MobileBits spielt Skat

Mit MobileBits (www.mobilebits.de) gehen Karsten Wysk und Benjamin Nitschke, die bereits die Sport-Community meinSport.de (www.meinsport.de) zum Laufen gebracht haben, unter die Daddler. Gemeinsam mit Boje Holtz und Leif Griga haben sie im März […]
MobileBits spielt Skat

Mit MobileBits (www.mobilebits.de) gehen Karsten Wysk und Benjamin Nitschke, die bereits die Sport-Community meinSport.de (www.meinsport.de) zum Laufen gebracht haben, unter die Daddler. Gemeinsam mit Boje Holtz und Leif Griga haben sie im März dieses Jahres MobileBits aus der Taufe gehoben. Unter dem Namen exDream sind Nitschke, Griga und Holtz bereits seit 1994 in Sachen Spiele unterwegs. Das neue Unternehmen MobileBits hat sich auf die Entwicklung von Social Casual Games für Mobiletelefone spezialisiert. Mit iSkat schicken die mobilen Pixelschubser nun bereits ihr erstes Spiel ins Rennen. Das Multiplayer-Game für das iPhone soll mit dem Kartenspiel erfahrene Skatfreunde wie Anfänger gleichermaßen an den virtuellen Tisch bringen. “Wir haben intensiv an dem Spiel gearbeitet und freuen uns, das Schiff nun auf die Reise schicken zu können. Für uns stand im Vordergrund, ein einfaches, unterhaltsames und einsteigerfreundliches Skatspiel zu kreieren, das mit kleinen Hilfen und Tipps auch mal weiterhilft”, sagt Wysk.

iSkat ist in einer kostenlosen Demo- und einer kostenpflichtigen Voll-Version verfügbar. Wer das Spiel gestestet hat, kann die Vollversion für 99 Cent im AppStore kaufen. Drei Skatspieler können das Multiplayer-Game an einem iPhone gleichzeitig spielen. Das Telefon muss dabei jedoch von Teilnehmer zu Teilnehmer gereicht werden. Die Karten der Gegenspieler sind jeweils verdeckt. In der zweiten iSkat-Version, die zum Winteranfang erscheinen soll,wird es dann auch möglich sein, über verschiedene Telefone gegeneinander anzutreten. Bereits restlos überzeugt vom mobilen Skatspiel ist die gamecity:Hamburg. Sie unterstützt das Start-up im Rahmen der Gamecity Prototypenförderung mit 100.000 Euro. Neben den vier Gründern kümmern sich bereits zwei Festangestellte und ein freier Mitarbeiter um MobileBits.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Skat auf dem iPhone ist ne super Sache, aber das sollte man zusätzlich noch in Akku Kapazitäten investieren. Es ist ja nicht mit ein – zwei kleinen Spielchen getan! Wird Playjack und Skatstube nicht gefallen. Viel Erfolg

  2. Pingback: Frisches Kapital für MobileBits :: deutsche-startups.de

  3. Pingback: iVentureCapital investiert in Spieleschmiede MobileBits :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle