Frisches Kapital für Cavi.tv

Der Finanzierungsmarathon zum Jahresende geht weiter: Nun verkündet auch der InVideo-Shopping-Dienstleister Cavi.tv (www.cavi.tv) den Abschluss einer Finanzierungsrunde. Der Münchner Investor Kalmund Capital, eine in der zweiten Generation familiengeführte Private Equity Gesellschaft, sicherte laut […]

Der Finanzierungsmarathon zum Jahresende geht weiter: Nun verkündet auch der InVideo-Shopping-Dienstleister Cavi.tv (www.cavi.tv) den Abschluss einer Finanzierungsrunde. Der Münchner Investor Kalmund Capital, eine in der zweiten Generation familiengeführte Private Equity Gesellschaft, sicherte laut Pressemitteilung “jetzt die langfristige Finanzierung” des jungen Unternehmens. “CAVI leitet nicht nur eine neue Phase im Online-Shopping ein – es ist auch der Umsatz-Generator, der klassische, immer weniger wahrgenommene Werbeformate im Internet durch Videos ersetzt, ein Meilenstein für die Werbewirtschaft”, sagt Stefan Kalmund zum Investment.

Und was macht Cavi.tv? Ein Beispiel: Während die hübsche Dame im Schminkschule-Video wohlgemeinte Make-up-Tips gibt, werden oberhalb des Videos passende Gutscheine und Geschenke angezeigt. Klickt die interessierte Kundin darauf, kann sie das Produkt sofort und bequem bestellen. Diese Form von InVideo-Shopping ist nur eine von zahlreichen Möglichkeiten, die der Videodienst Cavi.tv aktuell anbietet. Es geht um eine Werbeform, bei der der Shop in den Clip kommt und nicht umgekehrt. Zu den Investoren von Cavi.tv gehörten bisher der High Tech Gründerfonds, Sunday Ventures und Omnis Mundi.

“Ein spannendes Thema im E-Commerce”

Bei der diesjährigen Wahl zum Start-up des Jahres landete Cavi.tv gemeinsam mit zwei weiteren Start-ups auf dem dritten Platz. Für cavi.tv stimmte unter anderem Jochen Krisch von Exciting Commerce. In seiner Begründung schreibt er: “InVideo-Shopping ist ein spannendes Thema im E-Commerce. Cavi.tv ist es gelungen, ein professionelles Team zusammenzustellen und die Potenziale der Lösung zu verdeutlichen”.

Artikel zum Thema
* Cavi.tv monetarisiert Video-Content

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle