Kurzmitteilungen: Videobuster, glorimedia, Enamora, tymelie, jameda, Bild.de, ruhr.business-on

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Einverleibt: Die Onlinevideothek videobuster.de (www.videobuster.de) übernimmt den Online-Filmverleih glorimedia.de (www.glorimedia.de). Zuvor hatten bereits Glowria, Amango und DVDone ihre Domain an den Branchenriesen abgetreten. Der Grund: […]
Kurzmitteilungen: Videobuster, glorimedia, Enamora, tymelie, jameda, Bild.de, ruhr.business-on

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Einverleibt: Die Onlinevideothek videobuster.de (www.videobuster.de) übernimmt den Online-Filmverleih glorimedia.de (www.glorimedia.de). Zuvor hatten bereits Glowria, Amango und DVDone ihre Domain an den Branchenriesen abgetreten. Der Grund: “Onlineverleih ist prestigeträchtig, aber wenig lukrativ, es rechnet sich nur über die Masse an Kunden”, sagt Glorimedia-Geschäftsführer Ivo Bozic. Kunden können nun die Verleihmodelle des neuen Anbieters studieren und sich die Filme ab November zuschicken lassen. Bis Anfang Dezember fallen für sie keine Gebühren an.

Anzeige
Übersetzung gesucht? 15 % Rabatt für alle ds-Leser bei tolingo. Mit wenigen Mausklicks kann jeder Nutzer beim Übersetzungsmarktplatz tolingo schnell und einfach Übersetzungsarbeiten in Auftrag geben. Leser von deutsche-startups.de können tolingo mit Sonderkonditionen nutzen. Am Ende des Bestellvorganges den Gutscheincode ds-coupon eingeben und 15 % Rabatt sichern.
Mit ds bei tolingo sparen

* Verpackte Kurven: Der Online-Shop Enamora (www.enamora.de) schaut auf sein erstes Geschäftsjahr zurück und freut sich über 50.000 verkaufte Artikel. Das Berliner Unternehmen von Zouhair Belkoura und Tu-Lam Pham bietet alles an, was Frau und Mann “drunter” tragen, zusätzlich Bademode und Nachtwäsche. Zu den Top-Marken zählen Triumph, Passionata und Schiesser, außerdem bietet Enamora die Kollektion von Marlies Dekkers exklusiv an. “Wir sehen, dass unsere Kundinnen mit ganz unterschiedlichen Bedürfnissen zu uns kommen. Das begrenzte Sortiment des stationären Handels kann dieser Bedürfnisvielfalt ebenso wenig gerecht werden wie weiteren Vorzügen des Online-Einkaufs, zum Beispiel die Möglichkeit, die bestellten Artikel in privater Atmosphäre anzuprobieren”, sagt Belkoura.

* Anti-Chaos-Tool: Der Züricher Online-Terminplaner tymelie (www.tymelie.com) will Doodle Konkurrenz machen und Terminvereinbarungen “so einfach und angenehm” wie möglich gestalten. Eigenen Angaben zufolge wurden bereits in den ersten 24 Stunden Hunderte Terminumfragen erstellt. Noch ist der Dienst für alle Nutzer kostenlos, das Unternehmen arbeitet derzeit aber an einer kostenpflichtigen Version für Firmen. Gründer Robert Baumgartner studiert Wirtschaftsinformatik und arbeitet nebenher als Entwickler in einem Software- und Beratungsunternehmen.

* Von Akupunktur bis Zahnarzt: Die Arztbewertungsplattforn jameda (www.jameda.de) startet eine Kooperation mit Bild.de. Unter der Rubrik “Ratgeber/Gesund & Fit” können Nutzer der Nachrichtenplattform ab sofort die Mediziner-Recherche nutzen. Für Bewertungen werden sie direkt auf jameda.de weitergeleitet. Die Gesundheits-Datenbank beinhaltet aktuell über 445.000 Adressen von Ärzten, Heilberuflern, Kliniken und Apotheken.

* Neues aus dem Pott: Auf der regionalen Wirtschaftsplattform ruhr.business-on.de (www.ruhr.business-on.de) können sich Bewohner des Ruhrgebietes ab sofort über Neuigkeiten aus der Metropole informieren. Von Finanzen über Marketing bis hin zu Lifestylethemen decken die Rubriken sämtliche Interessensgebiete ab. Dabei möchte sich die Plattform vor allem auf die Kreativwirtschaft im Ruhrgebiet mit ihren rund 30.000 Unternehmen konzentrieren: “Mit praktischen Tipps und aktuellen Nachrichten zu den Bereichen Finanzierung und Förderung, Unternehmensorganisation oder Kooperationen wollen wir diese Firmen unterstützen”, sagt Herausgeber Bernhard Müller.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.