Sehenswert: Jens Mutschke von Clipflakes.tv im Interview

Vielen Dank an Tiburon-TV für die Bereitstellung des Videos.

Vielen Dank an Tiburon-TV für die Bereitstellung des Videos.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. FFD

    Hey, toll gemacht. Viel Erfolg nach München!



  2. Thomas

    Zusammenschnibbeln von fremden Videos, hier ein Ausschnitt, da eine Sequenz: da hätte ich aber mächtig Bedenken, was das Urheberrecht anbelangt.

    Für solche Neuzusammenstellungen braucht man unter Umständen das sogenannte “Bearbeitungsrecht” und das hat weder clipflakes, noch die cliflakes-User, noch die Videoplattformen wie youtube, sondern alleine die Urheber der Videos! Und zu Recht: denn aus dem Zusammenhang gerissen kann eine Szene eine ganz andere Bedeutung bekommen!

    Weltunternehmen können sich eher leisten, wenn Sie mal ein Urheberrecht verletzen, für ein Startups ist die erste Abmahn oder Klagewelle dann vielleicht auch die letzte.



  3. Mitch

    Superidee… frisch geklaut aus den USA, wie immer… aber da ist eine Klagewelle doch vorprogrammiert… ich werde auf jeden Fall ein Auge darauf haben, ob da Material von uns auftaucht… ;)

  4. @Thomas

    Naja, sobald du etwas online stellst verlierst du meistens eh dein Copyright. Les dir mal die ICQ AGB durch, sobald du etwas über ICQ versendest könnte man fast sagen ist es Eigentum von ICQ geworden.

    Genau wie bei den Community Seiten, sobald du nen Bild von dir online stellst musst du wohl damit rechnen dass es auf nem Werbebanner im Internet landen könnte ;)

    Ich finde das Design der Seite, vorallem den Header EXTREM GUT! (und das sage ich selten ^^) da bekommt man direkt lusst auf der Seite nen bisl rumzusurfen!

    Ich finde aber es kommt im Video sehr rüber dass er selbst von seinem Produkt (noch) nicht so sehr überzeugt ist, jedenfalls scheint viel noch in Arbeit zu sein.

  5. @ Tim:

    Sorry, aber das ist totaler Schwachsinn… Für ein Bild von DIR mag das zutreffen, aber ein Song von U2 wird nicht dadurch legal, dass ich ihn per ICQ vershicke und die Rechte übergehen… Und genau darum geht es hier doch.

    Halte das Ganze auch für sehr bedenklich, auch wenn die Idee ansich ganz cool ist.

  6. Mal ganz davon abgesehen dass die Videos scheinbar nicht bei Clipflakes liegen sondern nur verlinkt werden!

    Wird der Rechteinhaber sich wohl an Youtube etc. wenden.

    Und wenn das indexieren tatsächlich illegal wäre, dann würde es Google schon längst nicht mehr geben denn da wird haufenweise illegales und uhrheberrechtlich Geschütztes Material “angeboten”.

    Mir ging es dabei auch eher um das Kommentar von Mitch “ich werde auf jeden Fall ein Auge darauf haben, ob da Material von uns auftaucht”

    Wenn Mitch sein SEIN EIGENES Material bei Youtube einstellt und es danach bei Clipfakes auftaucht… selbst Schuld.

    Klar wenn ich jetzt Material von Dritten … wäre Clipflakes meines erachtens nach aber trotzdem nicht die richtige anlaufstelle.



  7. Gerd

    Hallo,

    ich lese hier den Namen von Tim Owesen. Vorsicht vor diesem Mann. Er ist gewissermassen einer der Ersten, der die Abzocke im Internet ins Rollen gebracht hat. Vor einigen Jahren lockte er mit einem kostenlosen MP3-Player viele User zu einm kostenpflichten Abo. Letztlich war alles Betrug und Owesen wurde auch verurteilt. Wer Naeheres wissen will, braucht bei Google nur den Namen Tim Owesen einzugeben.
    Statt Owesen nun Reue zeigt, taucht er im Intenet mit einer neuen Geschaeftsidee auf. Er sollte sich was schaemen. Ich sage nur: Vorsicht vor diesem Betrueger. Der ist so dreist, dass man ihn kein Stueck Brot mehr abnehmen sollte.

  8. Pingback: Clipflakes findet Videoclips :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle