Die Woche im Rückblick 28/2009

Artikel der Woche In den vergangenen sieben Tagen sammelte unser Artikel “Quizshow-Sender First1 nimmt nach Kurskorrektur zweiten Anlauf” die meisten Klicks ein und steht somit an der Spitze unserer wöchentlichen Klickparade. “Unser interaktiver […]

Artikel der Woche
In den vergangenen sieben Tagen sammelte unser Artikel “Quizshow-Sender First1 nimmt nach Kurskorrektur zweiten Anlauf” die meisten Klicks ein und steht somit an der Spitze unserer wöchentlichen Klickparade. “Unser interaktiver Quizshow-Sender wurde vor zwei Jahren gegründet. Nach einjähriger Produktionsphase ging er dann im vergangenen Sommer an den Start und wurde dann nach dreimonatigem Warm-up nochmals überarbeitet. Jetzt sind wir bereit, für alles, was da kommt”, sagt Silke Kauer von First1. Die erste Veränderung ist der Name: Die Quizshow ist nun unter dem Namen Quizzen ist Geld zu finden.

Bild der Woche
Eine blaue Wand ist unser Bild der Woche. Das Bild stammt aus unserem “Hausbesuch bei myON-ID“. Beim Münchner Reputationsdienst geht es äußerst blau zur Sache.

Suchbegriff der Woche
An der Spitze unserer Suchbegriffscharts steht in dieser Woche erneut “otto ventures”. Auf den weiteren Plätzen folgen “gimigames”, “make.tv” und “fem”. Die meistgesuchte Person der Woche ist abermals Mr. Spirofrog Thomas Schulze.

Heute schon getwittert?
Folgen Sie uns schon bei Twitter? Für alle Freunde von Twitter bieten wir zwei Profile an: DStartups bietet alle aktuellen Artikel von deutsche-startups.de und bei azrael74 gibt es neben Hinweisen auf neue Meldungen auch noch allerlei persönliches vom Verfasser dieser Zeilen.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. 3os

    Unglaublich… lasst mich raten. [gelöscht]

  2. @3os

    Es gab eine Beschwerde zu deinem Kommentar. Damit diese Sache hier nicht noch weiter eskaliert, habe ich den Kommentar teilweise entfernt. Ich bitte um Verständnis. Ab sofort werde ich in dieser Angelegenheit keine Kommentare mehr freischalten – weder von der einen noch der anderen Seite.

  3. Pingback: Deutsche Startups mit interessanten Einblicken | Spirofrog Blog

Aktuelle Meldungen

Alle