Hausbesuch bei Tupalo

Im schönen Wien sitzt das österreichische Adressverzeichnis Tupalo (www.tupalo.com), laut Selbstbezeichnung das “Gelbe Seiten Portal mit sozialem Touch”. Nutzer können über die 2007 gestartete Plattform Unternehmen entdecken, bewerten und beschreiben. “Reviews und Bewertungen […]
Hausbesuch bei Tupalo

Im schönen Wien sitzt das österreichische Adressverzeichnis Tupalo (www.tupalo.com), laut Selbstbezeichnung das “Gelbe Seiten Portal mit sozialem Touch”. Nutzer können über die 2007 gestartete Plattform Unternehmen entdecken, bewerten und beschreiben. “Reviews und Bewertungen von Ortsansässigen werden dabei gesammelt und stellen sowohl für in einer Stadt lebende als auch Touristen eine hilfreiche Quelle dar um die besten Restaurants, Clubs, Bars, Pubs, Geschäfte oder andere Einrichtungen zu finden”, teilen die Macher Clemens Beer und Michael Borras mit. Inzwischen ist Tupalo ist derzeit auf Englisch, Finnisch, Deutsch, Niederländisch und Polnisch verfügbar. Als Investoren sind i5invest und der Herold, der Herausgeber der österreichischen Gelben Seiten an Bord. Hannes Schwetz hat sich für uns bei Tupalo umgesehen und einige Fotos geschossen. Alle Eindrücke in unserer Fotogalerie.

Artikel zum Thema
*
Herold unterstützt Tupalo

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Danke für den Hinweis für Nicht-Wiener-Leser hier :)

    Übrigens, diese Shirts gibt’s auch zu kaufen:

    http://www.merchzilla.com/shop/php/products.php?id=379&SHOP=webshop

  2. find das t-shirt einfach eine geniale guerrilla marketing idee.

  3. Toll! Finde ich innovativer als sonstige hiesige Ansätze in Deutschland, oder kennt jdm. in der Zwischenzeit etwas vergleichbares?

Aktuelle Meldungen

Alle