Castamap erstellt Anfahrtsskizzen

Wer heutzutage Werbung für seine Firma, sein Geschäft oder seine Party machen will, kommt an einem nicht vorbei: der Anfahrtsskizze. Wer diese gedankenlos downloaded, verstößt oftmals gegen Lizenzrechte. Die Erstellung von einem Kartographen […]
Castamap erstellt Anfahrtsskizzen

Wer heutzutage Werbung für seine Firma, sein Geschäft oder seine Party machen will, kommt an einem nicht vorbei: der Anfahrtsskizze. Wer diese gedankenlos downloaded, verstößt oftmals gegen Lizenzrechte. Die Erstellung von einem Kartographen oder Grafiker ist hingegen nicht billig und dauert seine Zeit. Eine schnellere und preiswertere Variante bietet das Oldenburger Start-up Castamap (www.castamap.de). Mit der Online-Anwendung erhalten User ihre Lagepläne oder Skizzen in nur drei Minuten. Im Grunddesign ist das Erstellen der Karte kostenlos. Nutzer, die ihre Karte individuell gestalten wollen, zahlen für den Dienst 29 Euro. Dafür können sie die Skizze farblich an die eigene Homepage anpassen und ein Anzeigesymbol (von Pfeil bis Fähnchen) auswählen.

“Natürlich kann man die Karte vor dem Kauf ausprobieren. Der Benutzer sieht seine Karte sofort und kann kostenlose Vorschaubilder speichern. Vor dem Kauf können noch beliebige Änderungen vorgenommen werden”, erklärt Geschäftsführer Dominik Helle. Nach dem Kauf erscheint die Karte dann ohne den castamap-Balken. Damit die Skizze ihren Zweck auch in Prospekten und Broschüren erfüllt, ist sie neben der Homepage-Variante auch in einer optimierten Auflösung (300 dpi) erhältlich. Nach dem Landkartendienst Stepmap (www.stepmap.de) ist Castamap das zweite Start-up, welches sich voll und ganz auf das  Thema Karten setzt. In Konkurrenz stehen beiden Unternehmen aber nicht, denn bei Stepmap geht es nicht um Anfahrtsskizzen, sondern um individuelle, personalisierte Landkarten. Langfristig würde die Idee aber auch zu Stepmap passen.

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.

  1. Pingback: Tweets die Castamap erstellt Anfahrtsskizzen :: deutsche-startups.de erwähnt -- Topsy.com



  2. Hendrik

    Anfahrtsskizzen werden für ein Startup nicht ausreichen, davon kann keiner leben. Wo bleiben denn Folgeumsätze, wenn ein Kunde tatsächlich mal 28 Euro für eine Karte bezahlt hat? Man zieht ja nicht ständig mit dem Büro um.

    Kein nachhaltiges Geschäftsmodell also, sondern eher eine nette Zusatzfunktion für Google Maps. Wenn es erfolgreich wäre, könnte Google mit so einer Funktion dem Unternehmen auch schnell den Saft abdrehen.

    Deshalb: zero Points für Castamap.



  3. tom

    Na so doof ist die Idee nicht, sie vereinfacht das Erstellen von Karten und das ist ja schon mal was..
    Leider sind die open street map Karten im Verhleich zu googlemaps nicht ganz so schick und zudem ist der Mehrwert, ein (langweiliges) Fähnchen in einer anderen Farbe zu bekommen, kaum 28 EUR wert.. Das kann heute jeder selber in 2 min.



  4. Dieter M.

    Die Idee ist gut, nur leider mindestens 5 Jahre zu spät.

    googleMap wird heute sogut wie in jeder Seite integriert, weil es viele Tools gibt mit denen man das einfach und schnell machen kann. Zudem gibt es dann auch noch die Zusatzfunktionen mit Routenplaner usw. usw. Und vor allem kostenlos.

    Zumindest hat man sich eine kleine Nische gesucht: die Karten in individueller Optik auch für Printprodukte nutzbar zu machen.

    @Hendrik: ich denke für Veranstalter mit vielen Events kann man schon ein dauerhaftes Paket schnüren und nachhaltig Geld verdienen.

  5. Pingback: Web 2.0 Sammelalbum - Web2Null - castamap



  6. Michael

    Also Anfahrtsskizzen gibts bei StepMap auch – kostenlos.

    Ein paar Beispiele:
    http://www.stepmap.de/karte/anfahrtsskizze-lmz-stuttgart-140486

    oder…
    http://www.stepmap.de/karte/lageplan-138719

Aktuelle Meldungen

Alle