lay-out gefällt mir auch.



  7. steffen

    Auf der Casting-Community tut sich was. cast2gether.de und der Kölner EXPRESS veranstalten ein Nummerngirl-Casting für einen WM-Boxkampf!

  8. Pingback: ClickMyGig führt über Castingshows Nutzer und Unternehmen zusammen :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle