Spielefabrik krassGames macht Browsergames mobil

“Download und Installation waren gestern”, verkündet die Spielefabrik krassGames (www.krassgames.com). Das frisch gegründete Start-up, welches von Patrick Kollmann, Alexander von der Geest und Daniel Brockhaus aus der Taufe gehoben wurde, will Browserspiele auf […]

“Download und Installation waren gestern”, verkündet die Spielefabrik krassGames (www.krassgames.com). Das frisch gegründete Start-up, welches von Patrick Kollmann, Alexander von der Geest und Daniel Brockhaus aus der Taufe gehoben wurde, will Browserspiele auf das Handy bringen. Dazu haben die Macher des Spieleproduzenten Intent Software die “weltweit erste Mobile Browser Games Engine” entwickelt. “Statt Handy-Spiele in Form von Applikationen auf das Telefon zu laden und zu installieren, erlaubt die clevere Engine ganz einfach im Handy-Browser zu spielen”, teilen die Start-upper mit. Der Vorteil liegt auf der Hand: Solche Spielchen laufen plattformunabhängig auf allen Geräten.

“Damit werden Multiplayer-Games endlich auch im Mobilbereich grenzenlos – auf welcher Handy-Hardware gespielt wird, ist egal, solange Browser und Internet-Anbindung vorhanden sind”. krassGames lizenziert seine Engine an anderen Unternehmen, produziert aber auch selbst Spiele. Das erste Spiel heißt “Space Dwellers” und startet offiziell im Januar. Weitere Handy-Browser-Spiele sind in Planung und Entwicklung. Die “Mobile Browser Games Engine” dürfte für Mobilfunkfirmen oder Produzenten von klassischen Browserspielen extrem interessant sein. Das aufwendige Umsetzen von verschiedenen Versionen für die jeweiligen Plattformen könnte künftig der Vergangenheit angehören.

MobileBits entwickelt eine Engine für AppStore-Plattformen

Als Dienstleister im Boomsegment Spiele will sich auch MobileBits (www.mobilebits.de) einen Namen machen. Mit dem jungen Unternehmen wagten Karsten Wysk und Benjamin Nitschke, die bereits die Sport-Community meinSport.de (www.meinsport.de) zum Laufen brachten, den Sprung in die Daddlerszene. Gemeinsam mit Boje Holtz und Leif Griga hoben sie MobileBits im März dieses Jahres aus der Taufe. Und mit Games kennen sich die MobileBits-Macher bestens aus: Unter dem Namen exDream sind Nitschke, Griga, Holtz und Wysk bereits seit 1994 in Sachen Spiele unterwegs. Das neue Unternehmen MobileBits hat sich auf die Entwicklung von Social Casual Games für Mobiletelefone spezialisiert. Das erste Spiel des Start-ups heißt iSkat. Daneben entwicklt das Start-up eine Technologie, die es erlaubt vollständig für alle AppStore-Plattformen gleichzeitig Spiele zu entwickeln. “Die Delta-Engine wird bereits zur Entwicklung von unseren eigenen Spielen eingesetzt und soll nach Erreichen entsprechender Marktreife auch an externe Entwickler lizenziert werden“, sagt Geschäftsführer Wysk.

Artikel zum Thema
* Frisches Kapital für MobileBits

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Pingback: Tweets die Spielefabrik krassGames macht Browsergames mobil :: deutsche-startups.de erwähnt -- Topsy.com

  2. Pingback: Casual Games Blog

  3. Was soll denn bitte die “weltweit erste Mobile Browser Games Engine” sein? Das ganze ist stink normales HTML wie jedes Browsergame. Nur das die Anzeigen so klein gehalten ist das sie auf Handys passen sollte. Mit “Engine” ist da nix. Dass Buzzword Bullshit Bingo scheint gerade im Spielbereich Hochkonjunktur zu haben.



  4. Anonym

    Alter Wein in neuen Schläuchen – Browser Games fürs Handy gibts schon seit etlichen Monaten. Nix da also mit “erstes” bla blubb…

Aktuelle Meldungen

Alle