Hasenjagd beendet: RapidRabb.it geht – Pidoco kommt

Die Leser von deutsche-startups.de haben entschieden: Das junge Berliner Start-up RapidRabb.it (www.rapidrabb.it) hat einen neuen Namen. Ab sofort ist RapidRabb.it Geschichte. Vorhang auf für Pidoco (www.pidoco.com). In den vergangenen Wochen hat RapidRabb.it, welches […]
Hasenjagd beendet: RapidRabb.it geht – Pidoco kommt

Die Leser von deutsche-startups.de haben entschieden: Das junge Berliner Start-up RapidRabb.it (www.rapidrabb.it) hat einen neuen Namen. Ab sofort ist RapidRabb.it Geschichte. Vorhang auf für Pidoco (www.pidoco.com). In den vergangenen Wochen hat RapidRabb.it, welches eine webbasierte Plattform für Prototyping und Testing von Web- und Softwareoberflächen als Software-as-a-Service vertreibt, gemeinsam mit allen Lesern von deutsche-startups.de einen neuen Namen gesucht. In der ersten Phase haben wir Anfang Juli Vorschläge für einen neuen Namen gesammelt. Viele der eingegangenen Vorschläge (hier die fünfzig besten in der Übersicht) gefielen den RapidRabb.it-Gründern sehr gut. Fünf Namen (Pidoco, Arcabel, Colagi, Interfacegestalter und Mockupchino) gingen in die Abstimmung. Das Rennen machte schließlich Pidoco. deutsche-startups.de und das Team von RapidRabb.it/Pidoco bedanken sich bei allen Teilnehmern. Die gesamte Namensänderung diente auch der guten Sache: Für das SOS Kinderdorfprojekt in Ruanda kamen insgesamt 500 Euro zusammen. Die RapidRabb.it-Mannschaft hat den von den ds-Lesern erwirtschafteten Betrag freundlicherweise aufgerundet.

Für die RapidRabb.it steht nach der erfolgreichen Suche nach einem neuen Namen nun reichlich Arbeit auf dem Programm. Auf der Checkliste für die Namensänderung des Start-ups stehen unter anderem eine Satzungsänderung, die notariell beurkundet werden muss, Eintragung der Satzungsänderung im Handelsregister und eine Änderung der Eintragung beim zuständigen Gewerbeamt. Daneben müssen die Hauptstädter Verträge bei Banken, Versicherungen etc. ändern, alle Kunden und Geschäftspartner über die Namensänderung informieren und schließlich noch ein neues optisches Erscheinungsbild für Pidoco entwerfen. Von heute auf morgen lässt sich dies alles nicht stemmen, in den nächsten Wochen ist die kleine Mannschaft von Pidoco somit erst einmal beschäftigt und nach und nach die Namensänderung von RapidRabb.it auf Pidoco durchführen. Eine erste Testversion für das neue Logo ist bereits gefunden (siehe unten).

Gutschein für ds-Leser
Alle Leser von deutsche-startups.de können RapidRabb.it im ersten Monat kostenlos nutzen und erhalten danach 5 % Rabatt auf die Nutzungsgebühr. Hier entlang und
Sonderkonditionen sichern.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. tina Obermeier

    Äh, ja, hm…
    Na da bin ich ja mal auf die Kommentare gespannt ;)

    Aber ok, von

    Arcabel
    Colagi
    Interfacegestalter
    Mockupchino
    Pidoco

    wars wirklich der beste…



  2. treueffeljaeger@googlemail.com

    der name hat was! ist in jedem fall geläuftiger als rapidrabb.it bin auch auf die kommentare gespannt (meckern ist einfach ,besser machen nicht), aber definitiv der beste wahl aus den vorschlägen!



  3. tina Obermeier

    naja, bin ich die einzige die lieber helle As in einem Namen hat als die doofen Os (Guugl hat auch keine Os) und Piduku heisst ja wohl nicht…

    Kein Witz aber alleine ein

    Picodo statt Pidoco fänd ich schon runder und die war gerade noch frei.
    Die würd ich mir aber auch so holen wegen der verdipper.



  4. benjamin reichelt

    Warum nur?? Hätte es nicht gereicht einen Grafiker an eine bessere Umsetzung des Logos zu setzen?
    War doch einprägsam, hatte einen hohen Wiedererkennungswert, man konnte ein Bild damit verknüpfen..
    Pi”irgendwas” hat nischt davon. Warum macht man sich eine mühsam aufgebaute kleine Marke mit so nem Quatsch wieder kaputt? Tortoise-design zu 123skins hat Sinn gemacht, aber einen einprägsamen Namen wie rapidrabb.it durch eine schwer merkbare, sinnfreie Buchstabenkombination zu ersetzen??



  5. Sebastian

    Mein neues Startup wird ein Generator zur Erzeugung von neuen Firmennamen durch aneinanderreihung von Silben. Das nenn ich dann cocio, puchita, kokoba oder colagi (oops das gabs ja schon zur Auswahl).



  6. Hm

    Die Entscheidung verstehe ich auch nicht. Was das für ein Stress ist für einen mittelmäßigen neuen Namen.
    Gebe meinem Vorredner recht: Bei Tortoise hat das wirklich Sinn gemacht, bei OpenBC/Xing war es sogar wirklich gut, aber Pikodo, pidoku, Pudiko, Pidoko was?
    Ich fand RapidRabb.it ganz cool. Oder gabs etwa Stress mit rapidrabbit.de?



  7. tina Obermeier


  8. oliver

    ich finde den namen colagi tausendmal besser an als pidoco. beim namen pidoco vertut man sich schnell, ähm… war es nicht doch pikachu, pidoko, piduca usw… colagi ist einfach zu merken und man spricht es ohne anstrengung aus…



  9. Sebastian

    Ja aber mit Colage verbinde ich eher eine Zahnfüllung wie ein Unternehmen.



  10. Jan

    colagi erinnert mich zu sehr an Colani und colgate, ich finde das geht gar nicht. Colagi könnte auch die Knete meiner kinder heissen, und wie spricht der ami das eigentlich aus? finde bei Pidoco gut, dass es teils technisch aber auch offen ist und somit die firma weiterentwickeln kann und auch andere dinge aus ihrem bereich anbietet, ohne dass der name eingrentzt

  11. Pingback: Aus tortoise design wird 123Skins :: deutsche-startups.de

  12. Pingback: pidoco – Interface Design Software für Prototyping und Mockups | DimidoBlog

Aktuelle Meldungen

Alle