Kurzmitteilungen: SponsorPay, moviepilot, MobileBits, Munich Venture Summit

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Große Ziele: Der im August 2009 gelaunchte Monetarisierungsdienstleister SponsorPay (www.sponsorpay.com) hat sich für das laufende Jahr Großes vorgenommen. Man wolle die Zahl der Applikationen und […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Große Ziele: Der im August 2009 gelaunchte Monetarisierungsdienstleister SponsorPay (www.sponsorpay.com) hat sich für das laufende Jahr Großes vorgenommen. Man wolle die Zahl der Applikationen und Werbepartner um das Fünffache steigern und die Internationalisierung weiter vorantreiben. “Mittlerweile besteht unser Team aus 35 Mitarbeitern, wir sind in nahezu allen europäischen Ländern und in Übersee mit lokalen Versionen verfügbar und arbeiten mit mehr als 100 Applikationen sowie einer vierstelligen Zahl an Werbepartnern zusammen”, resümiert Jan Beckers, Director & Head of Publisher Relations, die vergangenen Monate. Das Start-up ist eine Gemeinschaftsgründung von Team Europe Ventures, Jan Beckers und Janis Zech.

Anzeige
* 3 Monate kostenlos: Einfach online Rechnungen schreiben, Kunden verwalten und Leistungen erfassen. Das bietet FastBill.com allen Unternehmen und Freelancern, die Papierkram vermeiden und sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren wollen. Angebote, Rechnungen, Mahnungen, Zeiterfassung und Monatsabrechnung – Diese Themen können Sie schnell und mit simplen Masken erledigen – gesetzeskonform und steuerlich einwandfrei. So werden Rechnungen digital signiert versendet und alle Buchungen können DATEV konform für den Steuerberater exportiert werden. Als Leser von deutsche-startups.de schenken wir Ihnen die ersten 3 Monate bei FastBill für ein beliebiges Paket!
Jetzt Rechnungen online schreiben

* Für Unentschlossene: Die Film-Community moviepilot (www.moviepilot.de) startet den “Filmfinder” . Nutzer können nach den 40.000 Filmen ab sofort in Kategorien wie Genre, Zielgruppe und Handlungselementen suchen. Die Kombination Drama + New York City + Kriminalität + Freundschaft bietet dem Unschlüssigen beispielsweise 30 Filme an. Auch in der Kategorie “Stimmung” können User entsprechend ihrer Gefühlslage stöbern. Bei der Schlagwortklassifizierung helfen die Nutzer selbst mit. Für registrierte Mitglieder gibt es eine Sonderfunktion: Sie erhalten für interessante Filme eine Geschmacksvorhersage, die sich aufgrund vorher bewerteter Filme ermittelt. Außerdem können sie sich benachrichtigen lassen, wenn Lieblingsfilme im Fernsehen oder Kino laufen.

* Auf nach Byzanz: Das Studentennetzwerk studentSN (www.studentsn.com) kooperiert mit der türkischen Spielegesellschaft Global Game Center. Im Spiel “Konstantinopel” können sich Studenten fortan mit dem Schwert des Sultans bewaffnet auf nach Kleinasien machen, beim Browsergame “Zarenkriege” kommen auch Franken oder Byzantiner mit ins Spiel. Für tanzwütige studentSNler gibt es das Spiel Dance Battle Audition, bei dem weibliche und männliche Nutzer tänzerisch gegeneinander antreten.

* Die Spieleschmiede MobileBits (www.mobilebits.de) bringt mit Lost Treasure ein weiteres iPhone-Spiel heraus. Der Spieler muss den Schatzsucher zum Schatz führen, indem er vorgegebene Pfeile auf die Karte setzt und die Indiana Jones – Figur loslaufen lässt. Die Schwierigkeit: Jeder Pfeil kann nur ein Mal benutzt werden. Von den 50 zu findenden Schätzen sind die ersten fünf gratis zu finden. Über die Facebook-App kann man auch gegen die eigenen Freunde antreten.

* Am 27. Februar veranstaltet die studentische Initiative MBS innovate! unter dem Motto “Gründen – aber nachhaltig!” wieder einen studentischen Gründerkongress in München. Der Munich Venture Summit soll “eine gemeinsame Plattform sowohl für Studenten und Gründungsinteressierte aller Branchen, als auch für Vertreter aus der Wirtschaft, Kapitalgebern und Unternehmensgründern schaffen. Zudem wollen wir diese Mal auf Startups und bereits etablierte Unternehmen eingehen, die in ihrem Geschäftsmodell besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit legen”. Redner sind unter anderem Kolja Hebenstreit vom Team Europe Ventures. deutsche-startups.de unterstützt den Munich Venture Summit als Medienpartner.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.