blau-Gründer investieren in Social Business Company HelpGroup

Starke Unterstützung für die HelpGroup und die dazugehörende Spendenplattform HelpDirect (www.helpdirect.org): Martin Ostermayer, Thorsten Rehling und Dirk Freise, die Gründer des Telefondienstleisters blau.de, investieren in die sogenannte Social Business Company. “Wir haben schon […]

Starke Unterstützung für die HelpGroup und die dazugehörende Spendenplattform HelpDirect (www.helpdirect.org): Martin Ostermayer, Thorsten Rehling und Dirk Freise, die Gründer des Telefondienstleisters blau.de, investieren in die sogenannte Social Business Company. “Wir haben schon lange nach einem Projekt wie der HelpGroup gesucht, das soziales Engagement mit innovativem Unternehmertum verbindet”, sagt Ostermayer. “Die Idee, über neue Produkte wie beispielsweise der ersten sozialen Geschenkkarte, die HelpCard, Spenden zur Unterstützung von Hilfsprojekten zu generieren, halten wir für sehr zukunftsweisend. Somit werden neue Spenderpotenziale erschlossen.”

Die Einnahmen des Unternehmens gehen zugunsten der registrierten Organisationen auf der Spendenplattform HelpDirect. “Das Geschäftsmodell der HelpGroup als Social Business Company ist das Geschäftsmodell von morgen, wenn es um den Einsatz von professionellen Produkten für unternehmerisches Sozialengagement geht”, sagt Rehling. HelpGroup-Initiator Harald Meurer freut sich über die neuen Investoren: “Das Martin Ostermayer, Dirk Freise und Thorsten Rehling von unserem Social Business Konzept überzeugt sind, sehen wir als Anerkennung, denn sie haben als renommierte Unternehmer bereits mehrfach ihr Gespür für innovative, lukrative Geschäftsideen bewiesen”. Das Ziel der HelpGroup ist es, das Spendenvolumen in Deutschland mit unternehmerischen Mitteln zu steigern. Dafür verzichten die Investoren weitestgehend auf Gewinne. “Der Gewinn wird reinvestiert zur Unterstützung des sozialen Unternehmensziels”, teilen die Beteiligten mit. Ins Leben gerufen wurde die HelpGroup Anfang dieses Jahres von der Aktion HelpDirect e.V., um den gewerblichen Bereich der Help-Aktivitäten abwickeln zu können. Der Spendendienst HelpDirect wurde bereits 1999 an den Start gebracht.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.