Führungswechsel bei Parship: Roller geht – Schmid kommt

Nach sechs Jahren im Amt verlässt Arndt Roller die Online-Partnervermittlung Parship (www.parship.de). Der promovierte Betriebswirt verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch, um sich neuen Herausforderungen im Online-Bereich zu stellen. Roller plant die Gründung […]
Führungswechsel bei Parship: Roller geht – Schmid kommt

Nach sechs Jahren im Amt verlässt Arndt Roller die Online-Partnervermittlung Parship (www.parship.de). Der promovierte Betriebswirt verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch, um sich neuen Herausforderungen im Online-Bereich zu stellen. Roller plant die Gründung eines eigenen Unternehmens – selbstverständlich wieder im Online-Business. Sein Nachfolger als Geschäftsführer der erfolgreichen Partnervermittlung aus dem Hause Holtzbrinck (auch an deutsche-startups.de beteiligt) wird Peter F. Schmid – momentan CEO mobile.international GmbH & Vice President eBay Classifieds Group. “Wir schätzen uns sehr glücklich, mit Peter F. Schmid einen erfahrenen Online-Profi gewonnen zu haben”, sagt Jochen Gutbrod, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. “Peter F. Schmid hat bei mobile.de auf beeindruckende Weise einem etablierten Geschäft neue Wachstumsimpulse verliehen und das Unternehmen zum unumstrittenen größten Fahrzeugmarkt Deutschlands entwickelt. Wir sind überzeugt, dass er die Marktführerschaft von Parship weiter ausbauen wird.” Der studierte Diplom-Kaufmann Schmid übernahm 2006 die CEO-Position bei mobile.de und die Führung bei eBay motors. Zuletzt verantwortete er darüber hinaus das internationale Geschäft von mobile und agierte als VP im Managementteam der eBay Classifieds Group, die Rubrikenmärkte in mehr als 20 Ländern betreibt. Zuvor baute seit 1999 Autoscout24 mit auf und war von 2001 bis 2005 dort als Geschäftsführer tätig.

Peter F. Schmid sattelt um. Künftig sorgt er sich um einsame Herzen. Foto: eBay

Um einen reibungslosen Übergang zu seinem Nachfolger zu gewährleisten, bleibt Roller noch bis zum 9. November im Amt. “Wir danken Arndt Roller für die exzellente Arbeit und freuen uns, auch in Zukunft gemeinsam Projekte mit ihm umzusetzen”, sagt Gutbrod weiter. “Arndt Roller verfügt über ausgezeichnetes Online-Know-How und verlässt Parship mit einer hervorragenden Bilanz. Wir sind sehr interessiert, eine Roller-Neugründung aktiv zu unterstützen.” Unter der Führung von Roller steigerte Parship in den vergangenen sechs Jahren seinen Umsatz von zwei Millionen Euro auf 53 Millionen Euro. Die Partnervermittlung ist mittlerweile in 13 europäischen Ländern vertreten und zählt zu den erfolgreichsten deutschen Webfirmen. Der wichtigste Konkurrent von Parship ist ElitePartner (www.elitepartner.de) aus dem Hause Burda. Mit eDarling (www.edarling.de) ging zudem kürzlich neue Konkurrenz an den Start.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.